Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 3. Juli 2019

Neuzugang aus Berlin Ex-Eisbär Martin Buchwieser schließt sich den Löwen Frankfurt in der DEL2 an

Martin Buchwieser zieht es nach Frankfurt.
Foto: City-Press

Die Löwen Frankfurt (DEL2) haben sich weitere Verstärkung für ihren Kader geholt: Martin Buchwieser kommt in die Mainmetropole. Der Angreifer spielte zuletzt bei den Eisbären Berlin, musste aber trotz laufenden Vertrags gehen. Die Berliner und Buchwieser einigten sich auf eine Auflösung seines bis 2021 laufenden Vertrags in der Hauptstadt. Insgesamt absolvierte er bereits 485 DEL-Spiele, in denen er 227 Scorer-Punkte sammelte. Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier sagt zur Verpflichtung des erfahrenen DEL-Stürmers: "Mit Martin Buchwieser ist uns ein echter Coup gelungen. Wir freuen uns, dass wir einen langjährigen DEL-Topspieler für uns gewinnen konnten. Martin ist im besten Alter und wir planen langfristig mit ihm."

Martin Buchwieser selbst sagt zu seinem neuen Engagement in der DEL2: "Ich habe mich für Frankfurt entschieden, weil das Gesamtkonzept einfach stimmig ist. Franz-David Fritzmeier und die Trainer konnten mich von dem, was sie vorhaben, überzeugen. Ich finde es gut, dass hier auch viele junge Spieler eine Chance bekommen und ich möchte mit den Löwen zurück in die DEL gehen."

Buchwieser (30) gab 2007 sein Profi-Debüt in der 2. Bundesliga beim SC Riessersee. Erste DEL-Erfahrungen sammelte er 2009/10 bei den Augsburger Panthern, ehe ihm in der Folgesaison der Durchbruch beim EHC Red Bull München, für den er 141 DEL-Spiele absolvierte und 111 Punkte erzielte (49 Tore, 62 Assists), gelang. Es folgten Stationen in Mannheim Ingolstadt und Berlin. Auch für die deutsche Nationalmannschaft war Buchwieser im Einsatz: Er trug 33-mal das Trikot des DEB-Teams.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Der HC Landsberg hat zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt gegeben: Wie der Neu-Oberligist mitteilte, werden die beiden Angreifer Michael Fischer (28) und Marc Krammer (21) den Riverkings auch in der Spielzeit 2020/21 die Treue halten.
  • vor einer Stunde
  • Leon Köhler vom EC Bad Nauheim (DEL2) erhält in der Saison 2020/21 eine Förderlizenz für Kooperationspartner Herne. Der 19-jährige Angreifer, der zuletzt für die Kölner Junghaie in der DNL aktiv war, soll beim Nord-Oberligisten Spielpraxis sammeln.
  • vor einer Stunde
  • Tomas Plihal kehrt in seine tschechische Heimat zurück und wird künftig wieder für den HC Jablonec nad Nisou auf dem Eis stehen. Der 37-jährige Angreifer spielte am Ende der Spielzeit 2019/20 für den EV Landshut in der DEL2 (acht Spiele/ vier Tore/ fünf Assists).
  • gestern
  • Goalie Kieren Vogel (22) geht den Weg des Herforder EV in die Oberliga Nord mit. Der gebürtige Düsseldorfer setzte seine Unterschrift unter ein neues Arbeitspapier und wird 2020/21 in sein viertes Jahr bei den Ice Dragons gehen. 2017 war Vogel aus dem DEG-Nachwuchs zum HEV gestoßen.
  • gestern
  • Herbert Geisberger ist zurück bei den Selber Wölfen. Der 35-jährige Angreifer lief bereits von 2011 bis 2018 für den Süd-Oberligisten auf (332 Pflichtspiele, 209 Treffer, 304 Assists). 2019/20 sammelte er in 46 Spielen für Ligakonkurrent Blue Devils Weiden 41 Scorer-Punkte (zehn Tore, 31 Vorlagen).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige