Anzeige
Anzeige
Samstag, 7. September 2019

Testspiele am Freitag Ravensburg und Frankfurt stark in der Schweiz, Kantersiege gegen Oberligisten, Bad Tölz verliert Reiter

David Suvanto traf zweimal für Frankfurt. Foto: imago images/Kessler Sportfotografie

International waren die DEL2-Clubs am Freitag unterwegs. Gleich fünf von ihnen absolvierten Tests im europäischen Ausland, drei davon in der Schweiz. Ravensburg und Frankfurt zeigten dabei starke Leistungen. In den Tests gegen die Oberligisten hielten sich die DEL2-Teams schadlos und holten allesamt klare Siege.

Das einzige ligainterne Duell zwischen Freiburg und Bad Nauheim ging mit 5:4 an die Wölfe. Zwar führte Bad Nauheim nach 32 Minuten mit 3:1, die Freiburger drehten das Spiel aber in der Folge.

Die Löwen Frankfurt holten sich nach einem 1:3-Rückstand beim Schweizer Zweitligisten Kloten Flyers noch einen 6:4-Sieg - die erste Niederlage in der Vorbereitung für die Schweizer. Stephen MacAulay (2), David Suvanto (2), Steven Delisle und Lukas Koziol trafen für die Frankfurter. Auch Meister Ravensburg war in der Schweiz erfolgreich. Beim SC Langenthal, amtierender Meister der Schweizer Swiss League (ehemals NLB) gewannen die Towerstars mit 5:2. Tero Koskiranta, Robin Just, Jeff Hayes, Thomas Brandl und Jakub Svoboda trafen.

Die Spiele in der Übersicht (1 Einträge)

 

Eine Niederlage in der Schweiz gab es für die Bietigheim Steelers, die beim Zweitligisten HC Thurgau mit 2:3 nach Penalty-Schießen unterlagen. Matt McKnights und Yannick Wenzel trafen. Die Dresdner Eislöwen verloren beim HC Orli Znojmo mit 1:4. Das einzige Tor erzielte Jordan Knackstedt im ersten Drittel in Überzahl. Der EV Landshut gewann beim Alps-Hockey-League-Club EHC Lustenau mit 4:3. Tadas Kumeliauskas, Erik Gollenbeck, Mathieu Pompei und Robbie Czarnik erzielten die Tore für den DEL2-Aufsteiger

Viermal hieß es DEL2 gegen Oberliga: Beim klaren 8:2 gegen den EV Füssen verloren die Tölzer Löwen Stefan Reiter, der nach dem Spiel zu Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht wurde und nach einer ersten Meldung auf der Homepage langfristig auszufallen droht. Crimmitschau feierte ebenso einen Kantersieg in Weiden (6:2) wie die Kassel Huskies beim 7:1 in Halle und die Lausitzer Füchse, die ebenfalls mit 7:1 gegen die Hannover Indians gewannen.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Jordan Knackstedt erhielt bei Dresdens 5:4-Erfolg in Ravensburg am Sonntag eine Spieldauerstrafe (Unerlaubter Körperangriff). Der Disziplinarausschuss sieht keinen Anlass für eine weitere Bestrafung des Spielers. Aufgrund seiner dritten Disziplinarstrafe ist Knackstedt jedoch für ein Spiel gesperrt.
  • vor 4 Stunden
  • Moritz Seider hat sich wohl eine Kopfverletzung zugezogen, als er am Samstag bei der Partie seiner Grad Rapids Griffins gegen die San Antonio Rampage nach einem Check auf das Eis prallte. Er befindet sich derzeit im obligatorischen Ablauf zur Überprüfung auf eine Gehirnerschütterung.
  • gestern
  • Moritz Seider hat sich am Samstag beim AHL-Spiel seines Clubs Grand Rapids gegen San Antonio verletzt. Ende des zweiten Drittels verletzte sich der Nationalverteidiger bei einem Check und konnte nur mit Hilfe das Eis verlassen. Genaue Informationen über die Schwere der Verletzung gibt es noch nicht.
  • vor 3 Tagen
  • DEL-Spitzenreiter EHC Red Bull München muss mindestens zwei Wochen auf Verteidiger Konrad Abeltshauser verzichten. Der 27-jährige Nationalspieler zog sich am vergangenen Dienstag beim Spitzenspiel gegen die Adler Mannheim (2:1-Sieg für München) eine Unterkörperverletzung zu.
  • vor 3 Tagen
  • Spielverlegung in der Oberliga Nord: Die Partie des letzten Hauptrundenspieltags am Sonntag, den 1. März zwischen dem Krefelder EV und den ESC Wohnbau Moskitos Essen wurde von 17:15 Uhr auf 16:00 Uhr vorverlegt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige