Anzeige
Anzeige
Sonntag, 29. Dezember 2019

Kommt Maximilian Eisenmenger? ERC Ingolstadt: Youngster Tim Wohlgemuth bleibt den Schanzern offenbar erhalten

Tim Wohlgemuth (20)
Foto: imago images/Revierfoto

Diese Nachricht dürfte alle Anhänger des ERC Ingolstadt erfreuen: Youngster Tim Wohlgemuth (20) bleibt dem Tabellensechsten der Deutschen Eishockey Liga offenbar erhalten. Auf eine kolportierte Option zur Vertragsverlängerung in Wohlgemuths Vertrag angesprochen, sagte Larry Mitchell am Wochenende gegenüber Eishockey NEWS: „Tim wird in der nächsten Saison definitiv bei uns spielen und hoffentlich auch noch viel länger“. Das komplette Interview mit dem Ingolstädter Sportdirektor lesen Sie in unserer neuen Printausgabe, die ab Dienstag, den 31. Dezember im Zeitschriftenhandel erhältlich ist und bereits jetzt online bestellt werden kann.

Tim Wohlgemuth, der im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren ausgebildet wurde, debütierte im September 2018 im Ingolstädter Trikot in der DEL und gehörte mit überzeugenden Leistungen, einem exzellenten Spielverständnis sowie neun Scorer-Punkten (fünf Tore, vier Assists) bei insgesamt 49 Einsätzen zu den positiven Überraschungen der DEL-Saison 2018/19. Diese Ausbeute hat der Angreifer, der auch bereits zum Kreis des A-Nationalteams gehört, in der laufenden Spielzeit mit 17 Torbeteiligungen (neun Treffer, acht Vorlagen) in 32 Partien indes schon kurz nach der Hauptrundenhalbzeit deutlich übertroffen.

Unterdessen hat der ERC Ingolstadt offenbar auch bereits einen Neuzugang für die kommende Spielzeit 2019/20 an der Angel: Wie der Donaukurier am Wochenende berichtete, sind die Schanzer an Maximilian Eisenmenger interessiert. Der 21-jährige Stürmer ist aktuell noch für den DEL2-Tabellenfünften Löwen Frankfurt aktiv und hat in bis dato 91 Zweitligabegegnungen für die Hessen immerhin 44 Scorer-Punkte (23 Tore, 21 Assists) verzeichnet.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Die Adler Mannheim müssen im Hauptrundenendspurt ohne ihren Verteidiger Joonas Lehtivuori auskommen. Der 31-jährige Finne laboriert seit dem Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG an einer Armverletzung und steht nach Clubangaben voraussichtlich erst zu Beginn der Playoffs wieder zur Verfügung.
  • vor 14 Stunden
  • Nickolas Bovenschen hat seinen Vertrag bei den Hannover Indians bis zum Ende der Saison 2020/21 verlängert. Der 35-jährige Verteidiger steht seit 2016 für den Nord-Oberligisten auf dem Eis und bestritt in der laufenden Saison bis dato 37 Partien (zwei Tore, fünf Assists).
  • vor 14 Stunden
  • Die TecArt Black Dragons Erfurt haben ihr Nachholspiel der Oberliga Nord gegen den Krefelder EV 81 nach 2:0-Führung noch mit 2:3 verloren und damit ihre letzte Chance auf das Erreichen der Pre-Playoffs verspielt. Den entscheidenden Treffer erzielte Michael Jamieson 1:02 Minuten vor dem Ende.
  • vor 21 Stunden
  • Die Hannover Scorpions erhalten ab dem kommenden Wochenende Unterstützung vom ehemaligen DEL-Spieler Marian Dejdar. Der 36-jährige Angreifer spielte schon in den vergangenen Saison für die Niedersachsen. Weiter offen ist hingegen die Trainerfrage beim Nord-Oberligisten.
  • gestern
  • Nord-Oberligist EXA IceFighters Leipzig muss bis auf Weiteres auf Goran Pantic und Antti Paavilainen verzichten. Pantic hatte die Partie am 14. Februar in Krefeld aus gesundheitlichen Gründen nicht zu Ende führen können, Untersuchungen laufen noch. Paavilainen liegt mit einer Virusinfektion flach.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige