Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 6. Mai 2020

Im Doppelpack DEL-erfahrene Stürmer bleiben: Kretschmann und Proft verlängern ihre Verträge in Frankfurt

Carter Proft
Foto: City-Press

Die Löwen Frankfurt haben zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt gegeben. Die beiden DEL-erfahrenen Angreifer Christian Kretschmann und Carter Proft werden auch in der nächsten Saison für den Zweitligisten spielen. Während Kretschmann erst im vergangenen Spätherbst an den Main wechselte und aufgrund einer Verletzung nur fünf Spiele bestreiten konnte, geht Proft bereits in seine dritte Saison bei den Löwen. In 99 Einsätzen für die Südhessen verbuchte der Deutsch-Kanadier 26 Tore und 45 Assists.
 
„Wir freuen uns, Christian Kretschmann und Carter Proft binden zu können. Christian ist fast wie ein Neuzugang für uns und dennoch schon ins Team integriert. Wir haben ihn während der vergangenen Saison als Verstärkung auf der Center-Position geholt. Er ist bereits trotz seines noch recht jungen Alters ein äußerst erfahrener Spieler. Seine große Stärke ist das Unterzahlspiel, was er bereits in seiner Zeit in der DEL eindrucksvoll bewiesen hat. Carter geht bereits in seine dritte Saison bei uns und ist ein absoluter Teamplayer mit gutem Scoring Touch. Dazu bringt er eine gewisse Härte ins Spiel, die für die Gesamtkonstruktion unseres Teams auch eine wichtige Rolle spielt“, sagte Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier:
 
Kretschmann erklärte: „Ich bin glücklich, für eine weitere Saison das Trikot der Löwen zu tragen. Es macht Spaß, in einer so top aufgestellten Organisation zu spielen. Ich freue mich insbesondere auf die kommende Saison 2020/2021, da es endlich um den Aufstieg in die DEL geht.“

Proft ließ via Pressemitteilung ausrichten: „Ich freue mich, auch in der Saison 2020/2021 für die Löwen Frankfurt zu spielen. Die Leidenschaft der Fans in Frankfurt ist wirklich einzigartig und Frankfurt ist mittlerweile zu meiner zweiten Heimat geworden.“


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Goalie Craig Anderson (39) erhält keinen neuen Vertrag bei den Ottawa Senators mehr. Dies bestätigte General Manager Pierre Dorion am Mittwoch. Anderson war 2011 via Trade aus Colorado nach Ottawa gekommen und dort seitdem über weite Strecken die Nummer eins, etwa beim Conference-Finaleinzug 2017.
  • gestern
  • Die Krefeld Pinguine haben den Verbleib von Goalie Nils Kapteinat bestätigt. Der 20-Jährige spielte schon in der vergangenen Spielzeit für das Oberliga- sowie das DNL-Team des KEV und kam auch in der laufenden Saisonvorbereitung bereits für die Krefelder U23 zum Einsatz.
  • gestern
  • Mit der Verpflichtung von Christian Wendler hat der Herner EV sein Torhütertrio für die neue Saison komplettiert. Der 30-Jährige, der bereits zwischen 2015 und 2018 für den Nord-Oberligisten aktiv war, hütete in der Spielzeit 2019/20 das Tor der Füchse Duisburg (38 Einsätze).
  • gestern
  • Aufgrund der neuen Corona-Verordnungen in Bayern wurde das für Freitag geplante Testspiel des EHC Red Bull München (DEL) bei den spusu Vienna Capitals (ICE HL) kurzfristig abgesagt.
  • gestern
  • Der Herforder EV (Oberliga Nord) hat Torhüter Ennio Albrecht verpflichtet. Der 20-Jährige spielte zuletzt für den Krefelder EV und kam in der Spielzeit 2019/20 zu 17 Einsätzen für das DNL-Team des KEV. Zudem bestritt Albrecht zwei Partien für die Krefelder Oberligamannschaft.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige