Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 27. Mai 2021

Personalkarussell in PENNY DEL und DEL2: Kreutzer lockt Ken Andre Olimb nach Schwenningen, DEG bestätigt Verpflichtung von Frankfurts MacAulay, Cerveny neu in Freiburg

Ken Andre Olimb läuft aktuell zusammen mit seinem Bruder Mathis (hinten) für Norwegen bei der Eishockey-WM in Riga auf.
Foto: IMAGO / Bildbyran

Nach zuletzt drei Spielzeiten mit der Düsseldorfer EG, für die Kenny Olimb bereits zwischen 2013 und 2016 in der DEL aktiv war, wechselt der norwegische Mittelstürmer nun nach Schwenningen. In jeder seiner vergangenen acht Spielzeiten gelangen dem technisch versierten Linksschützen durchschnittlich mindestens 0,50 Punkte pro Partie. Sowohl 2014 in Sotchi als auch 2018 in Pyeongchang vertrat er Norwegen bei den Olympischen Winterspielen. Aktuell bestreitet der 32-Jährige mit seinem Nationalteam die Weltmeisterschaft in Riga.

„In Schwenningen entwickelt sich etwas sehr Interessantes, was mir Christof Kreutzer in einem persönlichen Gespräch auch nochmals verdeutlicht hat. Das Team sieht für die kommende Saison sehr gut aus und es hat sich für mich einfach nach dem richtigen Schritt angefühlt“, so der Norweger. Auf das Wiedersehen mit Ken André Olimb freut sich der ehemalige Düsseldorfer und aktuelle SERC-Sportdirektor Christof Kreutzer ganz besonders: „Kenny ist ein Spieler mit sehr viel Energie. Er war in meiner Zeit bei der Düsseldorfer EG immer der Motor im Team und das wird er jetzt auch bei den Wild Wings sein. Ich freue mich, ihn wieder in meiner Mannschaft zu haben.“

Torhüter Patrik Cerveny, dessen Abschied aus Schwenningen bereits fix war, schließt sich derweil dem EHC Freiburg in der DEL2 an. Mit dem 24-jährigen Linksfänger präsentieren die Wölfe ihren neuen Stammtorhüter für die Saison 2021/22, teilte der Club aus dem Breisgau am Donnerstagmittag mit. Im tschechischen Nachod geboren, kam Cerveny zum Start seiner Karriere im Seniorenbereich nach Deutschland und hütete in der Oberliga für Leipzig, Halle und Essen das Tor. In der Saison 2019/20 folgte der Wechsel nach Bremerhaven zu den Fischtown Pinguins in die höchste deutsche Spielklasse. Gegen Ende jener Saison lief er per Förderlizenz auch bei Freiburgs DEL2-Ligakonkurrenten in Crimmitschau auf. Zuletzt trug der junge Goalie das Trikot der Schwenninger Wild Wings in der PENNY DEL.
 
Über seinen Wechsel nach Freiburg nach Freiburg sagt Cerveny: „Mein Ziel ist es, Spiele zu gewinnen und zusammen mit der Mannschaft wirklich gutes Eishockey zu zeigen. Vor allem wünsche ich mir, dass wir dies vor Fans live im Stadion tun können.“ Der neue Wölfe-Cheftrainer Robert Hoffmann ergänzt: „Patrik ist ein junger Goalie mit sehr viel Potenzial und er möchte bei uns den nächsten Schritt in seiner Karriere machen. Wir werden ihm dieses Vertrauen schenken und gemeinsam diesen Weg bestreiten.“
 


Die Düsseldorfer EG hat derweil den Wechsel von Stürmer Stephen MacAulay (zuletzt Löwen Frankfurt/DEL2) an den Rhein bestätigt (Eishockey NEWS berichtete vorab). Der 29-Jährige kommt mit der Empfehlung von 176 Punkten aus 151 DEL2-Spielen nach Düsseldorf. Der Kanadier erhält einen Einjahresvertrag und besetzt die vierte Kontingentstelle im DEG-Team.

Düsseldorfs Sportdirektor Niki Mondt über die Verpflichtung: „Stephen MacAulay ist ein kompletter Spieler, der sowohl offensiv als auch defensiv seine Stärken hat. Seit nunmehr drei Jahren beweist er seine Qualitäten in der DEL2 und hat sich seine Chance, in die DEL zu wechseln, redlich verdient. Er ist im besten Spieleralter und wir sind überzeugt, dass er alles mitbringt, um seinen Weg auch in der DEL zu gehen und eine Verstärkung für uns zu sein. Wir planen ihn als Center in den vorderen Reihen ein.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Die Straubing Tigers haben den Abgang von Jeremy Williams bestätigt. Der Kanadier spielte fünf Jahre für den Club aus den PENNY DEL und ist mit 101 Treffern der erfolgreichste Torschütze der Niederbayern im Oberhaus.
  • vor 19 Stunden
  • Rod Brind'Amour, Head Coach der Carolina Hurricanes, wurde mit dem Jack Adams Award als Trainer des Jahres in der NHL ausgezeichnet. Er setzte sich bei der Wahl mit deutlicher Mehrheit von Dean Evason (Minnesota) und Joel Quenneville (Florida) durch.
  • gestern
  • Die New York Rangers haben inzwischen bestätigt, dass Gerard Gallant das NHL-Team künftig als Head Coach führt. Gallant feierte als Cheftrainer von Team Canada kürzlich den WM-Titel mit seiner Mannschaft in Riga. In der NHL coachte Gallant zuletzt die Vegas Golden Knights (2017-2020).
  • [mehr]
  • gestern
  • Manuel König-Kümpel (35), ein Selber Urgestein zwischen den Torpfosten, hängt nach insgesamt 29 Jahren Eishockey die Schlittschuhe an den Nagel. Als Backup feierte er mit den Wölfen zuletzt den Aufstieg aus der Oberliga Süd in die DEL2.
  • vor 2 Tagen
  • Die Düsseldorfer EG hat Stürmer Cedric Schiemenz (zuletzt Schwenningen) und Verteidiger Niklas Heinzinger (Bad Tölz) verpflichtet. Beide erhalten einen Vertrag für 2021/22 und fallen unter die U23-Regel. Die DEG hat die Planung für diese Regelung damit abgeschlossen.
  • [mehr]
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige