Anzeige
Anzeige
Sonntag, 1. Mai 2022

Einheitliches Bild soll bleiben Ausgliederung der DEL2-Mannschaft: Die „Selber Wölfe GmbH“ ist gegründet

Thomas Manzei, Notar Dr. Christian Roßner und Jürgen Golly.
Foto: Selber Wölfe

Der VER Selb war schon nahezu ein Exot unter den Proficlubs. Seit der Neugründung im Jahr 2004 agierten die Wölfe als eingetragener Verein. Schon Anfang April stand fest, dass der Spielbetrieb der Profimannschaft vom gemeinnützigen Verein ausgelagert werden soll, nachdem auf einer Mitgliederversammlung mehrheitlich entschieden wurde. Eishockey NEWS berichtete in der Printausgabe vorab. Der Club bestätigte die Durchführung des Vorgangs am Sonntagabend.

„Am Freitag, 29.04.2022 um 16:00 Uhr wurde von den Gesellschaftern Jürgen Golly und Thomas Manzei, die beide auch als Geschäftsführer fungieren, die Selber Wölfe GmbH gegründet. Beurkundet wurde die Gründung durch Notar Dr. Christian Roßner in Selb. Somit steht der Ausgliederung des Profi-Teams unserer Selber Wölfe aus dem Stammverein VER Selb e.V. in die Spielbetriebsgesellschaft nichts mehr im Wege“, verkündete der Club. Weiter heißt es: „Mit der Ausgliederung des Profisports in eine Spielbetriebsgesellschaft verfolgt man unter anderem die Ziele, den Verein vor dem Verlust der Gemeinnützigkeit als auch vor möglichen Zahlungsschwierigkeiten bzw. einer möglichen Insolvenz der Profiabteilung zu schützen. Zudem soll die Verantwortung, einen Verein in der Größenordnung des VER Selb e.V. als Vorstand zu führen, wieder überschau- und tragbar werden, sodass man auch Menschen findet, die sich ein solches Amt zutrauen und entsprechend Verantwortung übernehmen.“

Um eine Entfremdung zwischen Profisport und Stammverein zu verhindern, werde man verschiedene geeignete Maßnahmen einleiten. So soll es unter anderem bei einem einheitlichen Erscheinungsbild bleiben, einen einheitlichen Außenauftritt des Gesamtstandorts inklusive Wolfsbau gGmbH und Vorwerkliegenschafts GmbH geben und ein übergeordneter Verwaltungsrat gegründet werden.


Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Stunden
  • Günter Oswald ist neuer Managing Director Academy & Youth an der Red Bull Eishockey Akademie. Der 53-Jährige war zuletzt als Spielerberater tätig und bringt viel Erfahrung als langjähriger DEL-Profi, Trainer und Funktionär mit zu den Red Bulls.
  • vor 7 Stunden
  • Derek Mayer (zuletzt bei den Starbulls Rosenheim) als neuer Co-Trainer sowie Juha Lehtola (zuletzt in gleicher Funktion bei HPK/Liiga) als Torwart- sowie Video-Coach komplettieren das Trainerteam der Augsburger Panther. Neuer Head Coach des Clubs aus der PENNY DEL ist seit Ende April Peter Russell.
  • vor 10 Stunden
  • Derek Damon, der als Spieler unter anderem in Deutschland für die Kassel Huskies und die Heilbronner Falken aktiv war, wird Nachfolger von Gerry Fleming (künftig Head Coach der Löwen Frankfurt) bei den Iowa Heartlanders (ECHL). Damon war in der vergangenen Saison bereits Flemings Co-Trainer.
  • gestern
  • Die Dresdner Eislöwen (DEL2) werden auch in der neuen Saison mit den TecArt Black Dragons Erfurt aus der Oberliga Nord kooperieren. Die Talente Adam Kiedewicz, Nick Jordan Vieregge, Jussi Petersen, Joshua Geuß, Bruno Riedl und Ricardo Hendreschke kamen in schon 2021/22 für Erfurt zum Einsatz.
  • vor 4 Tagen
  • Im Import-Draft der nordamerikanischen Ausbildungsligen, unter dem Dach der Canadian Hockey League, haben die Edmonton Oil Kings Luca Hauf ausgewählt (59. Pick). An der Nummer eins wurde der Slowake Adam Sykora von den Medicine Hat Tigers gewählt.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige