Anzeige
Anzeige
Freitag, 29. März 2024

Erster Neuzugang für 2024/25: DEL2-Club Rosenheim verpflichtet Angreifer Ludwig Nirschl aus Freiburg

Ludwig Nirschl wechselt zur Saison 2024/25 zu den Starbulls Rosenheim.
Foto: IMAGO/Steinsiek.ch/Grant Hubbs

Die Starbulls Rosenheim haben die erste Neuverpflichtung für die kommende Spielzeit bestätigt. Wie der DEL2-Club am Karfreitag mitteilte, kommt Angreifer Ludwig Nirschl vom Ligakonkurrenten EHC Freiburg nach Rosenheim (Eishockey NEWS berichtete). Der 23-Jährige kam in der vergangenen Spielzeit auf acht Tore und zwölf Assists in 26 Partien für die Wölfe. Nirschl durchlief seine Eishockey-Ausbildung in der Jugend des EV Regensburg und sammelte bereits DEL2-Erfahrung mit Ravensburg und den Lausitzer Füchsen.

„Mit Ludwig waren wir schon vor dem Aufstieg in die DEL2 in Kontakt und dieser Kontakt ist auch nie wirklich abgerissen. Bei den Spielen gegen uns konnte er immer seine technischen und läuferischen Qualitäten unter Beweis stellen. Auch wenn er nicht mehr unter die U24-Regel fällt, gilt es ihn immer noch weiterzuentwickeln, und dafür wird er auch hart arbeiten müssen“, so Rosenheims Head Coach Jari Pasanen zur Neuverpflichtung.

 

Die Transfers in der DEL2 im Überblick (14 Einträge)

 


Kurznachrichtenticker

  • vor 13 Stunden
  • Der 20-jährige Verteidiger Alexander Schmidt hat seinen Vertrag bei den Eispiraten Crimmitschau um ein Jahr verlängert. Dies gab der Club aus der DEL2 am Montag bekannt.
  • vor 21 Stunden
  • Der 21-jährige Torhüter Leon-Niklas Jessler (zwei Einsätze für den EV Duisburg) wird das Team aus der Oberliga Nord wieder verlassen.
  • gestern
  • In der Finalserie der U17-Meisterrunde setzten sich die Jungadler Mannheim mit 3:1 gegen die Kölner Junghaie durch. Spiel 4 am Sonntag gewann der Mannheimer Nachwuchs souverän mit 5:1 und krönte sich mit dem Auswärtssieg zum neuen deutschen U17-Meister.
  • vor 3 Tagen
  • Die Dresdner Eislöwen (DEL2) und TecArt Black Dragons Erfurt (OL Nord) werden künftig nicht mehr kooperieren. Die Vereinbarung zwischen beiden Clubs wird nicht verlängert, da Dresden wegen der angestrebten Verkleinerung des Kaders nicht mehr zwingend einen Partner benötigt.
  • vor 3 Tagen
  • Die Schwenninger Wild Wings (PENNY DEL), der EHC Freiburg (DEL2) und die Stuttgart Rebels (OL Süd) werden künftig zusammenarbeiten. Das gaben die Clubs am Freitag bekannt. Schwenningen und Freiburg waren schon zuletzt Kooperationspartner.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige