Anzeige
Anzeige
Dienstag, 2. Juli 2019

News aus der Gerüchteküche Frankfurt nach Fischbuch-Absage vor Verpflichtung von Ersatz aus der DEL – Straubing und Bad Tölz werden wohl Kooperationspartner

Daniel Fischbuch.
Foto: City-Press

Nach der Verpflichtung von David Suvanto zu Beginn der vergangenen Woche ist der Kader der Löwen Frankfurt für die neue Saison nahezu vollständig. Während die Torhüterpositionen und die Abwehr inzwischen komplett sind, fehlen lediglich noch zwei Außenstürmer, um die Personalplanungen für die neue Saison abzuschließen. Nach Informationen der Eishockey NEWS war Daniel Fischbuch, der zuletzt für die Eisbären Berlin auf dem Eis stand, ein Wunschkandidat der Verantwortlichen des DEL2-Clubs. Der 25-jährige Rechtsschütze habe den Hessen aber mittlerweile abgesagt und sich offenbar dafür entschieden, innerhalb der DEL zu wechseln. Auch Stürmer Marco Pfleger (zuletzt Straubing Tigers) war ein Kandidat und es gab auch Gespräche. Er ist aber aktuell kein Thema mehr bei den Löwen.

Nach Informationen von Eishockey NEWS sind die Löwen aber recht weit in den Gesprächen mit einem anderen Akteur, der zuletzt in der höchsten deutschen Spielklasse agierte. "Wir hoffen auf einen schnellen Vollzug, aber mit Spielern dieser Kategorie gibt es viel zu verhandeln, vor allem Punkte, die für die DEL normal sind, für einen DEL2-Club aber nicht", so Frankfurts Manager Franz Fritzmeier.

In den vergangenen Tagen kamen aus Bad Tölz vermehrt Gerüchte auf, dass die Löwen künftig mit dem niederbayerischen DEL-Club Straubing Tigers kooperieren würden. Nach dem Abstieg des Deggendorfer SC befanden sich die Straubinger Verantwortlichen auf der Suche nach einem neuen Kooperationspartner in der DEL2. Den könnten sie nun mit dem neuen Club des ehemaligen Straubinger Trainers Kevin Gaudet gefunden haben.

Mögliche Tölzer Spieler, die via Förderlizenz für die Tigers interessant sein könnten, wären beispielsweise U20-Nationalspieler Niklas Heinzinger oder Angreifer Stefan Reiter, der in der Spielzeit 2018/19 für die Düsseldorfer EG bereits DEL-Erfahrung sammelte. Im Gegenzug könnte Straubings Neuzugang Tim Brunnhuber bei den Oberbayern Spielpraxis sammeln.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 34 Minuten
  • Die Lausitzer Füchse haben den Vertrag mit Kale Kerbashian verlängert. Der kanadische Stürmer kam im vergangenen Februar vom slowakischen Club HK Nitra nach Weißwasser und verbuchte in acht Einsätzen für das DEL2-Team zehn Scorer-Punkte (zwei Tore).
  • vor 2 Stunden
  • Die Saale Bulls Halle (Oberliga Nord) haben Erik Hoffmann unter Vertrag genommen. Der 23-jährige Verteidiger kommt von den ESC Wohnbau Moskitos Essen, für die er in der Saison 2019/20 46 Oberligaspiele bestritten hat (zwei Tore, 19 Assists).
  • vor 3 Stunden
  • Die TecArt Black Dragons Erfurt haben den Abgang von Benedict Roßberg bestätigt. Wohin es den 24-jährigen Torhüter, der in der vergangenen Saison 30 Partien für den Nord-Oberligisten bestritt, zieht, ist noch nicht bekannt.
  • vor 4 Stunden
  • Nachwuchs-Torhüter Max Licht (17) wird die Rolle der Nummer drei bei den Selber Wölfen übernehmen. Der Goalie verbrachte die vergangenen beiden Jahre im englischen Standort der Okanagan Hockey Academy in Swindon und soll nun vorrangig über die U20 der Wölfe an die Oberliga herangeführt werden.
  • vor 16 Stunden
  • Lindy Ruff wird der 19. Head Coach in der Geschichte der New Jersey Devils. Der 60-Jährige folgt damit auf Ex-DEL-Profi Alain Nasreddine, der den Posten Anfang Dezember 2019 interimsweise übernommen hatte. Ruff war seit 2017 Co-Trainer der New York Rangers und hat das Team bereits verlassen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige