Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 25. März 2021

Der Kapitän geht voran Philipp Schlager unterschreibt für ein weiteres Jahr bei den Tölzer Löwen

Philipp Schlager (34) wird die Tölzer Löwen auch 2021/22 als Kapitän aufs Eis führen.
Foto: IMAGO / Beautiful Sports

Kapitän Philipp Schlager hat seine Unterschrift unter einen Kontrakt für die kommende Spielzeit bei den Tölzer Löwen (DEL2) gesetzt. „So einen Mann als Anführer zu haben ist sehr gut für die Mannschaft“, freut sich Löwen-Coach Kevin Gaudet. „Schlagy bringt als Kapitän Führungsqualitäten mit. Er ist einer der härtesten Arbeiter in der Liga. Man sieht, wie er für jede Scheibe kämpft“, so Gaudet weiter.

Der Stürmer aus dem Nachwuchs des SC Reichersbeuern kam mit dem DEL2-Aufstieg 2017 zurück nach Bad Tölz. In der laufenden Spielzeit knüpft der 34-Jährige wieder an seine Leistungen aus der Premierensaison an. „Er hat spielerisch diese Saison nochmal einen Schritt nach vorne gemacht. Es war also klar, dass er ein wichtiger Teil des Kaders für nächstes Jahr ist“, so Gaudet. Schlager gibt in der laufenden Saison die zweitmeisten Vorlagen (35 in 40 Spielen) des Löwen-Teams, ist zudem ein Musterbeispiel an Beständigkeit und Willen. Auch deshalb führt er die Buam seit drei Jahren als Kapitän aufs Eis.

Die Antwort auf die Frage, ob Schlager je an einem Verbleib bei den Löwen gezweifelt hatte, fiel kurz aus: „Na!“, so der Kapitän. „Ich habe trotz der Nachrichten im Umfeld immer auf das Positive gehofft. Jetzt ist es natürlich umso erfreulicher, dass es wirklich so ist“, so Schlager.

„Wir sind froh, dass wir unseren Kapitän mit seiner Energie und seinem unermüdlichen Einsatz behalten können. Er ist sowohl für unsere jungen Spieler im Team als auch für alle Nachwuchsspieler am Standort ein echtes Vorbild. Deshalb sind wir sehr froh, dass er ein weiteres Jahr bei den Tölzer Löwen spielt“, so der neue Löwen-Geschäftsführer Jürgen Rumrich nach der Vertragsunterschrift von Kapitän Schlager.


Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Augsburgs Verteidiger Layne Viveiros verletzte sich in der Partie am Donnerstag gegen Bremerhaven am Knie und kann in der Saison 2020/21 nicht mehr zum Einsatz kommen, wie der Club aus der PENNY DEL am Samstagabend bekannt gab.
  • vor 17 Stunden
  • Nach fünf Jahren verlässt Trainer Jeff Job den Herforder EV. Wie der Nord-Oberligist, der am vergangenen Mittwoch in den Pre-Playoffs an den Rostock Piranhas scheiterte, am Samstag mitteilte, wird der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jährigen Kanadier nicht verlängert.
  • vor 19 Stunden
  • NHL-Ergebnisse am Freitag: Buffalo (Rieder: 12:16 Minuten Eiszeit) - Washington 3:4, New Jersey - Pittsburgh 4:6, Islanders - Rangers 1:4, St. Louis - Minnesota (ohne Nico Sturm) 9:1, Vegas - Arizona 7:4, Anaheim - Colorado 0:2 (Shutout vom Ex-Krefelder Jonas Johansson), San Jose - Los Angeles 5:2.
  • gestern
  • Der EV Füssen hat den Vertrag mit Verteidiger Florian Simon verlängert. Angreifer Florian Höfler verlässt den Süd-Oberligisten hingegen nach einer Saison wieder.
  • gestern
  • Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau hat sich nach einem positiven Coronafall in Quarantäne begeben. Man werde das weitere Vorgehen besprechen und die Öffentlichkeit zeitnah darüber informieren, teilte der DEL2-Club, für den die Saison 2020/21 bereits beendet ist, mit.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige