Anzeige
Anzeige
Samstag, 1. Mai 2021

Der Spieler des Jahres bleibt Top-Stürmer Max French verlängert bei den Tölzer Löwen in der DEL2

Max French
Foto: imago images/Hübner

Die Tölzer Löwen haben am Samstagabend den Verbleib von Max French bestätigt. Mit 42 Toren in 43 Spielen stellte der kanadische Center jüngst einen neuen Torrekord in der DEL2 auf und wurde als Spieler des Jahres ausgezeichnet. Frenchs Wert von 1,77 Punkten pro Spiel wurde zudem nur von David Wrigley in der Saison 2014/15 übertroffen. „Wir freuen uns sehr, den MVP der Liga bei uns halten zu können. Nach der Unterstützung bei unserer Dauerkartenverzichts-Aktion und dem Knacken der 400er-Marke wollen wir hiermit unseren Fans etwas zurückgeben“, erklärt Geschäftsführer Jürgen Rumrich. French sei ein außergewöhnlicher Spieler, der auch in der kommenden Saison einen wichtigen Part im Löwenteam übernehmen soll. „Er ist nicht nur auf dem Eis, sondern auch als Mensch in der Kabine extrem wichtig für das Team“, so Rumrich.

In den Playoffs konnte French verletzungsbedingt nicht mitwirken. Für die Löwen war im Viertelfinale gegen Ravensburg Schluss. „Es war schon eine Enttäuschung. Es war so eine erfolgreiche und spannende Saison und dann so verletzungsgebeutelt in die Playoffs zu gehen und auch in den ersten Spielen noch zusätzlich Spieler zu verlieren war ein schlimmes Gefühl“, ärgert sich der 28-Jährige. „Aber dann greifen wir eben nächste Saison neu an.“


Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Die Eisbären Regensburg haben den Kontrakt mit dem deutsch-ungarischen Stürmer Erik Keresztury um zwei Spielzeiten bis 2023 verlängert. Der 24-Jährige kam in 41 Partien 2020/21 auf sieben Treffer und 14 Vorlagen für die Oberpfälzer in der Oberliga Süd.
  • vor 40 Minuten
  • Die Blue Devils Weiden haben den Verbleib von Angreifer Marius Schmidt (28) bestätigt. Den Süd-Oberligisten verlassen werden hingegen Verteidiger Filip Hadamczik (21, Ziel unbekannt) sowie Angreifer Marco Habermann (30), den es offenbar zu einem Ligakonkurrenten zieht.
  • vor 42 Minuten
  • Die EXA IceFighters Leipzig haben zwei weitere Abgänge vermeldet: Wie der Nord-Oberligist mitteilte, verlassen die beiden Angreifer Moritz Israel (25) und Sofiene Bräuner (21) die Messestädter in Richtung DEL2.
  • vor 2 Stunden
  • Der Kanadier Reid Gardiner (ehemals Düsseldorfer EG), mit 34 Toren und 40 Vorlagen drittbester Scorer der Tölzer Löwen in der DEL2-Spielzeit 2020/21, schließt sich dem finnischen Top-Club JYP Jyväskylä an.
  • vor 3 Stunden
  • Grünes Licht für die deutsche Nationalmannschaft: Nachdem bei allen beteiligten Personen die durchgeführten PCR-Tests negativ ausfielen, kann das DEB-Team am Donnerstag den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen und auch die beiden Testspiele gegen Belarus sollten planmäßig stattfinden können.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige