Anzeige
Anzeige
Freitag, 7. Mai 2021

Rückkehr in Liga eins Aus Bad Tölz nach Bremerhaven: Fischtown Pinguins verpflichten Maximilian Franzreb, den "Torhüter des Jahres" aus der DEL2

Wechselt aus dem tiefen Süden in den hohen Norden: Maximilian Franzreb kehrt nach einer herausragenden DEL2-Spielzeit ins Oberhaus zurück.
Foto: IMAGO / Kessler-Sportfotografie

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben am Freitagnachmittag die Verpflichtung von Torhüter Maximilian Franzreb von den Tölzer Löwen (DEL2) bestätigt (Eishockey NEWS berichtete vorab). An seinem Geburtsort in Bayern zeigte Franzreb bei einer Fangquote von 91,64 Prozent und einem Gegentorschnitt von 2,92 pro Spiel sowie vier Shutouts in der Saison 2019/20, dass er zu den Top-Goalies in Liga zwei zu zählen ist. Beachtlich dabei war die außergewöhnliche Anzahl der absolvierten Spiele: In allen 50 Hauptrunden- und vier Playoff-Spielen stand er zwischen dem Gestänge der Tölzer Löwen. Nicht zuletzt deshalb wurde er zum „Torhüter des Jahres in der DEL2“ gewählt, indem er Konkurrenten wie Jerry Kuhn, Ben Meisner und Mac Carruth auf die Plätze verwies.

Maximilian Franzreb ist zudem in Bremerhaven kein Unbekannter. Bereits in der Spielzeit 2014/15 nahm er als Förderlizenztorhüter der Hamburg Freezers bei den Seestädtern neben Brett Jaeger und Jonas Langmann zeitweise die Position des Backups  ein. „ Natürlich freue ich mich riesig, wieder Teil der Fischtown Pinguins-Familie zu sein und vor allen Dingen darüber, das Vertrauen bekommen zu haben, wieder in der DEL zu spielen. Ich werde alles tun, um dieses Vertrauen zu bestätigen“, so Franzreb zu seiner Rückkehr ins Oberhaus.

Auch auf Seiten der Pinguins ist man froh, diese Personalie für sich entschieden zu haben, zumal neben dem Club aus der Seestadt auch andere Konkurrenten aus der PENNY DEL an einer Verpflichtung des 24-Jährigen großes Interesse zeigten. Bremerhavens Manager Alfred Prey dazu: „ Wir sind uns sicher, dass wir mit Maxi, der sich mit Saisonbeginn einen fairen Wettstreit mit Brandon Maxwell liefern wird, die richtige Entscheidung getroffen haben. Er hat das Zeug, um in der kommenden Saison uns auf der wichtigen Position des Torhüters den Rückhalt zu geben, der einen ruhig schlafen lässt.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Die Straubing Tigers haben den Abgang von Jeremy Williams bestätigt. Der Kanadier spielte fünf Jahre für den Club aus den PENNY DEL und ist mit 101 Treffern der erfolgreichste Torschütze der Niederbayern im Oberhaus.
  • vor 19 Stunden
  • Rod Brind'Amour, Head Coach der Carolina Hurricanes, wurde mit dem Jack Adams Award als Trainer des Jahres in der NHL ausgezeichnet. Er setzte sich bei der Wahl mit deutlicher Mehrheit von Dean Evason (Minnesota) und Joel Quenneville (Florida) durch.
  • gestern
  • Die New York Rangers haben inzwischen bestätigt, dass Gerard Gallant das NHL-Team künftig als Head Coach führt. Gallant feierte als Cheftrainer von Team Canada kürzlich den WM-Titel mit seiner Mannschaft in Riga. In der NHL coachte Gallant zuletzt die Vegas Golden Knights (2017-2020).
  • [mehr]
  • gestern
  • Manuel König-Kümpel (35), ein Selber Urgestein zwischen den Torpfosten, hängt nach insgesamt 29 Jahren Eishockey die Schlittschuhe an den Nagel. Als Backup feierte er mit den Wölfen zuletzt den Aufstieg aus der Oberliga Süd in die DEL2.
  • vor 2 Tagen
  • Die Düsseldorfer EG hat Stürmer Cedric Schiemenz (zuletzt Schwenningen) und Verteidiger Niklas Heinzinger (Bad Tölz) verpflichtet. Beide erhalten einen Vertrag für 2021/22 und fallen unter die U23-Regel. Die DEG hat die Planung für diese Regelung damit abgeschlossen.
  • [mehr]
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige