Anzeige
Anzeige
Dienstag, 28. Dezember 2021

Auch mit 38 noch nicht genug Tölzer Leistungsträger Lubor Dibelka unterzeichnet bis 2023

Löwen-Stürmer Lubor Dibelka bei der Unterschrift seines neuen Vertrags in Bad Tölz.
Foto: Tölzer Löwen

Top-Scorer, Powerplay-Stratege und Vorbild: Lubor Dibelka hat seinen Vertrag bei den Tölzer Löwen um ein weiteres Jahr verlängert. Das gab der DEL2-Club aus Oberbayern am Dienstagabend bekannt. Der gebürtige Tscheche geht damit in seine fünfte Saison im Isarwinkel – bei keinem deutschen Verein spielte Dibelka (inzwischen 38) länger.

„Ich habe nie daran gedacht, wegzugehen. Meine Familie ist hier, ich bin sehr glücklich hier“, stellte der 38-Jährige zu seiner Unterschrift klar. In seinen bisherigen drei Jahren war er stets unter den Top-vier-Scorern des Teams, das von Kevin Gaudet trainiert wird, und punktete 1,3 Mal pro Spiel. In der laufenden Spielzeit hat Dibelka enorm starke 20 Tore in 22 Partien erzielt.

„Die Tölzer Löwen sind schon vor Weihnachten auf mich zugekommen. Dann waren mein Agent Martin Ancicka, ich und die Löwen-Verantwortlichen uns sehr schnell einig. Das zeigt, dass der Club großes Interesse an mir hatte und ich habe genauso großes Interesse gehabt, hier nochmal zu unterschreiben“, so Dibelka selbst zu seinem Verbleib.

Der Flügelstürmer engagiert sich auch im Nachwuchs der Tölzer als Trainer. Mit dem Routinier ist die erste neue Vertragsunterschrift für die neue Saison bei den Löwen unter Dach und Fach. Weitere Verhandlungen mit Stützen des Teams laufen, so der Club aus Bad Tölz. Einen für die Saison 2022/23 noch gültigen Fördervertrag besitzen die Verteidiger Maxi Leitner und Niklas Hörmann sowie Stürmer Anton Engel.


Kurznachrichtenticker

  • vor 18 Stunden
  • Der Deggendorfer SC (Oberliga Süd) konnte am Donnerstagabend eine weitere Personalie vermelden: Mit Youngster Justin Köpf (19) verlängert ein junger und talentierter Keeper seinen Vertrag bei den Niederbayern.
  • vor 21 Stunden
  • Mannheims David Wolf wurde nach seiner Spieldauer-Diszi im Spiel gegen Straubing aufgrund seines Checks mit dem Stock (Verstoß gegen DEL-Regel 59) für zwei Spiele gesperrt und mit einer Geldstrafe belegt. Dies gab der Disziplinarausschuss der Liga am Donnerstag bekannt.
  • gestern
  • Drei Spiele fanden in der Nacht auf Donnerstag in der NHL statt – alle ohne deutsche Beteiligung: New Jersey – Arizona 1:4, N.Y. Rangers – Toronto 6:3 und Anaheim – Colorado 0:2.
  • gestern
  • Mit Cody Drover hat die EG Diez-Limburg aus der Oberliga Nord einen weiteren Kontingentspieler unter Vertrag genommen und damit auf die Verletzung von Kevin Loppatto. Der 26-jährige Kanadier machte zuletzt drei Spiele für Bordeaux in der ersten französischen Liga.
  • vor 2 Tagen
  • Aufgrund eines Engpasses bei den Bietigheim Steelers aus der PENNY DEL stellen die Selber Wölfe (DEL2) ihren Torhüter Michael Bitzer für deren Spiel am Mittwoch in Wolfsburg an den Kooperationspartner ab. Der Deutsch-Amerikaner (28) bringt die Erfahrung aus zwei DEL2-Spielzeiten in Crimmitschau mit.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige