Anzeige
Anzeige
Montag, 20. Januar 2020

Erneut Ausschreitungen Großaufgebot der Polizei muss während DEL2-Partie zwischen Ravensburg und Landshut auf den Rängen eingreifen

Symbolbild.
Foto: imago images/Ralph Peters

Nachdem bereits das Gastspiel des EV Landshut im Oktober von massiven Ausschreitungen in der Innenstadt überschattet worden war, knisterte es schon Tage vor dem dritten Aufeinandertreffen am gestrigen Sonntag, das 4:3 nach Verlängerung zugunsten der Towerstars endete. Das Polizeipräsidium Ravensburg war aufgrund der Erfahrungen noch sensibilisierter, zeigte im gesamten Stadtgebiet viel Präsenz – bis Spielbeginn wurden keine nennenswerten Vorkommnisse berichtet.

Während beide Teams in einem Spiel mit nur 14 Strafminuten spannendes Eishockey boten, kam es Mitte des Schlussdrittels doch noch zur Eskalation. Als eine Ultragruppierung in einem Ravensburger Zuschauerblock provokativ eine bei einem Auswärtsspiel entwendete Landshuter Fahne zerriss, tickten Dutzende von Landshuter Ultras völlig aus. Sie zerstörten die Blockumzäunung und versuchten diese zu durchbrechen. Ein Großaufgebot der Polizei war erforderlich, die Lage zu beruhigen.

Dass die beteiligten Gruppen zuvor während der Powerbreaks „Ihr macht unseren Sport kaputt“ skandierten, stellte den Ausspruch mehr als „ad absurdum“. Ob es zu Festnahmen kam, ließ sich am Sonntagabend nicht mehr verlässlich in Erfahrung bringen. Generell wird die Aufarbeitung der Vorfälle eine Weile dauern.

Frank Enderle


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 48 Minuten
  • Der Wechsel des litauischen Nationalspielers Arnoldas Bosas (29) von den Hannover Indians zu den TecArt Black Dragons Erfurt wurde nun bestätigt. Für die Indians kam er in der vergangenen Saison auf 23 Tore und 21 Vorlagen in 44 Spielen.
  • vor 12 Stunden
  • Mads Christensen, je dreimal deutscher Meister mit den Eisbären Berlin (2011 bis 2013) und dem EHC Red Bull München (2016 bis 2018), kehrt in seine dänische Heimat zurück. Der 33-jährige Angreifer läuft künftig wieder für seinen Jugendverein Herning in der Mtal Ligaen auf.
  • vor 14 Stunden
  • Johannes Ehemann hat seinen Vertrag bei den Saale Bulls Halle verlängert. Der 23-jährige Angreifer, der seit 2015 für den Nord-Oberligisten auf dem Eis steht, kam in der Saison 2019/20 zu 43 Einsätzen (sechs Tore, zwölf Assists).
  • vor 15 Stunden
  • Der 23-jährige Angreifer Jonas Wolter schließt sich nach vier DEL2-Jahren beim ESV Kaufbeuren den ECDC Memmingen Indians aus der Oberliga Süd an. In 201 Zweitliga-Spielen erzielte der Linksschütze sieben Tore und gab 17 Vorlagen.
  • vor 18 Stunden
  • Timon Bätge verlässt die Selber Wölfe und schließt sich dem Neu-Bayernligisten ERSC Amberg an. Der 20-jährige Torhüter, der aus dem Selber Nachwuchs stammt, kam in den vergangenen drei Jahren insgesamt zu neun Oberligaeinsätzen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige