Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 15. April 2021

Neues Duo Ravensburg Towerstars stellen Daniel Heinrizi und Raphael Kapzan als Geschäftsführer ein

Daniel Heinrizi (links) und Raphael Kapzan.
Foto: Frank Enderle

Die Ravensburg Towerstars (DEL2) haben dem Rückzug von Geschäftsführer Rainer Schan, der 17 Jahre tätig war, die Aufgaben neu verteilt. Nach der nun erfolgten Zustimmung der Gesellschafter wird Raphael Kapzan als kaufmännischer Geschäftsführer verantwortlich sein, Daniel Heinrizi wird zum Geschäftsführer Sport berufen. „Ich freue mich sehr, dass wir mit Raphael Kapzan und Daniel Heinrizi unsere Wunschbesetzungen auf diesen wichtigen Positionen gewinnen konnten“, sagt Frank Kottmann, Vorsitzender des Aufsichtsrats.

Kapzan rückte nach der aktiven Profikarriere (von 2007 bis 2018 in Ravensburg) in den administrativen Bereich des Clubs. Er war in den vergangenen drei Jahren bereits als Teammanager und Geschäftsstellenleiter tätig. Heinrizi war zuletzt beim DEL2-Konkurrenten EHC Freiburg Sportlicher Leiter und arbeitete hier mit dem künftigen Towerstars-Coach Peter Russell zusammen. Zuvor besetzte der gebürtige Darmstädter verschiedene Positionen beim EC Bad Nauheim sowie den damaligen Frankfurt Lions.

Vor einem Jahr sorgte der plötzliche und als freiwillig bezeichnete Ausstieg von Daniel Heinrizi in Freiburg für Aufsehen. Heinrizi warf dem EHC vor, den Aufhebungsvertrag im März 2020 nicht aus eigenen Stücken, sondern nur nach Drohungen des Präsidenten, unterschrieben zu haben. Hintergrund ist ein Zerwürfnis zwischen dem ehemaligen Sportlichen Leiter und dem EHC-Präsidenten. Am Mittwoch landete der Fall zum zweiten Mal vor dem Freiburger Arbeitsgericht. Am Ende und nach der Bearbeitung verschiedener Streitpunkte beantragten die Parteien, das Verfahren ruhen zu lassen, um einen außergerichtlichen Vergleich einzugehen. Über die Einigung und die Höhe der Abfindung beschlossen sie Stillschweigen zu bewahren. "Ich war von Anfang an einer Einigung interessiert und bin zufrieden über den Ausgang", sagte Daniel Heinrizi der Badischen Zeitung.


Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Einen Tag nachdem ihn der ESV Kaufbeuren als Abgang vermeldete, wurde Max Lukes als Neuzugang beim ECDC Memmingen aus der Oberliga Süd vorgestellt. Für Kaufbeuren bestritt der 26-jährige Angreifer in der Saison 2020/21 45 DEL2-Spiele, in denen er sechs Treffer erzielte und sieben Assists sammelte.
  • vor 2 Stunden
  • Sergei Stas hat seinen Vertrag bei den Saale Bulls Halle verlängert. Der 29-jährige Angreifer geht damit in seine dritte Saison für den Nord-Oberligisten. Bisher absolvierte der ehemalige DEL-Spieler für Halle 83 Oberligaspiele (26 Tore, 56 Assists).
  • vor 5 Stunden
  • Die Starbulls Rosenheim aus der Oberliga Süd haben die Rückkehr von Manuel Edfelder nun auch offiziell bestätigt. Der 25-jährige Allrounder trug in den jüngsten vier Spielzeiten das Trikot der Tölzer Löwen und verzeichnete dort in der aktuellen Saison bei insgesamt 46 DEL2-Einsätzen 22 Punkte.
  • vor 5 Stunden
  • Stürmer Tom Knobloch (22) und Verteidiger Bruno Riedl (18) werden auch in der DEL2-Saison 2021/2022 das Trikot der Dresdner Eislöwen (DEL2) tragen. Beide haben ihren Vertrag bei den Blau-Weißen um eine weitere Spielzeit verlängert.
  • vor 7 Stunden
  • Christoph Körner hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. Der 23-jährige Angreifer bestritt in der Saison 2020/21 47 DEL2-Spiele für die Roten Teufel. Dabei erzielte er 17 Treffer und lieferte zwölf Assists.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige