Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 28. April 2021

Das DEL2-Viertelfinale am Mittwoch Ravensburg nach Last-Minute-Sieg im Halbfinale

Die Ravensburg Towerstars um Torhüter Olafr Schmidt drehten Spiel 4 im Viertelfinale gegen Bad Tölz in den Schlussminuten noch um. Nach dem dritten Sieg in der Serie stehen die Oberschwaben im Halbfinale. Foto: Kim Enderle

Die Ravensburg Towerstars stehen nach den Kassel Huskies als zweiter Halbfinalteilnehmer fest. Den entscheidenden dritten Sieg in der Viertelfinalserie gegen Bad Tölz mussten sich die Oberschwaben allerdings hart erkämpfen. Bis zwei Minuten vor dem Ende sah es nach einer Niederlage aus, mit einem starken Finish gingen die Towerstars am Ende aber doch noch vorzeitig ins Ziel.

Bad Tölz fand nach der zuletzt bitteren Overtime-Niederlage gegen Ravensburg sofort wieder in die Spur. Dabei musste Trainer Kevin Gaudet am Mittwochabend mit Thomas Merl auf einen weiteren Leistungsträger verzichten. Das machte aber erstmal nichts, Philipp Schlager traf gleich im ersten Powerplay von Spiel 4. Wenige Minuten später bezwang Reid Gardiner Towerstars-Goalie Olafr Schmidt schon ein zweites Mal. Ravensburg brauchte aber nicht lange und zeigte die passende Reaktion. Andrew Kozek netzte gleich doppelt ein und machte damit den Rückstand wett. Drittel zwei begann dann wieder optimal aus Löwen-Sicht durch Tore von Marco Pfleger und Markus Eberhardt (26./30.). Die Hausherren steckten aber nicht auf, Vincenz Mayer sorgte in der 38. Minute in Überzahl wieder für Spannung.

Bis zwei Minuten vor dem Ende hielt der Tölzer Rumpfkader, der den Gegner phasenweise an die Wand spielte, die Führung. Dann rückte wieder Joshua Samanski in den Mittelpunkt des Geschehens. Der 19-Jährige, der bereits Spiel 3 in der Verlängerung entschied, war wieder zur Stelle. Die dritte Overtime nacheinander sollte es dann aber noch nicht werden. Denn das wichtigste Tor der bisherigen Saison hatte sich Ravensburg noch aufgehoben – John Henrion schoss seine Farben 23 Sekunden vor Ablauf ins Halbfinale.

Tony Poland

Die Spiele im Stenogramm (1 Einträge)

 

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Einen Tag nachdem ihn der ESV Kaufbeuren als Abgang vermeldete, wurde Max Lukes als Neuzugang beim ECDC Memmingen aus der Oberliga Süd vorgestellt. Für Kaufbeuren bestritt der 26-jährige Angreifer in der Saison 2020/21 45 DEL2-Spiele, in denen er sechs Treffer erzielte und sieben Assists sammelte.
  • vor 2 Stunden
  • Sergei Stas hat seinen Vertrag bei den Saale Bulls Halle verlängert. Der 29-jährige Angreifer geht damit in seine dritte Saison für den Nord-Oberligisten. Bisher absolvierte der ehemalige DEL-Spieler für Halle 83 Oberligaspiele (26 Tore, 56 Assists).
  • vor 5 Stunden
  • Die Starbulls Rosenheim aus der Oberliga Süd haben die Rückkehr von Manuel Edfelder nun auch offiziell bestätigt. Der 25-jährige Allrounder trug in den jüngsten vier Spielzeiten das Trikot der Tölzer Löwen und verzeichnete dort in der aktuellen Saison bei insgesamt 46 DEL2-Einsätzen 22 Punkte.
  • vor 5 Stunden
  • Stürmer Tom Knobloch (22) und Verteidiger Bruno Riedl (18) werden auch in der DEL2-Saison 2021/2022 das Trikot der Dresdner Eislöwen (DEL2) tragen. Beide haben ihren Vertrag bei den Blau-Weißen um eine weitere Spielzeit verlängert.
  • vor 7 Stunden
  • Christoph Körner hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. Der 23-jährige Angreifer bestritt in der Saison 2020/21 47 DEL2-Spiele für die Roten Teufel. Dabei erzielte er 17 Treffer und lieferte zwölf Assists.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige