Anzeige
Anzeige
Sonntag, 9. Mai 2021

Coronavirus in den Playoffs angekommen DEL2-Halbfinale: Spiel 4 wird coronabedingt gegen Ravensburg und für Kassel gewertet – Huskies stehen im Endspiel um die Meisterschaft

Für die Ravensburg Towerstars (weiße Trikots) endet die Spielzeit 2020/21 abrupt, die Kassel Huskies stehen hingegen im Endspiel um die DEL2-Meisterschaft.
Foto: IMAGO / osnapix

Nach einer mündlichen Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg für die komplette Mannschaft und den Staff der Towerstars (DEL2) findet das für den heutigen Sonntagabend geplante vierte Halbfinal-Duell der Oberschwaben gegen die EC Kassel Huskies nicht statt.

Die Ravensburg Towerstars haben gegenüber der Liga nachgewiesen, dass das Spiel von den Gesundheitsbehörden aus Infektionsschutzgründen aufgrund eines positiven PCR-Befundes abgesagt werden muss. Durch die Quarantäne-Maßnahme können die Oberschwaben keine spielfähige Mannschaft stellen.

Gemäß Paragraph 10 (9) der Spielordnung wertet die DEL2-Ligagesellschaft das Playoff-Spiel mit 0:5 aus Sicht der Ravensburg Towerstars, die damit in der Best-of-five-Serie gegen den Hauptrunden-Primus aus Nordhessen mit 1:3 unterliegen. Die EC Kassel Huskies stehen nach drei Siegen (5:2, 7:3, 5:0 (W)) und einer Niederlage (1:4) im DEL2-Finale.

Der Gegner für die Finalserie wird eventuell schon am Sonntagabend feststehen, falls die Bietigheim Steelers ihren zweiten Matchpuck im Duell mit dem EHC Freiburg nutzen können. Am Freitag unterlagen die Schwaben in Freiburg knapp mit 4:5 in Spiel 3. Die vierte Partie zwischen den beiden Teams aus Baden-Württemberg beginnt um 17 Uhr (live auf SpradeTV). Bietigheim führt nach Spielen in der Serie mit 2:1.


Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Die Straubing Tigers haben den Abgang von Jeremy Williams bestätigt. Der Kanadier spielte fünf Jahre für den Club aus den PENNY DEL und ist mit 101 Treffern der erfolgreichste Torschütze der Niederbayern im Oberhaus.
  • vor 19 Stunden
  • Rod Brind'Amour, Head Coach der Carolina Hurricanes, wurde mit dem Jack Adams Award als Trainer des Jahres in der NHL ausgezeichnet. Er setzte sich bei der Wahl mit deutlicher Mehrheit von Dean Evason (Minnesota) und Joel Quenneville (Florida) durch.
  • gestern
  • Die New York Rangers haben inzwischen bestätigt, dass Gerard Gallant das NHL-Team künftig als Head Coach führt. Gallant feierte als Cheftrainer von Team Canada kürzlich den WM-Titel mit seiner Mannschaft in Riga. In der NHL coachte Gallant zuletzt die Vegas Golden Knights (2017-2020).
  • [mehr]
  • gestern
  • Manuel König-Kümpel (35), ein Selber Urgestein zwischen den Torpfosten, hängt nach insgesamt 29 Jahren Eishockey die Schlittschuhe an den Nagel. Als Backup feierte er mit den Wölfen zuletzt den Aufstieg aus der Oberliga Süd in die DEL2.
  • vor 2 Tagen
  • Die Düsseldorfer EG hat Stürmer Cedric Schiemenz (zuletzt Schwenningen) und Verteidiger Niklas Heinzinger (Bad Tölz) verpflichtet. Beide erhalten einen Vertrag für 2021/22 und fallen unter die U23-Regel. Die DEG hat die Planung für diese Regelung damit abgeschlossen.
  • [mehr]
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige