Anzeige
Anzeige
Dienstag, 27. November 2018

Ende einer Ära Arno del Curto tritt nach über 22 Jahren beim HC Davos zurück

<p>Zieht die Konsequenzen aus der sportlichen Misere und tritt in seiner 23. Saison beim HC Davos ab: Arno del Curto.<br/>Foto: imago<br/></p>

Zieht die Konsequenzen aus der sportlichen Misere und tritt in seiner 23. Saison beim HC Davos ab: Arno del Curto.
Foto: imago

Beim Hockey Club Davos aus der Schweizer National League ist eine Ära zu Ende. Nach mehr als 22 Jahren ist Arno Del Curto nicht mehr Trainer beim HCD. Der mittlerweile 62-Jährige prägte den Traditionsklub seit 1996 maßgeblich. Sechs Schweizer Meistertitel (2002, 2005, 2007, 2009, 2011, 2015), fünf Spengler-Cup-Triumphe (2000, 2001, 2004, 2006, 2011) sowie das Erreichen das Halbfinals der Champions Hockey League in der Saison 2015/16 kann sich der gebürtig aus St. Moritz stammende Schweizer als Erfolge während dieser langen Zeit in seine Vita schreiben. Seine Teams beim HCD waren von einem ausgeprägten, offensiven Tempospiel gezeichnet.

Nun also der Rücktritt, der aus sportlichen Gründen erfolgt. Erstmals seit dem Wiederaufstieg 1993 droht Davos nämlich die Playoffs zu verpassen. Der Club befindet sich in seiner schwersten sportlichen Krise seit den Achtzigerjahren und rangiert momentan nur auf dem vorletzten Tabellenrang (Platz elf) der Schweizer Beletage. Einzig Aufsteiger Rapperswil-Jona steht noch schlechter da. Der Rückstand auf die Playoffs beträgt bereits satte zwölf Punkte. Die Clubführung hofft, nun mit einem neuen Trainer aus dem Tief zu finden.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Nach dem geschafften Aufstieg in die Top-Division sind zwei deutsche Akteure bei der U20-Division-IA-WM in Füssen als Topspieler ausgezeichnet worden: Hendrik Hane wurde vom Turnierdirektorat zum besten Goalie gekürt, Moritz Seider zum besten Verteidiger. Bester Stürmer: Ivan Drozdov (Weißrussland).
  • vor 9 Stunden
  • Lettland hat das abschließende Turnierspiel der U20-Division-IA-WM in Füssen gegen Weißrussland mit 3:1 (1:0, 1:0, 1:1) gewonnen und ist dem Abstieg damit von der Schippe gesprungen. Dafür muss nun Frankreich mit lediglich einem Sieg aus fünf Partien den Gang in die Division IB antreten.
  • vor 16 Stunden
  • Die U20-Auswahl Norwegens hat sich mit einem 3:2-Erfolg nach Verlängerung gegen Österreich endgültig den Verbleib in der Division IA gesichert. Mathias Emilio Pettersen war bei Spielzeit 64:18 für den entscheidenden Treffer verantwortlich.
  • vor 18 Stunden
  • Der SC Riessersee hat Josef Reiter mit einem Tryout-Vertrag für vier Spiele ausgestattet. Der 21-jährige Angreifer stand in der Spielzeit 2017/18 für den TEV Miesbach auf dem Eis und war seit Sommer vereinslos. Reiter gab bereits am Freitag beim Derby in Peiting sein Debüt für den Süd-Oberligisten.
  • gestern
  • Zum Abschluss des 5-Nationen-Turniers im finnischen Vierumäki hat die deutsche Frauen-Nationalmannschaft mit 1:6 (0:4, 1:1, 0:1) gegen Gastgeber Finnland verloren.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige