Anzeige
Anzeige
Dienstag, 26. Februar 2019

Reißleine gezogen: Red Bull Salzburg trennt sich von Trainer Greg Poss

<p> Trainer Greg Poss ist bei Red Bull Salzburg entlassen worden.</p><p>Foto: imago</p>

Trainer Greg Poss ist bei Red Bull Salzburg entlassen worden.

Foto: imago

Red Bull Salzburg, mehrfach Meister in der österreichischen EBEL, hat sich von Trainer Greg Poss getrennt. Das berichteten die Salzburger Nachrichten am Dienstag. Die Trennung hatte sich angedeutet, nachdem das Team des ehemaligen Bundestrainers in Deutschland in den letzten sieben Spielen seit Anfang Februar sechs Niederlagen kassiert hatte. Nun hat das Management um René Dimter und Stefan Wagner (ehemals Sportlicher Leiter in Schwenningen und Ingolstadt) reagiert.

Das Amt in Salzburg übernimmt nun nach Informationen der Salzburger Nachrichten der bisherige Co-Trainer Andreas Brucker. Der 51-Jährige war jahrelang Trainer in der Salzburger Akademie und kam im vergangenen Sommer zur Mannschaft. Brucker wird bereits am Mittwoch das Training leiten und hat nun zwei Wochen Zeit bis zum Start ins Playoff-Viertelfinale (13. März), um die zuletzt verunsicherte Mannschaft aufzurichten. Ihm zur Seite steht der Schwede Nicklas Hede und der zweite Co-Trainer Alex Lawrow sowie Torwart-Trainer Santeri Hilli.

Greg Poss, in Deutschland unter anderem auch Trainer in Mannheim und Nürnberg, hatte die Salzburger Mannschaft im Sommer 2016 übernommen, aber die großen Erfolge blieben seitdem aus. So war schon die Vertragsverlängerung nach dem verlorenen Finale gegen Bozen im Vorjahr eine kleine Überraschung. In diesem Jahr wechselten sich sehr gute Leistungen in der Champions Hockey League mit teils ganz schwachen Auftritten in der Liga ab.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 10 Stunden
  • Der 19-jährige Verteidiger Nick Dolezal wechselt aus der DNL-Mannschaft des ERC Ingolstadt zu Oberliga-Club Höchstadt Alligators. Zudem bleibt Verteidiger Patrick Wiedl beim EHC. Stürmer Friedrich Kolesnikov verlässt den Verein hingegen mit noch unbekanntem Ziel.
  • vor 10 Stunden
  • Die Iserlohn Roosters (DEL) haben Stürmer Daniel Weiß (Nürnberg) als Neuzugang bestätigt. Der 29-Jährige sammelte 2018/19 in 60 Spielen 30 Punkte (elf Tore, 19 Assists). In seiner Karriere absolvierte der Linksschütze bereits über 500-DEL-Spiele.
  • vor 12 Stunden
  • Stürmer Max Lukes (23) trägt auch kommende Saison das Trikot der Bietigheim Steelers. 2018/19 gelangen ihm in 51 Spielen fünf Tore und 13 Vorlagen. Geschäftsführer Volker Schoch: „Max ist ein junger deutscher Spieler, der seit drei Jahren immer alles gibt und ein wichtiger Teil unseres Spiels ist.“
  • vor 13 Stunden
  • Ivy van den Heuvel, Kapitän der Tilburg Trappers, hat mit 30 Jahren einen Schlussstrich unter seine aktive Spielerkarriere gezogen. Der Angreifer wurde von 2016 bis 2018 dreimal in Folge Oberliga-Meister und verbuchte in 235 Oberliga-Einsätzen 106 Tore sowie 146 Vorlagen.
  • vor 14 Stunden
  • Für den wegen häuslicher Gewalt suspendierten Slava Voynov besteht nach einem Schiedsspruch nun doch die Möglichkeit der NHL-Rückkehr nach 41 Partien 2019/20. Die LA Kings, bei denen seine NHL-Transferrechte liegen, ließen aber schon verlauten, nicht mit dem Russen zu planen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige