Anzeige
Anzeige
Freitag, 15. März 2019

Blick auf die Saison 2019/20 Champions Hockey League gibt Update zu den bisher qualifizierten Teams – Schweden und Schweiz mit meisten Teilnehmern

<p>Das CHL-Finale ist gerade einmal zwei Monate her, da richtet sich der Blick schon auf die kommende Saison.</p><p>Foto: imago<br/></p>

Das CHL-Finale ist gerade einmal zwei Monate her, da richtet sich der Blick schon auf die kommende Saison.

Foto: imago

Mit einem 3:1 gegen den EHC Red Bull München hat sich der Frölunda HC im Januar zum dritten Mal den Titel in der Champions Hockey League gesichert. Damit ist der schwedische Club Rekordsieger des seit 2014 ausgetragenen Wettbewerbs. Am Freitag haben die Verantwortlichen der CHL nun ein Update zum Stand der qualifizierten Teams für die Saison 2019/20 veröffentlicht. Viele der 32 Plätze für die Gruppenphase werden erst in den kommenden Wochen noch vergeben werden, da sie abhängig von den Meisterschaftsentscheidungen in den einzelnen Teilnehmerländern sind.

Das höchste Kontingent stellen in der kommenden Spielzeit Schweden und die Schweiz mit jeweils fünf Teilnehmern. Dahinter folgen Finnland und Tschechien mit jeweils vier Startplätzen. Aus der DEL dürfen genau wie aus der EBEL drei Teams teilnehmen. Zwei davon stehen mit den Adlern Mannheim (Hauptrundensieger) und dem EHC Red Bull München (Zweiter) nach dem Ende der Hauptrunde bereits fest.

Etwas kurios ist die Vergabe des Startplatzes über den sogenannten Continental Cup. Hier sicherte sich eigentlich der kasachische Meister HK Arlan Kokshetau den Titel und den damit verbundenen Starplatz. Aufgrund der großen Entfernung des Vereins aus Nord-Kasachstan nach Mitteleuropa, musste Kokshetau den Starplatz an die zweitplatzierten Belfast Giants aus Nordirland abtreten.

Die Teilnehmer nach Ländern im Überblick (8 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 7 Stunden
  • Die Krefeld Pinguine haben mit Tom-Eric Bappert ihren ersten Neuzugang für die Spielzeit 2019/20 verkündet. Der 20-jährige Verteidiger wechselt von den Iserlohn Roosters zu den Seidenstädtern und erhält dort einen Vertrag über mehrere Jahre. 2018/19 blieb Bappert in 20 DEL-Spielen ohne Punkt.
  • vor 9 Stunden
  • Die Sonthofen Bulls aus der Oberliga Süd haben den 19-jährigen Angreifer Robert Hechtl verpflichtet. Er kam 2018/19 in 15 Spielen für Ligakonkurrent Höchstadt zum Einsatz und verbuchte dort vier Tore und zwei Vorlagen. Für die U20 des ERC Ingolstadt kam er in 32 Partien auf 47 Tore und 33 Vorlagen.
  • vor 2 Tagen
  • Hannes Albrecht hat seinen Vertrag bei den EXA IceFighters Leipzig nochmals um ein Jahr verlängert. Der 29-jährige Angreifer hatte erst im Februar sein Comeback gegeben, nachdem er seine aktive Karriere ursprünglich vergangenen Sommer für beendet erklärt hatte.
  • vor 2 Tagen
  • Der DEL-Disziplinarausschuss hat Münchens Yannic Seidenberg für ein Spiel gesperrt. Der Verteidiger fehlt damit am Sonntag in Spiel 3 gegen Berlin. Weiterhin erhielt John Mitchell eine Geldstrafe. Ein weiteres Verfahren gegen Andreas Eder wurde eingestellt.
  • vor 3 Tagen
  • Jens Meilleur (EC Kassel Huskies) beendet seine aktive Karriere mit erst 26 Jahren, um auf der Farm seiner Eltern in Kanada zu arbeiten. Meilleur war zur DEL2-Saison 2014/15 aus der kanadischen Jugend-Liga WHL zu den Huskies gestoßen und gewann einmal die Meisterschaft.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige