Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 10. April 2019

Zum Testspielauftakt wartet der WM-Gastgeber Bundestrainer Toni Söderholm: „Die Slowaken sind für uns in dieser Phase einer der besten Gegner, den wir bekommen können“

<p>Das DEB-Team um Stefan Loibl und Lean Bergmann duelliert sich auch in der WM-Vorbereitung - wie schon beim vergangenen Deutschland Cup - mit der Slowakei.<br/>Foto: City-Press<br/></p>

Das DEB-Team um Stefan Loibl und Lean Bergmann duelliert sich auch in der WM-Vorbereitung - wie schon beim vergangenen Deutschland Cup - mit der Slowakei.
Foto: City-Press

Wenn am Donnerstag um 19 Uhr der Puck in der bereits ausverkauften Kaufbeurer Erdgas Schwaben Arena fällt, dann wird es nach drei Trainingstagen langsam, aber sich ernst für Bundestrainer Toni Söderholm und sein für die erste WM-Vorbereitungsphase nominiertes Aufgebot Gegner beim Länderspielauftakt im Rahmen der der WM-Vorbereitung ist Turnier-Gastgeber Slowakei.

"Die Slowaken sind für uns in dieser Phase einer der besten Gegner, den wir bekommen können. Sie haben einige nicht so positive Jahre hinter sich, sind aber technisch begabt und läuferisch stark", sagt Söderholm über den Weltmeister des Jahres 2002, gegen den am Samstag um 20 Uhr in Garmisch-Partenkirchen auch der zweite Vergleich steigt.

"Ein Lob für die Jungs, die im Training sehr gut mitgezogen haben. Wir haben in den vergangenen Tagen einige taktische Maßnahmen besprochen, die wir nun im ersten Spiel gegen die Slowakei umsetzen wollen", so Söderholm zu den ersten Tagen mit der Mannschaft. Er hatte im Vorfeld betont, von seinem Team Freude, Mut, Härte und Spielkontrolle sehen zu wollen. Den Auftakt bezeichnet er "als ersten Schritt von vielen im Rahmen der WM-Vorbereitung", die Vorfreude im ganzen Team sei groß.

Fünf Debütanten (Dominik Bokk, Sven Ziegler, Parker Tuomie, Tim Wohlgemuth, Marcel Kurth) stehen im Aufgebot der DEB-Auswahl für die beiden Länderspiele gegen den Gastgeber der Weltmeisterschaft. Diesen Akteuren gibt der Bundestrainer folgende Worte mit auf den Weg: "Komm fokussiert, komm neugierig und der Alltag wird dann entscheiden, wie weit es geht." Stürmer Kurth (Schwenninger Wild Wings) sagt: "Ich werde alles dafür tun, um auch so lange wie möglich im Aufgebot zu bleiben. Die Zeit bei der Nationalmannschaft nehme ich als etwas ganz Besonderes wahr."

Aufseiten des Gegners finden sich sowohl im Team hinter dem Team als auch auf dem Eis bekannte Namen. Der Cheftrainer heißt Craig Ramsay, Miroslav Satan ist General Manager, mit Assistenztrainer Michal Handzus steht ein weiterer NHL-Haudegen hinter der Bande. David Bondra, Sohn von Peter Bondra, steht ebenso im aktuellen Aufgebot wie die Anführer Stürmer Ladislav Nagy (Kapitän von HC Kosice) und Verteidiger Michal Sersen (115 Länderspiele). Defender Martin Stajnoch kennen DEL-Zuschauer noch von seinem jüngst beendeten Kurz-Engagement bei den Thomas Sabo Ice Tigers.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 18 Stunden
  • Die Saale Bulls Halle (Oberliga Nord) haben die Verpflichtung von Moritz Schug bestätigt. Der 22-jährige Allrounder spielte zuletzt für den Ligakonkurrenten Herner EV und kam in der vergangenen Saison zu 54 Einsätzen (neun Tore, zehn Assists).
  • gestern
  • Verteidiger Radek Havel (25) – zuletzt beim EHC Freiburg in der DEL2 unter Vertrag — spielt künftig für Piráti Chomutov in der zweiten tschechischen Liga. In 60 Einsätzen für die Breisgauer kam der Defensivspezialist auf elf Scorer-Punkte.
  • vor 2 Tagen
  • Nach insgesamt 289 Pflichtspielen für Heilbronn wird Richard Gelke in der kommenden Saison nicht mehr im Falkenkader stehen. Der 27-jährige Stürmer einigte sich mit den Verantwortlichen auf eine Vertragsauflösung und hat sich für einen Wechsel zu den Selber Wölfen (Oberliga Süd) entschieden.
  • vor 2 Tagen
  • Lubos Velebny hat seinen Vertrag beim EV Füssen (Oberliga Süd) nochmals um ein Jahr verlängert. Der 37-jährige Routinier kam in der Aufstiegssaison zu 35 Einsätzen. Dabei erzielte er 14 Treffer und lieferte 17 Assists.
  • vor 3 Tagen
  • Tobias Fuchs hat seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders (Oberliga Süd) um ein Jahr verlängert. In der Spielzeit 2018/19 kam der 33-jährige Verteidiger zu 54 Einsätzen (ein Tor, 15 Assists). Künftig nicht mehr für Lindau auf dem Eis stehen werden dagegen Martin Wenter und Christian Schmidt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige