Anzeige
Anzeige
Samstag, 16. November 2019

Insolvenz wird angemeldet Endgültiges Saisonaus für Adendorf in der Regionalliga Nord: Weiterer Defekt in Eishalle festgestellt

Symbolfoto: Jens Bartels

Der Adendorfer EC kann den Spielbetrieb in der Regionalliga Nord nun doch nicht aufnehmen. Das berichtet die Landeszeitung für die Lüneburger Heide GmbH. Der Club bestätigte die Meldung am Freitag auch auf seiner Facebook-Seite und schrieb: „Es ist mehr als ein Schlag ins Gesicht und hat uns heute Mittag völlig überrumpelt.“ Grund für das Saisonaus sind die anhaltenden Probleme mit der Eishalle. In dieser Saison könne dort kein Eis mehr bereitet werden, hieß es.

„Damit sind wir tot. Ich könnte heulen, ich bin hilflos“, sagte Sonntag der Zeitung, die darüber berichtet, dass im im Zuge der Reparaturarbeiten an einem Druckbehälter der Kälteanlage Korrosionsschäden festgestellt wurden – ein bisher nicht bekannter Defekt. Somit sei eine Inbetriebnahme nicht mehr möglich und Sonntag müsse am Montag beim Amtsgericht vorsorglich Insolvenz anmelden. Er hoffe aber, dass er die Spielbetriebsgesellschaft retten kann.

Bisher war man davon ausgegangen, dass man nach Ende der Reparaturarbeiten Ende November das Eis nutzen kann, das erste Heimspiel war für den 8. Dezember angesetzt. Die Spieler hatten bisher nur trainiert und als einzige Mannschaft kein Saisonspiel absolviert. Damit sind in der Nordgruppe nur noch sieben Mannschaften. Auch der EC Nordhorn hatte bereits im September seine Teilnahme am Spielbetrieb absagen müssen. Auch hier geht es um eine Sanierung der Eissporthalle, dort ist die Dachkonstruktion defekt.

Die Saison in der Liga war von weiteren schlechten Nachrichten geprägt, zuletzt von der schlimmen Verletzung von Tjalf Caesar vom Hamburger SV. In der Halle in Bremen brannte es vor Kurzem.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Manuel Neumann wechselt von DEL2-Aufsteiger EV Landshut zu Nord-Oberligist Füchse Duisburg. Der 33-jährige Verteidiger kam in dieser Saison auf 21 Einsätze für den EVL und gab dabei zwei Assists. Bereits von 2014 bis 2017 spielte der Linksschütze in Duisburg.
  • gestern
  • Die Adler Mannheim müssen die kommenden vier Wochen auf Nicolas Krämmer verzichten. Der Stürmer zog sich am Freitag beim Auswärtsspiel in Straubing eine Armverletzung zu. Der zuletzt formstarke 27-Jährige erzielte im bisherigen Saisonverlauf acht Tore und gab acht Vorlagen.
  • vor 2 Tagen
  • Die Bietigheim Steelers haben Angreifer Myles Fitzgerald mit einem Vertrag bis Saisonende ausgestattet. Dem 26-jährigen Kanadier gelangen in vier Tryout-Partien drei Treffer und zwei Vorlagen für den DEL2-Club. Zuvor hatte er bei seinem Intermezzo in Ravensburg fünf Punkte in fünf Spielen gesammelt.
  • vor 2 Tagen
  • Nico Sturm erzielte in der Nacht zum Samstag den 1:0-Siegtreffer für Iowa Wild gegen die Manitoba Moose um Leon Gawanke. Für den 24-jährigen Angreifer war es der zehnte Saisontreffer im 37. AHL-Spiel. Zudem sammelte er bis dato noch zwölf Assists.
  • vor 3 Tagen
  • Berlins Trainer Serge Aubin ist aufgrund eines Trauerfalls nach Kanada gereist. Bei den beiden DEL-Spielen am Wochenende werden die Eisbären von ihren Co-Trainern Craig Streu und Gerry Fleming gecoacht. Zudem wird Sportdirektor Stéphane Richer aus formellen Gründen ebenfalls mit an der Bande stehen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige