Anzeige
Anzeige
Montag, 18. November 2019

Vor den Rückspielen im Achtelfinale Champions Hockey League: Alle drei Teams aus Deutschland mit Chancen auf die nächste Runde

Der amtierende DEL-Meister Adler Mannheim trifft am Dienstag im Rückspiel des Achtelfinales der Champions Hockey League auf den tschechischen Vertreter Mountfield HK.

Foto: imago images/Masterpress

Das Wichtigste vorneweg: Sowohl Meister Mannheim, als auch München und Augsburg dürfen sich in der Champions Hockey League vor den Rückspielen im Achtelfinale Hoffnungen auf die nächste Runde machen. Die jeweilige Ausgangslag ist allerdings vor den Spielen am Dienstag und Mittwoch für die drei DEL-Teams recht unterschiedlich.

Die größten Möglichkeiten, das Viertelfinale zu erreichen, dürfen München eingeräumt werden, das in der Vorwoche im Hinspiel bei Yunos Minsk mit 3:2 erfolgreich war und dabei einen 0:2-Rückstand wettgemacht hatte. "Yunost war sehr aktiv, hat sich viel bewegt. Wir dürfen ihnen kein freies Eis geben und müssen sicher in der Defensive stehen“, so EHC-Nationalspieler Patrick Hager vor dem Rückspiel am Mittwoch (live ab 19.55 Uhr bei SPORT1).

Auswärts muss Augsburg bereits am Dienstag beim EHC Biel ran. Trotz optischer Überlegenheit mussten sich die Panther in der Vorwoche nach 2:0-Führung am Ende noch mit einem 2:2 begnügen. "Ich finde definitiv, dass wir mehr Tore verdient gehabt hätten, aber man muss auch die Leistung der Schweizer anerkennen“, sagt Augsburgs Stürmer Matt Fraser im Interview mit Eishockey NEWS (aktuelle Ausgabe). Trotzdem fahren die Schwaben mit breiter Brust zum Duell in das Nachbarland. Vor dem Rückspiel in Biel (live am Dienstag ab 19.40 Uhr bei SPORT1) hofft Fraser auf eine (weitere) Überraschung. Der Stürmer sagt: "Niemand hätte doch jemals erwartet, dass wir zu diesem Zeitpunkt überhaupt noch in diesem Wettbewerb dabei sind. Wir gehen einfach rein, arbeiten hart und probieren, die nächste Überraschung zu schaffen.“

Mit einem unangenehmen Gegner muss sich Mannheim auseinandersetzen. Bereits im Hinspiel bei Mountfield Hradec Kralove hatten die Adler in der Vorwoche beim 0:1 so ihre Probleme mit der aggressiven und defensiv orientierten Spielweise der Tschechen. "Sie haben versucht, uns früh den Wind aus den Segeln zu nehmen, ihre Forechecking war sehr stark“, sagte Mannheims Stürmer Markus Eisenschmid. Dennoch gehen die Adler am Dienstag (Spielbeginn 19 Uhr) als Favorit in die Partie gegen den aktuellen Tabellenneunten der tschechischen Extraliga.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 10 Stunden
  • Manuel Neumann wechselt von DEL2-Aufsteiger EV Landshut zu Nord-Oberligist Füchse Duisburg. Der 33-jährige Verteidiger kam in dieser Saison auf 21 Einsätze für den EVL und gab dabei zwei Assists. Bereits von 2014 bis 2017 spielte der Linksschütze in Duisburg.
  • gestern
  • Die Adler Mannheim müssen die kommenden vier Wochen auf Nicolas Krämmer verzichten. Der Stürmer zog sich am Freitag beim Auswärtsspiel in Straubing eine Armverletzung zu. Der zuletzt formstarke 27-Jährige erzielte im bisherigen Saisonverlauf acht Tore und gab acht Vorlagen.
  • vor 2 Tagen
  • Die Bietigheim Steelers haben Angreifer Myles Fitzgerald mit einem Vertrag bis Saisonende ausgestattet. Dem 26-jährigen Kanadier gelangen in vier Tryout-Partien drei Treffer und zwei Vorlagen für den DEL2-Club. Zuvor hatte er bei seinem Intermezzo in Ravensburg fünf Punkte in fünf Spielen gesammelt.
  • vor 2 Tagen
  • Nico Sturm erzielte in der Nacht zum Samstag den 1:0-Siegtreffer für Iowa Wild gegen die Manitoba Moose um Leon Gawanke. Für den 24-jährigen Angreifer war es der zehnte Saisontreffer im 37. AHL-Spiel. Zudem sammelte er bis dato noch zwölf Assists.
  • vor 3 Tagen
  • Berlins Trainer Serge Aubin ist aufgrund eines Trauerfalls nach Kanada gereist. Bei den beiden DEL-Spielen am Wochenende werden die Eisbären von ihren Co-Trainern Craig Streu und Gerry Fleming gecoacht. Zudem wird Sportdirektor Stéphane Richer aus formellen Gründen ebenfalls mit an der Bande stehen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige