Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 20. November 2019

Seider vorerst nicht dabei Stützle, Peterka, Reichel und Co: DEB verkündet Kader für die WM-Vorbereitung der U20

U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter (rechts) wird auch Herren-Bundestrainer Toni Söderholm (links) in seinem Coaching Staff haben.
Foto: DEB

Es sind nur noch 36 Tage bis zum Start der 2020 IIHF U20 Eishockey-Weltmeisterschaft in Ostrava und Trinec (26. Dezember 2019 bis 5. Januar 2020). Der Deutsche Eishockey-Bund hat nun den Kader der U20-Nationalmannschaft bekannt gegeben, der sich vom 10. bis 18. Dezember 2019 in Füssen auf das Turnier vorbereiten wird. Insgesamt berief U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter drei Torhüter, neun Verteidiger und 15 Stürmer für die Maßnahme. Den Trainerstab vervollständigen Bundestrainer Toni Söderholm, Assistenztrainer Patrick Strauch, Torwarttrainer Ilpo Kauhanen und Athletiktrainer Christian Bachmann.

Der Großteil des 27-köpfigen Aufgebots, nämlich 21 Akteure, lief schon beim 4-Nationen-Turnier in Piestany auf. Dort konnte man während der Deutschland-Cup-Pause Rang zwei belegen. Zusätzlich werden in Füssen Goalie Tobias Ancicka (Lukko Rauma), Verteidiger Tobias Möller (Heilbronner Falken) sowie die Stürmer Dominik Bokk (Rögle BK), Nino Kinder (Winnipeg Ice), Taro Jentzsch (Sherbrooke Phoenix) und Valentino Klos (Heilbronner Falken/Adler Mannheim) dabei sein.

Ein Name, der weiterhin nicht im Kader auftaucht, ist der von NHL-Erstrundenpick Moritz Seider. Der Shootingstar der vergangenen DEL-Saison steht bekanntlich mittlerweile bei den Detroit Red Wings unter Vertrag und spielt derzeit für deren AHL-Farmteam Grand Rapids Griffins. Ob und ab wann der 18-jährige Verteidiger die Freigabe seitens des NHL-Clubs für die U20-Junioren erhält, wollen Bundestrainer Söderholm und DEB-Sportdirektor Stefan Schaidnagel zeitnah mit Red-Wings-GM Steve Yzerman klären. Die beiden befinden sich derzeit auf Nordamerika-Tour, auch ein persönliches Gespräch bei Yzerman steht auf dem Terminplan. Über das Ergebnis will der DEB noch im Laufe dieser Woche informieren, teilte der Verband auf Nachfrage mit.

Der Kader für die Vorbereitung im Überblick (3 Einträge)

 

Ob mit oder ohne Seider: Im Rahmen der Vorbereitung wird die U20 am 13. Dezember (19.00 Uhr) und am 14. Dezember (14.00 Uhr) im schweizerischen Lenzerheide zweimal auf die Eidgenossen treffen. Nach der Abreise nach Ostrava, dem Spielort der Gruppe B, am 18. Dezember wird sich der deutsche Nachwuchs am 21. Dezember mit Finnland und am 23. Dezember mit dem ersten WM-Vorrundengegner aus den USA messen. Beide Begegnungen finden am Abend statt – die genauen Bullyzeiten werden noch bekanntgegeben. Das erste Spiel bei den World Juniors steigt für die DEB-Junioren dann am 27. Dezember um 19 Uhr in der Ostravar Arena.
 
Tobias Abstreiter, U20-Bundestrainer, sagte zum Vorbereitungsprogramm und dem weiteren Vorgehen bei der Bekanntgabe des WM-Kaders: „Wir werden die Zeit in Füssen und Ostrava nutzen, um uns bestmöglich auf die Weltmeisterschaft vorzubereiten und einige taktische Dinge zu testen. Das Niveau der vier Vorbereitungsspiele ist sehr hoch, da wir auf weitere WM-Teilnehmer treffen. Hier gilt es an den Feinheiten zu arbeiten und den Rhythmus für das bevorstehende Turnier zu finden. Nach den ersten beiden Begegnungen gegen die Schweiz werden wir am 16. Dezember den erweiterten WM-Kader verkünden – das finale 23-köpfige Aufgebot geben wir nach den Spielen gegen Finnland und die USA bekannt.“


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Goalie Craig Anderson (39) erhält keinen neuen Vertrag bei den Ottawa Senators mehr. Dies bestätigte General Manager Pierre Dorion am Mittwoch. Anderson war 2011 via Trade aus Colorado nach Ottawa gekommen und dort seitdem über weite Strecken die Nummer eins, etwa beim Conference-Finaleinzug 2017.
  • gestern
  • Die Krefeld Pinguine haben den Verbleib von Goalie Nils Kapteinat bestätigt. Der 20-Jährige spielte schon in der vergangenen Spielzeit für das Oberliga- sowie das DNL-Team des KEV und kam auch in der laufenden Saisonvorbereitung bereits für die Krefelder U23 zum Einsatz.
  • gestern
  • Mit der Verpflichtung von Christian Wendler hat der Herner EV sein Torhütertrio für die neue Saison komplettiert. Der 30-Jährige, der bereits zwischen 2015 und 2018 für den Nord-Oberligisten aktiv war, hütete in der Spielzeit 2019/20 das Tor der Füchse Duisburg (38 Einsätze).
  • gestern
  • Aufgrund der neuen Corona-Verordnungen in Bayern wurde das für Freitag geplante Testspiel des EHC Red Bull München (DEL) bei den spusu Vienna Capitals (ICE HL) kurzfristig abgesagt.
  • gestern
  • Der Herforder EV (Oberliga Nord) hat Torhüter Ennio Albrecht verpflichtet. Der 20-Jährige spielte zuletzt für den Krefelder EV und kam in der Spielzeit 2019/20 zu 17 Einsätzen für das DNL-Team des KEV. Zudem bestritt Albrecht zwei Partien für die Krefelder Oberligamannschaft.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige