Anzeige
Anzeige
Montag, 2. Dezember 2019

PK zum Rahmenprogramm Hockey Open Air 2020: Stereoact zu Gast beim DEL2-Event-Game-Doppel in Dresden

Sparta-Trainer Uwe Krupp, Dresdens Coach Rico Rossi und Vladimír Kýhos, Cheftrainer des HC Verva Litvinov (von links).
Foto: Thomas Heide

Die Besucher des Hockey Open Air am 4. Januar 2020 in Dresden erwartet auch neben dem Eis jede Menge Action und Entertainment. Das Rahmenprogramm des zweiten DEL2-Event-Games der Saison wurde am Montag in einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Exklusiv für das Hockey Open Air 2020 hat Stereoact eine Hommage an den im Oktober verstorbenen tschechischen Sänger Karel Gott entstehen lassen. Diese wird in der Pause zwischen den beiden Punktspielen erstmals vor Publikum erklingen. Darüber hinaus hat Stereoact zahlreiche bekannte und neue Hits im Gepäck – und wird auch nach Spielende noch einmal live im Stadion zu erleben sein.

Darüber hinaus konnten die Verantwortlichen mit dem lzburger DJ „Felice“ speziell für die beiden Einlaufshows einen weiteren Fachmann gewinnen. Der Österreicher konzipiert seit 2012 mit seinem Team die Opening Show des größten EDM Festivals Österreichs. Eva Wagner, Geschäftsführerin Eislöwen Event GmbH, sagt zum Rahmenprogramm: „Zwei Länder gerade auch musikalisch in einem Event zu vereinen, stellt eine Herausforderung dar. Eine Legende, dessen Lieder in allen Arenen gespielt werden, war zweifelsohne Karel Gott. Er war für die Umsetzung des Events unser erster Ansprechpartner. Leider zeichnete sich früh ab, dass wir unseren ursprünglichen Gedanken nicht mehr umsetzen werden können. Wir haben nach einer Alternative gesucht, die es ermöglicht die Musik von Karel Gott dennoch auf besondere Art und Weise einzubinden. Mit dem erfolgreichen DJ-Duo Stereoact konnten wir einen idealen Partner von unserer Idee überzeugen. Am Herzen lag uns auch, die Einlaufshows für beide Spiele auf eine neue Ebene zu heben.“

Das Hockey Open Air 2020 findet am Samstag, 4. Januar 2020 im Rudolf-Harbig-Stadion statt. Der Einlass erfolgt ab 14 Uhr. Das erste Spiel zwischen den Dresdner Eislöwen und den Lausitzer Füchsen startet um 16 Uhr; das tschechische Extraliga-Duell zwischen dem HC Verva Litvínov und dem HC Sparta Prag steigt um 19.30 Uhr. Aktuell sind nur noch wenige Resttickets für das Eishockey-Freiluftspektakel erhältlich. Rico Rossi, Cheftrainer Dresdner Eislöwen: „Das Event ist etwas Besonderes. Das muss man erleben und die Spieler sollen das Event Game auch genießen. Sicherlich geht es auch um drei Punkte, aber für die meisten Jungs wird das ein einmaliges Erlebnis.“ Vladimír Kýhos, Cheftrainer HC Verva Litvínov, ergänzte am Montag: „Ich hatte nie die Möglichkeit, vor so einer großen Kulisse zu spielen. Es ist großartig, dass die Mannschaft dies erleben kann.“

Und der ehemalige deutsche Nationaltrainer Uwe Krupp, inzwischen Cheftrainer des HC Sparta Prag, sagt zum Event Game: „Sowohl regional als auch überregional hat das Hockey Open Air eine enorme Bedeutung. Wir halten eine Botschafter-Rolle inne und können unseren Sport präsentieren. Eine Win-Win-Situation für alle. Wichtig ist es, die Abläufe so normal wie möglich zu halten. Sicherlich müssen wir die Spieler darauf vorbereiten, was sie in einen Open Air Game erwartet, aber jeder wird motiviert sein und die Jungs sollen es genießen."


Kurznachrichtenticker

  • vor 23 Stunden
  • Goalie Craig Anderson (39) erhält keinen neuen Vertrag bei den Ottawa Senators mehr. Dies bestätigte General Manager Pierre Dorion am Mittwoch. Anderson war 2011 via Trade aus Colorado nach Ottawa gekommen und dort seitdem über weite Strecken die Nummer eins, etwa beim Conference-Finaleinzug 2017.
  • gestern
  • Die Krefeld Pinguine haben den Verbleib von Goalie Nils Kapteinat bestätigt. Der 20-Jährige spielte schon in der vergangenen Spielzeit für das Oberliga- sowie das DNL-Team des KEV und kam auch in der laufenden Saisonvorbereitung bereits für die Krefelder U23 zum Einsatz.
  • gestern
  • Mit der Verpflichtung von Christian Wendler hat der Herner EV sein Torhütertrio für die neue Saison komplettiert. Der 30-Jährige, der bereits zwischen 2015 und 2018 für den Nord-Oberligisten aktiv war, hütete in der Spielzeit 2019/20 das Tor der Füchse Duisburg (38 Einsätze).
  • gestern
  • Aufgrund der neuen Corona-Verordnungen in Bayern wurde das für Freitag geplante Testspiel des EHC Red Bull München (DEL) bei den spusu Vienna Capitals (ICE HL) kurzfristig abgesagt.
  • gestern
  • Der Herforder EV (Oberliga Nord) hat Torhüter Ennio Albrecht verpflichtet. Der 20-Jährige spielte zuletzt für den Krefelder EV und kam in der Spielzeit 2019/20 zu 17 Einsätzen für das DNL-Team des KEV. Zudem bestritt Albrecht zwei Partien für die Krefelder Oberligamannschaft.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige