Anzeige
Anzeige
Samstag, 7. März 2020

Kladno verliert entscheidendes Spiel Jaromir Jagr nach Abstieg aus der Extraliga über seine Zukunft: „Ich weiß es nicht, alles hängt davon ab, ob es Sinn macht, weiterzuspielen“

Jaromir Jagr (hinten) im Zweikampf Michal Moravcik vom HC Litvinov. Jagr und Kladno haben das entscheidende Spiel um den Klassenverbleib am Freitag verloren.

Foto: imago images/CTK Photo/Ondrej Hajek

Jaromir Jagr und Rytiri Kladno haben am Freitag das letzte Spiel der Hauptrunde in der tschechischen Extraliga mit 2:6 gegen den direkten Konkurrenten HC VervaLitvinov verloren. Damit muss Jagrs Team nach nur einem Jahr in der Top-Liga als Tabellenletzter direkt wieder absteigen. Zu Rang zehn und damit zur ersten Playoff-Runde fehlten dem 14. der Extraliga zehn Punkte. Die drei vorangegangenen Spiele hatten die Ritter gewonnen, davor jedoch elf Spiele in Folge verloren.

Nun stellt sich die Frage, ob der 48-jährige Jagr, der in dieser Saison 38 Spiele absolvierte und 15 Tore erzielte sowie 14 vorbereitete – damit war er vierbester Scorer im Team – seine Karriere fortsetzt. Darauf von tschechischen Journalisten – unter anderem von hokej.cz – angesprochen sagte er: „Ich weiß es wirklich nicht. Ich liebe Hockey immer noch, ich weiß, dass es Jahr für Jahr schwieriger ist. Ich war es gewohnt, in diesen Schlüsselspielen viel besser zu spielen als diesmal. Alles hängt davon ab, ob es Sinn macht, weiterzuspielen.“ Dies sagte er auch auf die Frage, ob er noch bis 50 professionell spielen wolle. Seinen 50 Geburtstag feiert er am 15. Februar 2022.

Jagr ist einer der erfolgreichsten Spieler der Eishockeygeschichte, ist unter anderem nach dem Gewinn von Stanley Cups (1991 und 1992 mit Pittsburgh), WM-Gold (2005 und 2010 mit Tschechien) sowie Olympiagold (1998 mit Tschechien) schon seit 2005 im Triple-Gold-Club vertreten, dem aktuell 29 Spieler angehören. Fünfmal gewann er die Art Ross Trophy als bester Scorer der Liga, einmal holte er die Hart Trophy.

Mit 1.921 Punkten belegt er Rang zwei in der ewigen Bestenliste der NHL hinter Wayne Gretzky (2.857). Seine 766 Tore sind die drittmeisten der Geschichte, sein 1.155 Assists die fünftmeisten. Hätte er nicht einige Jahre in der KHL gespielt (2008 bis 2011 für Avangard Omsk), hätte er mit Abstand die meisten Partien in der NHL absolviert. So steht er mit 1.733 auf Rang drei. Am 31. Dezember 2017 stand er für die Calgary Flames zum letzten Mal auf NHL-Eis, seither spielt er für seinen Club Rytiri Kladno.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 17 Stunden
  • U20-Nationalspieler Nino Kinder – zuletzt für die Winnipeg Ice in der WHL (21 Scorer-Punkte in 49 Spielen) aktiv – kehrt zu den Eisbären Berlin zurück. Der 19-Jährige hat nach Clubangaben einen Vertrag über mehrere Jahre unterschrieben.
  • gestern
  • Die Bayreuth Tigers aus der DEL2 haben die Verpflichtung von Verteidiger Lubor Pokovic bestätigt. Der Deutsch-Slowake kommt von Süd-Oberligist ECDC Memmingen und sammelte in der abgelaufenen Saison in 39 Spielen 13 Punkte (ein Tor, zwölf Vorlagen).
  • vor 2 Tagen
  • Die Ice Tigers aus Nürnberg (DEL) haben die Verpflichtung von Timo Walther (22) bestätigt. Der ehemalige U20-Nationalstürmer war in den vergangenen drei Spielzeiten für die Dresdner Eislöwen in der DEL2 aktiv und verzeichnete dort bei insgesamt 164 Einsätzen 63 Scorer-Punkte (27 Tore, 36 Assists).
  • vor 4 Tagen
  • Die Straubing Tigers haben den Vertrag mit Verteidiger Maximilian Gläßl verlängert. Der 23-Jährige steht seit Sommer 2018 für die Tigers auf dem Eis und bestritt bis dato 69 DEL-Spiele. Darüber hinaus wird Marco Baßler ab der kommenden Saison fest zum Straubinger DEL-Kader gehören.
  • vor 5 Tagen
  • Trauer um Jack Bowkus: Der ehemalige Angreifer ist am Samstagabend mit nur 53 Jahren einem Krebsleiden erlegen. In Deutschland war Bowkus als Spieler für Amberg, Bad Wörishofen und Ulm/Neu-Ulm aktiv. In den vergangenen Jahren arbeitete der US-Amerikaner in seiner Heimat als Jugendtrainer.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige