Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 30. April 2020

Wie beabsichtigt: Gleicher Fahrplan: DEB verlegt Länderspiele der WM-Vorbereitung 2020 ins Jahr 2021 – Gekaufte Tickets behalten Gültigkeit

Die DEB-Auswahl beim Deutschland Cup 2019 in Krefeld.
Foto: City-Press

Dem Deutschen Eishockey-Bund e.V. (DEB) ist es nach Abstimmung mit allen Beteiligten gelungen, die in diesem Frühjahr ausgesetzten Heimländerspiele wie beabsichtigt ins Jahr 2021 zu verlegen. Das gab der Verband am Donnerstagmittag bekannt. Die fünf für diesen April und Mai geplanten Vergleiche werden voraussichtlich im April und Mai 2021 gespielt. Die Partien der Mannschaft von Bundestrainer Toni Söderholm gegen Tschechien in Nürnberg und Heilbronn sind am 15. April 2021 (19:30 Uhr) und 17. April 2021 (14:15 Uhr) vorgesehen, die Vergleiche mit Weißrussland in Crimmitschau und Dresden für den 22. April 2021 (19:30 Uhr) und 24. April 2021 (17:15 Uhr). Das Duell gegen die USA in Mannheim soll am 4. Mai 2021 (19:00 Uhr) steigen, bevor wenige Tage später die WM in Lettland (Riga) und Weißrussland (Minsk) ansteht.

Wichtig für die Fans: Alle bereits gekauften Tickets behalten aufgrund des Sachstandes ihre Gültigkeit. In Ausnahmefällen wird es allerdings die Möglichkeit einer Erstattung geben. Hierzu gibt es die nötigen Informationen auf der Website des DEB. Ab sofort gibt es nun auch wieder die Möglichkeit, Tickets für die neu angesetzten Spieltermine zu erwerben.

DEB-Sportdirektor Stefan Schaidnagel sagt zu den Verlegungen: „Aufgrund der bestehenden Situation war es für uns wichtig, früh die Planungen für das kommende Jahr voranzutreiben. Wir hatten dieses Jahr eine ausgewogene Vorbereitung mit strategisch für uns passend ausgewählten Gegnern. Deshalb freuen wir uns umso mehr, dieses hochkarätige Programm nächstes Jahr spielen zu können, um so optimal in die kommende WM zu starten.“

Bundestrainer Toni Söderholm ergänzt: „Ich kann es gar nicht erwarten, bis es wieder losgeht. Ich freue mich riesig, es wird ein spezielles Jahr für die Nationalmannschaft, weil die Spieler alle sehr motiviert sein werden. Auch das internationale Eishockey wird dadurch sehr interessant.“

Die geplanten Länderspiel-Termine in der Übersicht: (1 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 10 Stunden
  • Der 22-jährige Defender Arne Uplegger hat seinen Vertrag bei den Dresdner Eislöwen verlängert. In der letzten Spielzeit absolvierte Uplegger 51 Partien für die Blau-Weißen. Dabei erzielte der Abwehrspieler zwei Tore und steuerte sieben Vorlagen bei.
  • vor 14 Stunden
  • Der EV Landshut (DEL2) hat Nicolas Sauer verpflichtet und mit einem Einjahresvertrag ausgestattet. Der 21-jährige Angreifer kommt von den Eisbären Regensburg, für die er in der Saison 2019/20 in 48 Oberligaspielen neun Treffer erzielte und 13 Assists sammelte.
  • gestern
  • Mikhail Nemirovsky (45) bleibt Trainer beim Höchstadter EC. Der Deutsch-Ukrainer kam nach dem Aus für Bayernligist Bad Kissingen Ende November 2019 als Spieler zu den Alligators und übernahm im Februar als Coach für Martin Sekera.
  • gestern
  • Tom Kübler hat seinen Vertrag bei den Crocodiles Hamburg um zwei Jahre verlängert. Der 20-jährige Verteidiger steht seit 2018 für den Nord-Oberligisten auf dem Eis und bestritt bis dato 76 Oberligaspiele (zwei Tore, zehn Assists).
  • gestern
  • Die Skaterhockey-Europameisterschaft der Herren, welche eigentlich vom 06. bis zum 08. November in Duisburg stattfinden sollte, ist aufgrund der Coronavirus-Pandemie in das Jahr 2021 verschoben worden.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige