Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 30. April 2020

In fünf Abschnitte gegliedert Zukunftsorientierung im Nachwuchsbereich: DEB führt Rahmentrainingskonzeption ein

Der DEB setzt mit der RTK auf eine zukunftsorientierte Trainingssteuerung.
Foto: City-Press

Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) setzt auf Verbandsebene mit der neuen Online-Rahmentrainingskonzeption (RTK) zukunftsorientierte Maßstäbe in der Trainingssteuerung. Trainings- und Ausbildungsstufen bilden darin einen Rahmen für die langfristige und entwicklungsgemäße Leistungssteigerung in jedem Altersbereich. Gegliedert ist die RTK in fünf Abschnitte von der Basisschulung (bis U11) über das Grundlagentraining (U13), das Aufbautraining I+II (U15+U17) bis hin zum Anschlusstraining (U20). Neben der Definition von Trainingszielen und Prinzipien ist die ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung der Sportlerinnen und Sportler ein übergeordnetes Bestreben.
 
In der Basisschulung soll der Grundstein für einen erfolgreichen Start in den Eishockeysport gelegt werden. Der Fokus liegt auf der Spielfreude und der Vermittlung der Basisfertigkeiten Schlittschuhlaufen und Stocktechnik. Die Grundtechniken aus der Basisschulung werden im Grundlagentraining verfeinert. Mit dem Eintreten ins Aufbautraining I beginnt die Ausbildung eines nicht nur technisch, sondern auch taktisch versierten Spielers. Im Wettkampf zu bestehen, wird ab dem Aufbautraining wichtiger. Im Anschlusstraining sollen die Sportler an den Leistungssport herangeführt werden. Technisches und taktisches Verhalten wird positionsspezifisch ausgebaut - und um Hochleistung zu entwickeln, wird an Lebensstil und Einstellung gearbeitet.
 
In jedem Bereich werden Schlittschuh- und Stocktechnik, Zweikampfverhalten, taktisches Verhalten in den Zonen, Motorik und Athletik, Diagnostik, Ernährung, Leistungssportausrichtung und Materialkunde detailliert behandelt, um einen stringenten Leitfaden zur Ausbildung eines Top-Athleten bereitzustellen.
 
DEB-Sportdirektor Stefan Schaidnagel: „Der DEB macht mit seiner neuen Rahmentrainingskonzeption die nächsten Schritte in der Professionalisierung des Lehrangebots. Die Vereinheitlichung einer Philosophie, und die Aufbereitung der dazugehörenden Materialien auf hohem Niveau, war eines unserer Ziele im Hinblick auf eine zielgerichtete eishockeyspezifische Wissensvermittlung und Qualität. Unser Konzept ist sportartübergreifend anerkannt - dies motiviert uns weiter, auf höchstem Niveau zu arbeiten!“
 
Karl Schwarzenbrunner, Bundestrainer für Wissenschaft und Ausbildung: „Wir wollen im DEB eine einheitliche Philosophie etablieren, wie wir Eishockey in Deutschland sehen, das ist der klare Wunsch. Dabei wird die Online-Rahmentrainingskonzeption enorm weiterhelfen. Wir können auf dem Weg unheimlich schnell auf neue Erkenntnisse reagieren und unsere Philosophie sich veränderten Umständen anpassen. In einer all umfassenden Weise vermitteln wir zunächst als Basis die Freude am Eishockey, um dann sukzessive taktische Prinzipien einzuführen und auch an der Persönlichkeitsentwicklung zu arbeiten.“
 
Weitere Informationen zur RTK des DEB finden Sie unter www.deb-rtk.de oder https://www.deb-online.de/trainerbereich/


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Der 22-jährige Defender Arne Uplegger hat seinen Vertrag bei den Dresdner Eislöwen verlängert. In der letzten Spielzeit absolvierte Uplegger 51 Partien für die Blau-Weißen. Dabei erzielte der Abwehrspieler zwei Tore und steuerte sieben Vorlagen bei.
  • vor 15 Stunden
  • Der EV Landshut (DEL2) hat Nicolas Sauer verpflichtet und mit einem Einjahresvertrag ausgestattet. Der 21-jährige Angreifer kommt von den Eisbären Regensburg, für die er in der Saison 2019/20 in 48 Oberligaspielen neun Treffer erzielte und 13 Assists sammelte.
  • gestern
  • Mikhail Nemirovsky (45) bleibt Trainer beim Höchstadter EC. Der Deutsch-Ukrainer kam nach dem Aus für Bayernligist Bad Kissingen Ende November 2019 als Spieler zu den Alligators und übernahm im Februar als Coach für Martin Sekera.
  • gestern
  • Tom Kübler hat seinen Vertrag bei den Crocodiles Hamburg um zwei Jahre verlängert. Der 20-jährige Verteidiger steht seit 2018 für den Nord-Oberligisten auf dem Eis und bestritt bis dato 76 Oberligaspiele (zwei Tore, zehn Assists).
  • gestern
  • Die Skaterhockey-Europameisterschaft der Herren, welche eigentlich vom 06. bis zum 08. November in Duisburg stattfinden sollte, ist aufgrund der Coronavirus-Pandemie in das Jahr 2021 verschoben worden.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige