Anzeige
Anzeige
Freitag, 31. Juli 2020

Aufgrund einer Krebserkrankung Schweizer Club EHC Biel-Bienne muss mehrere Monate auf Head Coach Antti Törmänen verzichten – Finne bereits operiert

Antti Törmänen wird seiner Funktion als Head Coach des EHC Biel-Bienne aufgrund einer Krebserkrankung in den kommenden Monaten nicht nachkommen können.
Foto: imago images/ Just Pictures/ Vedran Galijas

Antti Törmänen ist an Krebs erkrankt. Dies gab sein Verein, der Schweizer Club EHC Biel-Bienne, am Freitag bekannt. Der 49-jährige Finne wurde demnach bereits operiert und muss sich nun einer sechsmonatigen Therapie unterziehen. Ein Zusammenhang mit seiner Covid-19-Erkrankung, die er im März durchmachte, bestünde laut Vereinsangaben nicht.

Der Schweizer Erstligist muss damit in den kommenden Monaten auf seinen Head Coach verzichten. Die Bieler Verantwortlichen befinden sich noch auf der Suche nach eine Ersatzlösung. Törmänen ist seit Dezember 2017 Trainer des EHC und erreichte mit seiner Mannschaft in der Zeit zweimal das Playoff-Halbfinale.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Verteidiger Mike Ortwein (27) hat seinen Vertrag bei den Hammer Eisbären verlängert. Der Neu-Oberligist vermeldete zudem die Verpflichtung von Angreifer Tom Lorer. Der 20-Jährige stand zuletzt für die DNL-Mannschaft der Düsseldorfer EG auf dem Eis.
  • vor 17 Stunden
  • Angreifer Patrick Demetz hat seinen Vertrag beim Krefelder EV 81 (Oberliga Nord) um zwei Jahre verlängert. In der vergangenen Saison kam der 19-jährige Italiener mit deutschem Pass zu 28 Oberligaeinsätzen, in denen er drei Treffer erzielte und acht Assists sammelte.
  • gestern
  • Vorbehaltlich des Erhalts seines deutschen Passes hat der ECDC Memmingen (Oberliga Süd) Angreifer Peter Donat verpflichtet. Der 20-jährige Ungar war zuletzt für die U20-Mannschaft des Augsburger EV aktiv und in der Spielzeit 2019/20 mit 50 Punkten (25 Tore, 25 Assists) zweitbester Scorer der DNL.
  • gestern
  • Maximilian Otte wechselt innerhalb der Oberliga Süd von den Höchstadt Alligators zu den Selber Wölfen. Für Höchstadt bestritt der 21-jährige Verteidiger in der Saison 2019/20 42 Partien (vier Tore, drei Assists).
  • vor 2 Tagen
  • Philipp Halbauer verlässt die Eispiraten Crimmitschau nach fünf Jahren und 278 DEL2-Spielen (acht Tore, 34 Assists). Nach Angaben des Vereins hat der 23-jährige Verteidiger ein neues Vertragsangebot abgelehnt. Die Eispiraten vermeldeten zudem den Abgang von Co-Trainer Fabian Dahlem.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige