Anzeige
Anzeige
Dienstag, 10. November 2020

Keine Playoffs Frauen-Bundesliga wird am Wochenende fortgesetzt

Foto: City-Press

Nach intensivem Austausch mit den Vereinen in den vergangenen Tagen hat der Deutsche Eishockey-Bund e.V. entschieden, den Spielbetrieb der Frauen-Bundesliga (DFEL) ab dem kommenden Wochenende fortzusetzen. Voraussetzung dafür sei die Beachtung und Einhaltung der geltenden Corona-Schutzmaßnahmen und die Einordnung der Frauen-Bundesliga in den Bereich Spitzensport, hieß es in der Mitteilung des Deutschen Eishockey-Bundes

Geändert wurde allerdings bereits der Spielmodus für die Saison 2020/21. Die Playoffs am Ende der Spielzeit werden gestrichen, um auf diese Weise Freiraum für Nachholspiele zu schaffen. Der deutsche Meister soll stattdessen in einem „Final Four“-Turnier zwischen dem 19. und 21. März 2021 ermittelt werden. Teilnehmen werden daran die vier besten Teams der Hauptrunde.

DEB-Ligenleiter Markus Schubert: „Wir hatten eine sehr produktive Videokonferenz mit den DFEL-Vereinen. Es ist sehr lobenswert und erfreulich, dass die Vereine der Frauen-Bundesliga gemeinsam an den existierenden Problemen arbeiten und flexibel Lösungen finden wollen, um den Spielbetrieb im November fortzusetzen. Das war aus unserer Sicht ein tolles Zeichen, wenngleich die unterschiedlichen Hygiene-Bestimmungen weiterhin eine einheitliche Durchführung erschweren. Daher haben wir entschieden, den Modus anzupassen.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 5 Stunden
  • Aufgrund der Quarantäne-Maßnahmen beim ESV Kaufbeuren wurden die DEL2-Partien der Allgäuer beim EC Bad Nauheim von Freitag auf Dienstag, den 12. Januar verlegt. Das eigentlich für Sonntag geplante Heimspiel gegen die Löwen Frankfurt findet nun am 19. Januar statt.
  • vor 6 Stunden
  • Wegen eines Covid-Verdachtsfalles bei den Lausitzer Füchsen wurde das ursprünglich auf den heutigen Dienstag vorverlegte Spiel gegen Crimmitschau wieder auf den ursprünglichen Termin am 9. März verlegt. Das Team befindet sich in häuslicher Quarantäne und wartet auf die Ergebnisse von PCR-Tests.
  • gestern
  • Weitere Spielplanänderungen in der Oberliga Süd: Die für Freitag geplante Partie zwischen dem HC Landsberg und dem Höchstadter EC wurde coronabedingt verschoben. Vorgezogen wurde dagegen das Gastspiel des EV Weiden beim ECDC Memmingen (Spielbeginn ist am Freitag um 20.00 Uhr).
  • gestern
  • Nachdem das Gastspiel der Starbulls Rosenheim in der Oberliga Süd beim EC Peiting am Freitag abgesagt werden musste, treten die Grün-Weißen um 20.00 Uhr bei den Eisbären Regensburg, deren ursprünglich geplantes Heimspiel gegen den EV Lindau ebenfalls verschoben wurde, an.
  • gestern
  • Das Spiel der Oberliga Nord vom kommenden Sonntag, dem 29. November zwischen den Hannover Indians und den Rostock Piranhas wurde von 19.00 Uhr auf 15.30 Uhr vorverlegt.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige