Anzeige
Anzeige
Freitag, 1. Januar 2021

Gegner fix, Spiel terminiert: U20-WM in Edmonton: Deutschland trifft am Samstag im Viertelfinale auf Russland – Spiel live ab 18.00 Uhr bei MagentaSport

Die U20-Auswahl des DEB, hier Stürmer Reisnecker und Bundestrainer Abstreiter, trifft am Samstag im WM-Viertelfinale auf Russland.

Foto: imago images/ActionPictures

Deutschlands Gegner bei der U20-Weltmeisterschaft in Edmonton heißt Russland. Das Match gegen den Tabellenzweiten der Gruppe B steigt am Samstag (2. Januar) um 18.00 Uhr (MEZ) und wird als Free-TV-Angebot bei MagentaSport gezeigt. Dies gaben die Organisatoren in Kanada am Neujahrstag bekannt.

Das Team von Bundestrainer Tobias Abstreiter (Landshut) hatte das letzte Gruppenspiel gegen die Schweiz mit 5:4 gewonnen und belegte damit in der Gruppe A den dritten Platz. "Kein deutsches Team ist jemals ins Viertelfinale gekommen“, sagte Kapitän Tim Stützle – einer der herausragenden Akteure des WM-Turniers – nach dem Erfolg über die Eidgenossen voller Stolz.

Übrigens: Auch die anderen drei Begegnungen des WM-Viertelfinales – Finnland gegen Schweden (live ab 21.30 Uhr), Kanada gegen Tschechien (live ab 01.00 Uhr) und USA gegen Slowakei (live ab 04.30 Uhr) zeigt MagentaSport am Samstag, beziehungsweise in der Nacht zum Sonntag als Free-TV-Angebot.


Kurznachrichtenticker

  • vor 6 Stunden
  • Tommi Huhtala hat sich am Sonntag im Spiel der PENNY DEL gegen den ERC Ingolstadt eine Adduktorenverletzung zugezogen. Die Adler Mannheim werden daher in den kommenden vier bis sechs Wochen auf den finnischen Angreifer verzichten müssen.
  • vor 10 Stunden
  • Armin Finkel wird am kommenden Sonntag sein letztes Spiel für die Hannover Indians bestreiten und anschließend seine aktive Karriere aus beruflichen Gründen beenden. Der 34-jährige Verteidiger stand seit 2013 durchgängig für den Nord-Oberligisten auf dem Eis.
  • vor 10 Stunden
  • Die Höchstadt Alligators aus der Oberliga Süd haben Angreifer Artjom Alexandrov (23) verpflichtet. Der Russe mit deutschem Pass war in der Saison 2019/20 für den Herner EV (Oberliga Nord) aktiv (28 Spiele, fünf Tore, sechs Assists) und seit März vergangenen Jahres vereinslos.
  • vor 11 Stunden
  • Der EHC Red Bull München muss für zwei Wochen auf Angreifer Maximilian Kastner verzichten. Verteidiger Konrad Abeltshauser wurde am Bein operiert und fehlt über mehrere Wochen.
  • vor 11 Stunden
  • Silvan Heiß kehrt zum SC Riessersee in die Oberliga zurück. Der Verteidiger spielte zuletzt für die Dresdner Eislöwen in der DEL2, kam nach dem Trainerwechsel von Rico Rossi zu Andreas Brockmann aber kaum noch zum Einsatz.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige