Anzeige
Anzeige
Dienstag, 5. Januar 2021

Siege gegen Russland und Finnland Kanada erwartet die USA im Finale der U20-Weltmeisterschaft

Jubelnde Amerikaner nach dem knappen 4:3-Sieg gegen Finnland

Foto: imago images/Bildbyran

Kanada und die USA bestreiten in der Nacht zum Mittwoch das Finale bei der U20-Weltmeisterschaft in Edmonton. Während sich die Kanadier in ihrem Halbfinale klar mit 5:0 gegen Russland durchsetzten, gab es für die USA ein knappes 4:3 gegen Finnland.

Die Dominanz der Kanadier (bisher 41 Tore, darunter 16 gegen Deutschland und nur vier Gegentore) wurde auch gegen Russland wieder deutlich. Alex Newhook (1.), Connor McMichael (11.) und Cole Perfetti (16.) trafen schon im ersten Drittel. Braden Schneider (25.) und Dylan Cozens (59.) erhöhten im zweiten und dritten Drittel. Cozens, Draftpick der Buffalo Sabres, führt die Scorerwertung mit acht Toren und acht Vorlagen an.

Das Spiel der USA wurde zum Krimi: Die Amerikaner hatten zwischenzeitlich mit 3:1 geführt (Tore durch Alex Turcotte, John Farinacci und Matthew Boldy bei einem Gegentor von Kasper Simontaival) doch die Finnen glichen spät im Schlussdrittel noch aus: Erneut Simontaival (52.) und Roni Hirvonen (57.) erzielten die Treffer zum 2:3 und 3:3. Doch Arthur Kaliyev gelang 1:16 Minuten vor dem Ende der Siegtreffer.

Damit kommt es zum ersten Mal seit 2017 (damals auch in Kanada) wieder zum Duell zwischen Kanada und den USA im Finale. Damals hatten die Amerikaner die Nase vorne. Im vergangenen Jahr gewann Kanada in Tschechien gegen Russland. Kanada ist mit 18 Titeln Rekordweltmeister, die USA konnte viermal gewinnen.

 


Kurznachrichtenticker

  • vor 6 Stunden
  • Tommi Huhtala hat sich am Sonntag im Spiel der PENNY DEL gegen den ERC Ingolstadt eine Adduktorenverletzung zugezogen. Die Adler Mannheim werden daher in den kommenden vier bis sechs Wochen auf den finnischen Angreifer verzichten müssen.
  • vor 10 Stunden
  • Armin Finkel wird am kommenden Sonntag sein letztes Spiel für die Hannover Indians bestreiten und anschließend seine aktive Karriere aus beruflichen Gründen beenden. Der 34-jährige Verteidiger stand seit 2013 durchgängig für den Nord-Oberligisten auf dem Eis.
  • vor 10 Stunden
  • Die Höchstadt Alligators aus der Oberliga Süd haben Angreifer Artjom Alexandrov (23) verpflichtet. Der Russe mit deutschem Pass war in der Saison 2019/20 für den Herner EV (Oberliga Nord) aktiv (28 Spiele, fünf Tore, sechs Assists) und seit März vergangenen Jahres vereinslos.
  • vor 11 Stunden
  • Der EHC Red Bull München muss für zwei Wochen auf Angreifer Maximilian Kastner verzichten. Verteidiger Konrad Abeltshauser wurde am Bein operiert und fehlt über mehrere Wochen.
  • vor 11 Stunden
  • Silvan Heiß kehrt zum SC Riessersee in die Oberliga zurück. Der Verteidiger spielte zuletzt für die Dresdner Eislöwen in der DEL2, kam nach dem Trainerwechsel von Rico Rossi zu Andreas Brockmann aber kaum noch zum Einsatz.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige