Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 10. Februar 2021

Dach hielt der Schneelast nicht stand Eishalle in norditalienischer Kleinstadt Sterzing eingestürzt – Nach ersten Erkenntnissen gibt es keine verletzten Personen

Am Mittwochmorgen gegen 7 Uhr stürzte das Dach der Eishalle in Sterzing ein.
Foto: Neue Südtiroler Tageszeitung

Eishalleneinsturz in Sterzing: Am Mittwochmorgen gegen 7 Uhr ist die Eishalle in der norditalienischen Kleinstadt unter der Schneelast der vergangenen Tage zusammengebrochen. Wie der Sterzinger Bürgermeister Peter Volgger gegenüber mehreren Lokalzeitungen bestätigte, habe es glücklicherweise nach ersten Erkenntnissen keine verletzten Personen gegeben.

Eine Reinigungskraft, die zu der Zeit eigentlich vor Ort sein sollte, habe ihren Putzdienst bereits am Dienstagabend verrichtet. Da ein Durchgang zum Bahnhof ebenfalls eingestürzt ist, prüft die Berufsfeuerwehr aus Bozen – um absolut sicherzugehen, dass nicht dort Personen verschüttet wurden – den Bereich gegenwärtig noch mit einer Spezialkamera.

Foto: Neue Südtiroler Tageszeitung

Gegenüber dem Lokalsender Rai Südtirol zeigte sich der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Sterzing Martin Soraruf ob des Einsturzes verwundert. Nach seinen Angaben hätten sich lediglich rund 30 Zentimeter Schnee auf dem Hallendach befunden. Auch habe es in der vergangenen Nacht nicht so viel Neuschnee gegeben, dass sich die Last dadurch nochmals signifikant erhöht habe. Laut Berechnungen hätte das Dach dem Druck standhalten müssen. Die Halle, die als Heimspielstätte der Wipptal Broncos Weihenstephan, die in der Alps-Hockey-League beheimatet sind, dient, wurde aufgrund von vorherigen Baumängeln erst 2019 saniert.  

Nachdem das Gelände von der Feuerwehr weiträumig abgesperrt wurde, sollen nun Techniker die genauen Umstände des Einsturzes klären. Besitzer der Halle ist die Gemeinde Sterzing.

Sebastian Saradeth


Kurznachrichtenticker

  • vor 16 Stunden
  • Nachdem sich der Corona-Verdachtsfall beim Deggendorfer SC nicht bestätigte, nimmt der Süd-Oberligist bereits am Montag den Trainingsbetrieb wieder auf. Dem geplanten Heimspiel am Freitag gegen den EV Lindau sollte damit nichts im Wege stehen.
  • vor 16 Stunden
  • Die Höchstadt Alligators (Oberliga Süd) müssen bis Saisonende auf Routinier Vitalij Aab verzichten. Der 41-jährige Angreifer muss sich einer Schulteroperation unterziehen. Glück hatte hingegen Milan Kostourek, der aufgrund seines Stockstichs am Sonntag nur für eine Partie gesperrt wurde.
  • vor 20 Stunden
  • Der Anfang März auslaufende Vertrag von Mario Lamoureux (32) bei den Tölzer Löwen wird nicht verlängert. Der US-Angreifer war Anfang Januar als Ersatz für den verletzten Tyler McNeely gekommen und verbuchte in 18 DEL2-Partien 20 Punkte (acht Tore, zwölf Assists). McNeely ist nun aber wieder genesen.
  • vor 22 Stunden
  • Alex Lambacher von den Augsburger Panthern muss sich einer Hüftoperation unterziehen. Für den italienischen Nationalstürmer mit deutschem Pass ist die Saison 2020/21 damit vorzeitig beendet. Der 24-Jährige bestritt in der laufenden Spielzeit 18 Partien (ein Tor, zwei Assists) in der PENNY DEL.
  • gestern
  • Die Saale Bulls Halle haben den Vertrag mit Angreifer Frantisek Wagner einvernehmlich aufgelöst. Der 24-jährige Angreifer war erst im Januar von den Bayreuth Tigers (DEL2) zum Nord-Oberligisten gewechselt. Für Halle erzielte der Tscheche mit deutschem Pass in sieben Partien einen Treffer.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige