Anzeige
Anzeige
Sonntag, 25. April 2021

Phase eins der WM-Vorbereitung abgeschlossen Zweite Niederlage im zweiten Test: DEB-Team unterliegt in der Slowakei mit 1:2 – Daniel Schmölz trifft erneut

DEB-Verteidiger John Rogl und Torhüter Mirko Pantkowski mussten sich auch beim zweiten Gastspiel in der Slowakei geschlagen geben.
Foto: IMAGO / ActionPictures

Auch beim zweiten Testspiel der WM-Vorbereitung 2021 musste die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft am Sonntagnachmittag eine Niederlage in der Slowakei einstecken. Einen Tag nach dem 3:4 im Penalty-Schießen unterlag die DEB-Auswahl mit 1:2 nach 60 Minuten. Einziger Torschütze für das deutsche Team war Daniel Schmölz, der bereits am Samstag getroffen hatte.

Die deutsche Mannschaft war im ersten Drittel zumeist in die Defensive gedrängt, im Gegensatz zum Samstag gaben die Gastgeber in Piestany von Beginn an Vollgas. Doch Mirko Pantkowski im DEB-Gehäuse hielt seinen Kasten in den ersten 20 Spielminuten sauber. Im zweiten Drittel steigerte sich das deutsche Team – musste aber in der 29. Minute den ersten Gegentreffer hinnehmen. Andrej Kollar hatte nach einem Querpass von Simon Nemec auch etwas Glück, dass der Puck nach seinem Abschluss am langen Eck durch die Beine von Pantkowski über die Linie trudelte.

Dieser wurde kurz darauf von seinem Düsseldorfer Teamkollegen Hendrik Hane zwischen den Pfosten absprachegemäß abgelöst. Die deutsche Mannschaft suchte weiter den Weg nach vorne – und belohnte sich letztendlich kurz vor der zweiten Pausensirene für den offensiven Aufwand. Wie schon am Samstag erzielte Nürnbergs Daniel Schmölz den ersten Treffer für die DEB-Auswahl, diesmal zum 1:1-Ausgleich in Minute 39. Aus kürzester Distanz musste der Linksschütze den Puck – nach Vorarbeit von Daniel Fischbuch und Colin Ugbekile, der Minuten zuvor noch am Pfosten gescheitert war – nur noch über die Linie drücken.

Das Spiel im Stenogramm: (1 Einträge)

 


Im Schlussabschnitt war es dann wieder ein Spiel auf Augenhöhe, in dem die Slowaken den entscheidenden Treffer landeten. Stürmer Daniil Fominykh war es, der in der 48. Spielminute auf halbrechts zu viel Freiraum hatte und mit seinem Geschoss auf das deutsche Tor Hane überwinden konnte. Der DEB-Schlussmann war zwar noch dran, doch die Scheibe fand dennoch ihren Weg über die Linie.

Nach dem 1:2 reist der DEB-Tross nun wieder in zwei Bussen zurück nach Nürnberg, wo ab dem kommenden Dienstag die zweite Phase der WM-Vorbereitung beginnt, die mit den beiden Heimländerspielen gegen Tschechien (29. April und 1. Mai) abgeschlossen wird. Anfang der Woche wird es deshalb auch einen weiteren Umbruch im Vorbereitungskader geben: Die Nationalspieler der im Viertelfinale ausgeschiedenen Teams der PENNY DEL werden die Plätze einiger Akteure aus Phase eins einnehmen.

Sebastian Groß

Die Stimmen zum Spiel: (4 Einträge)

 

Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Grünes Licht für die deutsche Nationalmannschaft: Nachdem bei allen beteiligten Personen die durchgeführten PCR-Tests negativ ausfielen, kann das DEB-Team am Donnerstag den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen und auch die beiden Testspiele gegen Belarus sollten planmäßig stattfinden können.
  • vor einer Stunde
  • Mit einem souveränen 8:1-Erfolg gegen Schweden ist die kanadische U18 ins Finale der Weltmeisterschaft eingezogen. Dort treffen sie in der Nacht zum Freitag auf Russland. Die Sbornaja setzte sich mit 6:5 gegen Finnland durch. Vor dem Finale bestreiten Schweden und Finnland das Spiel um Platz 3.
  • vor 14 Stunden
  • Einen Tag nachdem ihn der ESV Kaufbeuren als Abgang vermeldete, wurde Max Lukes als Neuzugang beim ECDC Memmingen aus der Oberliga Süd vorgestellt. Für Kaufbeuren bestritt der 26-jährige Angreifer in der Saison 2020/21 45 DEL2-Spiele, in denen er sechs Treffer erzielte und sieben Assists sammelte.
  • vor 14 Stunden
  • Sergei Stas hat seinen Vertrag bei den Saale Bulls Halle verlängert. Der 29-jährige Angreifer geht damit in seine dritte Saison für den Nord-Oberligisten. Bisher absolvierte der ehemalige DEL-Spieler für Halle 83 Oberligaspiele (26 Tore, 56 Assists).
  • vor 17 Stunden
  • Die Starbulls Rosenheim aus der Oberliga Süd haben die Rückkehr von Manuel Edfelder nun auch offiziell bestätigt. Der 25-jährige Allrounder trug in den jüngsten vier Spielzeiten das Trikot der Tölzer Löwen und verzeichnete dort in der aktuellen Saison bei insgesamt 46 DEL2-Einsätzen 22 Punkte.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige