Anzeige
Anzeige
Montag, 26. April 2021

Kader-Umbau bei der DEB-Auswahl Toni Söderholm geht mit neun neuen Spielern in die zweite Phase der WM-Vorbereitung – Müller der Erfahrenste, Peterka vor Debüt

Mit bis dato 154 Partien im Trikot des deutschen A-Nationalteams ist Verteidiger Moritz Müller (34) von den Kölner Haien der erfahrenste Spieler im Aufgebot für die zweite Phase der diesjährigen WM-Vorbereitung.
Foto: imago images/Sven Simon

Mit drei Torhütern, neun Verteidigern und 13 Stürmern nimmt die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft die zweite Phase der Vorbereitung auf die bevorstehende A-Weltmeisterschaft in der lettischen Hauptstadt Riga (21. Mai bis 06. Juni) in Angriff. Das Team von Bundestrainer Toni Söderholm kommt ab Dienstag in Nürnberg zusammen, wo weitere Trainingseinheiten anstehen und am Donnerstag (18 Uhr/live und kostenlos bei MagentaSport; live bei SPORT1) und Samstag (13.30 Uhr/live und kostenlos bei MagentaSport; Highlights bei SPORT1) die beiden ersten Heimspiele der Vorbereitung die Maßnahme beschließen. Gegner ist dann die Auswahl Tschechiens.

Söderholm berief im Vergleich zur Vorwoche neun neue Spieler in die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes. Neben Moritz Müller und seinem Teamkollegen Frederik Tiffels (beide Kölner Haie) sind dies Torhüter Andreas Jenike (Iserlohn Roosters), Marcel Brandt und Andreas Eder (beide Straubing Tigers), John Peterka, Maximilian Kastner und Justin Schütz (alle Red Bull München) sowie Routinier Korbinian Holzer (Avtomobilist Yekaterinburg/KHL). Peterka steht vor seinem Debüt in der A-Nationalmannschaft, über die größte Länderspiel-Erfahrung verfügt Verteidiger Müller mit bisher 154 Einsätzen.

Aus dem deutschen Aufgebot gestrichen wurden nach der ersten Phase der WM-Vorbereitung und den beiden Niederlagen in der Slowakei (3:4 nach Penalty-Schießen und 1:2) Goalie Hendrik Hane (Düsseldorfer EG), die Verteidiger Johannes Huß (Schwenninger Wild Wings) und Julius Karrer (Nürnberg Ice Tigers) sowie die Angreifer Maximilian Kammerer (Düsseldorfer EG), Boaz Bassen (Schwenninger Wild Wings), Marco Sternheimer, Maximilian Eisenmenger (beide Augsburger Panther) und Alexander Blank (Krefeld Pinguine).

 

 

„Die Spieler, die wir verabschieden mussten, haben in der letzten Woche sehr engagiert gearbeitet und alle zusammen einen guten Eindruck hinterlassen. Wir danken ihnen für diesen Einsatz. Sie alle halten sich zunächst noch auf Abruf bereit. Jetzt kommen einige sehr erfahrene Spieler zu uns, die dem Team weiteren Halt und Stabilität geben werden – dazu aber auch sehr begabte junge Spieler, die sich verdientermaßen präsentieren und beweisen können. Auch Torhüter Andreas Jenike hat sich mit starken Leistungen in der PENNY DEL einen Platz verdient. Wir haben jetzt die kommende Woche geplant, wollen in den kommenden Tagen die nächsten taktischen Schritte angehen und gegen die tschechische Mannschaft zwei überzeugende Spiele abliefern“, blickt Söderholm voraus.

Der 43-jährige Finne und sein Trainerteam werden in Nürnberg vier Trainingseinheiten mit der Mannschaft absolvieren. Alle Spieler und Betreuer reisen negativ getestet zum Lehrgang an und werden auch in einem täglichen Corona-Testrhythmus bleiben. Die WM-Vorbereitung wird in der darauffolgenden Woche erneut in Nürnberg fortgesetzt, dann folgen die beiden abschließenden Testspiele gegen Belarus (07. und 08. Mai/live und kostenlos bei MagentaSport; live bei SPORT1). Ab dem 11. Mai beginnt die finale Vorbereitungsphase vor dem WM-Turnier.

Das deutsche Aufgebot in der Übersicht (3 Einträge)

 

Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Grünes Licht für die deutsche Nationalmannschaft: Nachdem bei allen beteiligten Personen die durchgeführten PCR-Tests negativ ausfielen, kann das DEB-Team am Donnerstag den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen und auch die beiden Testspiele gegen Belarus sollten planmäßig stattfinden können.
  • vor einer Stunde
  • Mit einem souveränen 8:1-Erfolg gegen Schweden ist die kanadische U18 ins Finale der Weltmeisterschaft eingezogen. Dort treffen sie in der Nacht zum Freitag auf Russland. Die Sbornaja setzte sich mit 6:5 gegen Finnland durch. Vor dem Finale bestreiten Schweden und Finnland das Spiel um Platz 3.
  • vor 14 Stunden
  • Einen Tag nachdem ihn der ESV Kaufbeuren als Abgang vermeldete, wurde Max Lukes als Neuzugang beim ECDC Memmingen aus der Oberliga Süd vorgestellt. Für Kaufbeuren bestritt der 26-jährige Angreifer in der Saison 2020/21 45 DEL2-Spiele, in denen er sechs Treffer erzielte und sieben Assists sammelte.
  • vor 14 Stunden
  • Sergei Stas hat seinen Vertrag bei den Saale Bulls Halle verlängert. Der 29-jährige Angreifer geht damit in seine dritte Saison für den Nord-Oberligisten. Bisher absolvierte der ehemalige DEL-Spieler für Halle 83 Oberligaspiele (26 Tore, 56 Assists).
  • vor 17 Stunden
  • Die Starbulls Rosenheim aus der Oberliga Süd haben die Rückkehr von Manuel Edfelder nun auch offiziell bestätigt. Der 25-jährige Allrounder trug in den jüngsten vier Spielzeiten das Trikot der Tölzer Löwen und verzeichnete dort in der aktuellen Saison bei insgesamt 46 DEL2-Einsätzen 22 Punkte.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige