Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 29. April 2021

Drittes Spiel, dritte Niederlage DEB-Auswahl verliert im ersten Heim-Testspiel gegen Tschechien mit 1:4 – Länderspieldebüt für Peterka, mehrere Pfostentreffer

Viel Betrieb vor dem tschechischen Tor.
Foto: City-Press

Erstes Heimspiel in der WM-Vorbereitung für die DEB-Auswahl: In Phase zwei traf das Team von Bundestrainer Toni Söderholm in Nürnberg auf Tschechien. Im Vergleich zur Vorwoche (zwei Niederlagen in der Slowakei) befanden sich nach der ersten Playoff-Runde in der PENNY DEL neun neue Akteure im deutschen Spielerpool. Im Tor begann erneut Niklas Treutle, der am Donnerstag seinen 30. Geburtstag feierte. Zudem gab JJ Peterka sein Länderspieldebüt. Nicht im Lineup standen Maximilian Kastner (angeschlagen) und Julius Karrer.

Die erste gute Chance auf deutscher Seite vergab Tobias Eder, der bei einem Rebound das leere Tor verfehlte. Die Gäste hatten bei ihrer ersten Überzahl-Situation Pech: Libor Sulak scheiterte per One-Timer an der Latte. Nach Wiederbeginn kassierte Alexander Ehl einen harten Check, konnte aber weiterspielen. Das DEB-Team nutzte das folgende Powerplay nicht. In Unterzahl vergab Freddy Tiffels aus aussichtsreicher Position. Dies rächte sich: Matej Blümel brachte Tschechien in Führung. KHL-Stürmer Lukas Radil erhöhte auf 2:0. Deutschland wehrte sich: Laurin Braun scheiterte bei nach einer schönen Kombination in Überzahl am Posten. Simon Sezemsky (38.) machte es bei einer Einzelaktion besser und verkürzte aus dem Slot.

Das Spielstenogramm (1 Einträge)

 

 

Im Schlussabschnitt landete ein weiterer DEB-Schuss am Gestänge, diesmal von Andreas Eder. Peterka (freistehend aus dem Slot) und Daniel Fischbuch (nach Rückhandpass von Tiffels) ließen weitere Gelegenheiten ungenutzt. Auch die Tschechen feuerten immer wieder Schüsse aufs Tor von Treutle, der souverän agierte, ab. Eine späte, mehrminütige Druckphase der Gäste raubte dem DEB-Team dann wertvolle Power. Mit seinem zweiten Tagestreffer ins verwaiste DEB-Gehäuse markierte Radil die 3:1-Vorentscheidung. Ondrej Beranek durfte sich ein weiteres Empty-Netl-Goal zuschreiben – Endstand 1:4.

„Wir sind besser und besser ins Spiel reingekommen und waren im dritten Drittel am Drücker. Die Geradlinigkeit zum Tor hat etwas gefehlt, ich hätte gerne zehn bis 15 Schüsse mehr gesehen. Wir müssen die Fehler minimieren und werden uns noch steigern“, sagte Trainer Söderholm nach der Partie. „Ich muss den Jungs ein Kompliment machen. Wir waren optisch schon die bessere Mannschaft und hatten mehr verdient. Am Ende fehlte die Konsequenz“, meinte auch Geburstagskind Treutle.

Am Samstag (13.30 Uhr/live und kostenlos bei MagentaSport) testet die DEB-Auswahl erneut gegen Tschechien.

Tim Heß


Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Grünes Licht für die deutsche Nationalmannschaft: Nachdem bei allen beteiligten Personen die durchgeführten PCR-Tests negativ ausfielen, kann das DEB-Team am Donnerstag den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen und auch die beiden Testspiele gegen Belarus sollten planmäßig stattfinden können.
  • vor einer Stunde
  • Mit einem souveränen 8:1-Erfolg gegen Schweden ist die kanadische U18 ins Finale der Weltmeisterschaft eingezogen. Dort treffen sie in der Nacht zum Freitag auf Russland. Die Sbornaja setzte sich mit 6:5 gegen Finnland durch. Vor dem Finale bestreiten Schweden und Finnland das Spiel um Platz 3.
  • vor 14 Stunden
  • Einen Tag nachdem ihn der ESV Kaufbeuren als Abgang vermeldete, wurde Max Lukes als Neuzugang beim ECDC Memmingen aus der Oberliga Süd vorgestellt. Für Kaufbeuren bestritt der 26-jährige Angreifer in der Saison 2020/21 45 DEL2-Spiele, in denen er sechs Treffer erzielte und sieben Assists sammelte.
  • vor 14 Stunden
  • Sergei Stas hat seinen Vertrag bei den Saale Bulls Halle verlängert. Der 29-jährige Angreifer geht damit in seine dritte Saison für den Nord-Oberligisten. Bisher absolvierte der ehemalige DEL-Spieler für Halle 83 Oberligaspiele (26 Tore, 56 Assists).
  • vor 17 Stunden
  • Die Starbulls Rosenheim aus der Oberliga Süd haben die Rückkehr von Manuel Edfelder nun auch offiziell bestätigt. Der 25-jährige Allrounder trug in den jüngsten vier Spielzeiten das Trikot der Tölzer Löwen und verzeichnete dort in der aktuellen Saison bei insgesamt 46 DEL2-Einsätzen 22 Punkte.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige