Anzeige
Anzeige
Samstag, 1. Mai 2021

Ohne Sieg in den USA U18-WM: DEB-Auswahl kassiert bei letztem Turnierspiel ein 0:10 gegen Finnland

Enttäuscht vom letzten Auftritt bei der U18-WM: Bundestrainer Steffen Ziesche.
Foto: City-Press

Die deutsche U18-Nationalmannschaft hat bei der WM in den USA auch im abschließenden Gruppenspiel eine Niederlage hinnehmen müssen. Die DEB-Auswahl unterlag gegen das bislang noch ungeschlagene Team aus Finnland deutlich mit 0:10 und beendete die Weltmeisterschaft damit sieglos. Da in diesem Jahr aufgrund der Pandemie kein Absteiger ausgespielt wird, bleibt Deutschland aber in der A-Gruppe. In der zweiten Partie des Tages setzte sich Kanada mit 7:0 gegen die Schweiz durch.

Gleich fünf Gegentreffer musste die deutsche Mannschaft bei ihrem letzten Spiel bei eigener Unterzahl hinnehmen. Luca Ganz von den Jungadlern Mannheim wehrte 33 von 43 Schüssen auf sein Tor ab. Zum auffälligsten DEB-Spieler gegen Finnland wurde aber Thomas Heigl (Red Bull Hockey Akademie) gewählt. Als die drei besten DEB-Akteure des Turniers wurden Kapitän Bennet Roßmy (Weißwasser), Torhüter Nikita Quapp (Krefeld) und Nikolaus Heigl (Red Bull Hockey Akademie) ausgezeichnet.
 
„Wir waren nicht auf demselben Level wie die Finnen. Das war nicht das Spiel, das wir uns vorgestellt hatten zum Abschluss des Turniers. Wir müssen daraus lernen, wir müssen das Turnier analysieren, warum wir gute Spiele haben und auch solche wie gegen Finnland, um Lösungen für die Zukunft zu finden und den nächsten Jahrgang für die nächste WM vorzubereiten“, sagte U18-Bundestrainer Steffen Ziesche. „Die Situation ist hart durch die Pandemie. Unsere Liga konnte seit November nicht spielen, aber so wie heute können wir nicht spielen. Die Spieler müssen lernen, jeden Tag zu kämpfen, jeden Tag hart als Team zu arbeiten. Das ist die größte Lehre. Unser letztes offizielles Spiel vor dem Turnier war im Juli 2020, das ist eine lange Zeit. Seither hatten wir keinen Lehrgang gemeinsam.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 28 Minuten
  • Der Kanadier Reid Gardiner (ehemals Düsseldorfer EG), mit 34 Toren und 40 Vorlagen drittbester Scorer der Tölzer Löwen in der DEL2-Spielzeit 2020/21, schließt sich dem finnischen Top-Club JYP Jyväskylä an.
  • vor einer Stunde
  • Grünes Licht für die deutsche Nationalmannschaft: Nachdem bei allen beteiligten Personen die durchgeführten PCR-Tests negativ ausfielen, kann das DEB-Team am Donnerstag den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen und auch die beiden Testspiele gegen Belarus sollten planmäßig stattfinden können.
  • vor 2 Stunden
  • Mit einem souveränen 8:1-Erfolg gegen Schweden ist die kanadische U18 ins Finale der Weltmeisterschaft eingezogen. Dort treffen sie in der Nacht zum Freitag auf Russland. Die Sbornaja setzte sich mit 6:5 gegen Finnland durch. Vor dem Finale bestreiten Schweden und Finnland das Spiel um Platz 3.
  • vor 16 Stunden
  • Einen Tag nachdem ihn der ESV Kaufbeuren als Abgang vermeldete, wurde Max Lukes als Neuzugang beim ECDC Memmingen aus der Oberliga Süd vorgestellt. Für Kaufbeuren bestritt der 26-jährige Angreifer in der Saison 2020/21 45 DEL2-Spiele, in denen er sechs Treffer erzielte und sieben Assists sammelte.
  • vor 16 Stunden
  • Sergei Stas hat seinen Vertrag bei den Saale Bulls Halle verlängert. Der 29-jährige Angreifer geht damit in seine dritte Saison für den Nord-Oberligisten. Bisher absolvierte der ehemalige DEL-Spieler für Halle 83 Oberligaspiele (26 Tore, 56 Assists).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige