Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 8. September 2021

Drohungen, Diskriminierung Mehrfache Verstöße gegen Kodex: IIHF sperrt belarussischen Verbandspräsidenten Baskov bis 2026

Dmitri Baskov
Foto: BIHA

Der Weltverband hat den belarussischen Verbandspräsidenten Dmitri Baskov für fünf Jahre gesperrt. Das gab die IIHF am Mittwoch bekannt. Nach einer zehnmonatigen Untersuchung befand der IIHF-Disziplinarausschuss,  dass der schon lange umstrittene Funktionär mehrfach gegen den Verhaltenskodex des Verbands verstoßen habe. Die Sperre, die für alle nationalen und internationalen Eishockey-Tätigkeiten gilt, beginnt am 10. September und dauert bis zum 9. September 2026.

Baskov habe seine Funktion als ranghöchster Eishockey-Repräsentant missbraucht und belarussische Sportler aufgrund ihrer politischen Meinung diskriminiert und bedroht. Zudem habe der 43-Jährige versucht, andere Personen zu beeinflussen und auf die Seite der Regierung um dem autokratischen Staatspräsidenten Alexander Lukaschenko zu ziehen. Zudem sei erwiesen, dass Baskov seine Position ausgenutzt habe, um Lukaschenko zu unterstützen.

Eine Verwicklung Baskovs in den gewaltsamen Tod des Demonstranten Roman Bondarenko, der am 11. November bei Protesten gegen die Regierung bei einem Angriff so schwer verletzt wurde, dass er einen Tag später verstarb, konnte nach sorgfältiger Prüfung nicht bewiesen werden. Sie könne allerdings auch nicht ausgeschlossen werden. An seiner Rolle als aktiver Unterstützer Lukaschenkos und seiner engen Verbindung zum Machthaber sowie zwei seiner Söhne gebe es allerdings keine Zweifel. Auch seien mehrfach Trainer und Sportler von Baskov entlassen worden, die er als politisch „unzuverlässig“ eingestuft hatte.


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Die Kölner Haie aus der PENNY DEL dürfen am Sonntagabend gegen die Augsburger Panther bis zu 11.400 Zuschauer in der Lanxess Arena begrüßen. Dies sind rund 2.000 mehr als beim Liga-Auftakt gegen die Grizzlys Wolfsburg am vergangenen Freitag.
  • gestern
  • Nach seiner Vertragsauflösung bei den Eisbären Regensburg wechselt Felix Schwarz innerhalb der Oberliga Süd zu den EHF Passau Black Hawks. Bei den Dreiflüssestädtern trifft der 24-jährige Angreifer auf seinen jüngeren Bruder Aron.
  • gestern
  • Nächster Verletzungsrückschlag bei den Adlern aus Mannheim: Dennis Endras (36) fällt aufgrund einer Beinverletzung, die sich der Goalie ebenfalls beim Liga-Auftakt in Straubing zuzog, rund fünf Wochen lang aus. Als Backup von Felix Brückmann (30) wird in diesem Zeitraum Florian Mnich (21) fungieren.
  • gestern
  • Die Adler Mannheim (PENNY DEL) müssen für drei bis vier Wochen auf Stürmer Ruslan Iskhakov (Fußverletzung) verzichten.
  • vor 3 Tagen
  • Aufgrund der Coronafälle im Team der Löwen Frankfurt wurde das für kommenden Sonntag geplante Testspiel der Hessen beim DEL2-Konkurrenten aus Dresden abgesagt.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige