Anzeige
Anzeige
Freitag, 10. Juni 2022

Karriereende mit 35 Jahren: Dreimal Schweizer Meister, sieben WM-Teilnahmen mit Deutschland: Justin Krueger wechselt vom Eis ins Management des Lausanne HC

In den letzten beiden Spielzeiten lief Justin Krueger als Defensivspezialist in Lausanne auf.
Foto: IMAGO / Just Pictures

Ex-Nationalspieler Justin Krueger hat seine Karriere im Alter von 35 Jahren offiziell beendet. Das gab sein Club Lausanne am Freitag bekannt. Der Verteidiger zog nach 541 Spielen in der Schweizer Topliga, drei Meistertiteln in der Schweiz und sieben WM-Teilnahmen mit der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft einen Schlussstrich unter seine aktive Karriere. Ab sofort übernimmt Krueger die Rolle des Hockey Operation Managers beim Lausanne HC, für den er in den letzten beiden Spielzeiten 101 Partien bestritten hatte (eine Vorlage).

"Ich freue mich auf diesen Wechsel und die Fortsetzung meines Abenteuers beim Lausanne Hockey Club. Ich möchte meiner Familie, meinen Freunden, meinen Teamkollegen, meinen Trainern und vor allem den Fans danken, die mich während meiner Karriere unterstützt haben. Diese neue Herausforderung ist eine echte Chance für mich", so Krueger zu seinem Karriereende und dem Wechsel vom Eis hinter die Kulissen.

Im Jahr 2006 war Krueger von den Carolina Hurricanes in der siebten Runde (#213) gedraftet worden, kam jedoch nie zu einem Einsatz in der NHL. Nach vier Spielzeiten an der Cornell University, wo er seinen Bachelorabschluss machte, und zwei Jahren bei den Charlotte Checkers in der American Hockey League (AHL) ging es 2013 für den gebürtigen Düsseldorfer zurück nach Europa zum SC Bern. In sieben Spielzeiten beim SCB holte Krueger, dessen Vater Ralph zwischen 2019 und 2021 die Buffalo Sabres in der NHL coachte, drei Meistertitel.

Sebastian Groß


Kurznachrichtenticker

  • vor 10 Stunden
  • Dominik Gräubig hat seinen Vertrag bei Oberliga-Aufsteiger EHC Klostersee verlängert und bildet in der neuen Saison zusammen mit Philipp Hähl das Torhüterduo der Grafinger. Goalie Rudi Schmidt hingegen wird den Club verlassen.
  • vor 15 Stunden
  • Im Import-Draft der nordamerikanischen Ausbildungsligen, unter dem Dach der Canadian Hockey League, haben die Edmonton Oil Kings Luca Hauf ausgewählt (59. Pick). An der Nummer eins wurde der Slowake Adam Sykora von den Medicine Hat Tigers gewählt.
  • vor 15 Stunden
  • Jim Montgomery heißt der neue Cheftrainer der Boston Bruins in der NHL. Der 53-Jährige, der als Spieler ein Jahr lang bei den Kölner Haien gespielt hatte, war zuletzt Co-Trainer der St. Louis Blues.
  • gestern
  • Steven Rupprich (33) verstärkt das DEL2-Team in Dresden. Der Rekordspieler der Eislöwen (361 Pflichtspiele) tritt seinen neuen Posten als Teammanager an. Rupprich wird damit als Bindeglied zwischen der Geschäftsstelle und der Mannschaft fungieren.
  • gestern
  • Martin Mazanec übernimmt in der kommenden Saison den Posten als Co-Trainer bei den Blue Devils Weiden in der Oberliga Süd. Zudem unterstützt Simon Heidenreich die Weidener als Kraft- und Athletiktrainer.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige