Anzeige
Anzeige
Sonntag, 4. September 2022

Die Champions Hockey League am Sonntag Straubing Tigers verlieren bei effizientem Färjestad BK mit 1:6 – Souveräner Wolfsburger 7:2-Erfolg über Olimpija Ljubljana

Kapitän Sandro Schönberger und die Straubing Tigers kassierten am Sonntagnachmittag beim schwedischen Meister Färjestad BK eine deutliche Niederlage.
Foto: imago images/Bildbyran/Fredrik Karlsson

Nach dem Auftakterfolg in Krakau haben die Straubing Tigers am Sonntagnachmittag ihre erste Niederlage in der Champions Hockey League hinnehmen müssen. Beim amtierenden schwedischen Landesmeister Färjestad BK unterlagen die Gäubodenstädter deutlich mit 1:6 (1:2, 0:2, 0:2). Dabei gingen die Tigers durch ein Powerplay-Tor von Travis St. Denis nicht unverdient zunächst sogar mit 1:0 in Führung (6.).

Nach dem 1:1 durch Marcus Westfält (11.), bei dem Straubings Goalie Hunter Miska keine gute Rebound-Kontrolle demonstrierte, übernahm Färjestad jedoch das Zepter und drehte das Match durch Lucas Forsell (14.). Im weiteren Verlauf der Partie zogen die effizienten Gastgeber um Doppeltorschütze Michael Lindqvist immer weiter davon und ließen den Tigers letztlich keine Chance. Aufseiten der Niederbayern kassierten St. Denis sowie Verteidiger Brandon Manning jeweils Spieldauer-Disziplinarstrafen.

Die deutschen Matches in der Statistik (2 Einträge)

 

 

Die Grizzlys Wolfsburg hingegen siegten am Sonntag mit fünf Toren Unterschied. Gegen den slowenischen Gruppen-Außenseiter Olimpija Ljubljana setzte sich das Team von Head Coach Mike Stewart souverän mit 7:2 (3:0, 1:1, 3:1) durch, wobei die Grizzlys mit drei Treffern bereits im ersten Drittel die Weichen stellten. Luis Schinko (zwei Tore, zwei Assists) und Darren Archibald (ein Treffer, drei Vorlagen) verzeichneten jeweils vier Scorer-Punkte für die Grizzlys, die nach der Auftakt-Niederlage gegen den EV Zug erstmals punkteten.

Die Sonntagsresultate in der Übersicht (1 Einträge)

 

Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Neuzugang Tyler Gaudet wird den Adlern Mannheim bis auf Weiteres fehlen. Der 29-jährige Angreifer verletzte sich am Sonntag beim Heimsieg gegen Bietigheim. Eine genaue Diagnose will der Erstligist in den kommenden Tagen vermelden, sobald Gaudet nochmals von einem Spezialisten untersucht wurde.
  • gestern
  • Verteidiger Leonhard Günther (23) von den Füchsen Duisburg hat sich am Sonntag bei der 2:10-Heimpleite gegen Krefeld einen Waden- sowie Sprunggelenkbruch zugezogen und wird dem Oberligaaufsteiger auf unbestimmte Zeit fehlen.
  • gestern
  • Jens Baxmann bleibt ein Teil der Lausitzer Füchse. Der 37-Jährige beginnt ein Fernstudium mit Fachrichtung Sportmanagement und wird den praktischen Teil beim DEL2-Club absolvieren. Zudem fungiert der langjährige Erstliga-Profi und siebenfache deutsche Meister als Sportlicher Berater in Weißwasser.
  • vor 2 Tagen
  • Langfristige Ausfälle in der PENNY DEL: Kölns Ryan Stanton hat das sich das Handgelenk gebrochen und fällt sechs bis acht Wochen aus. Nürnberg muss für unbestimmte Zeit auf Charlie Jahnke wegen eines Unterarmbruchs verzichten.
  • vor 3 Tagen
  • Die Kassel Huskies aus der DEL2 müssen voraussichtlich vier bis sechs Wochen lang auf Tomas Sykora verzichten. Der 32-jährige Angreifer hat sich beim 4:3-Shootout-Sieg in Dresden am Freitag eine Oberkörperverletzung zugezogen. Sykora traf an den ersten drei Spieltagen einmal.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige