Anzeige
Anzeige
Freitag, 17. Februar 2023

Vor dem Endspiel der CHL Viertes schwedisch-finnisches CHL-Finale: Luleå Hockey empfängt Tappara Tampere zum ultimativen Showdown – SPORT1 überträgt live

Das Objekt der Begierde: Im vergangenen Jahr ging die CHL-Trophäe an Rögle BK. Bleibt sie nun in Schweden, oder sichert sich zum zweiten Mal ein finnisches Team den Titel?
Foto: imago images/Bildbyran/Petter Arvidson

Das CHL-Endspiel 2023 steht vor der Tür, und wie im vergangenen Jahr empfängt ein schwedischer Club einen finnischen. Gastgeber Luleå Hockey steht – nach dem Triumph in der Premierensaison 2014/15 (4:2 gegen Frölunda Göteborg) – ebenso zum zweiten Mal im Finale wie Tappara Tampere. Das Team von Head Coach Jussi Tapola verlor vor nicht einmal zwölf Monaten in einem hochklassigen Match mit 1:2 bei Rögle BK und nimmt nun einen weiteren Anlauf, als zweite finnische Mannschaft nach JYP Jyväskylä 2018 den Titel zu holen. SPORT1 überträgt den diesjährigen Showdown am Samstagnachmittag ab 16.15 Uhr live im Free-TV, als Kommentator ist Peter Kohl im Einsatz. Spielbeginn ist um 16.20 Uhr.

Ein Torfestival ist dann vor bereits ausverkauftem Haus nicht zwingend zu erwarten. Schließlich haben beide Teams große Stärken in der Defensive, mit Youngster Matteus Ward (Luleå) sowie Christian Heljanko (Tappara) verfügen sie darüber hinaus über zwei Goalies, die eine herausragende CHL-Saison 2022/23 spielen. Zudem sind in den drei bisherigen schwedisch-finnischen CHL-Endspielen (Bilanz: 2:1 für Schweden) insgesamt nur acht Tore gefallen, auch das spricht nicht für eine Treffer-Flut.

Doch auch in den Angriffsreihen der beiden Mannschaften sind exzellente Einzelspieler zu finden. So hat Tappara beispielsweise den finnischen Olympiasieger und Weltmeister Niko Ojamäki zu bieten, der sowohl in der heimischen Liiga (17 Treffer) als auch in der Champions Hockey League (7) der erfolgreichste Torschütze der Finnen ist. Diesen Status hat auf der anderen Seite der ehemalige Mannheimer Brendan Shinnimin mit 15 Treffern in der schwedischen SHL sowie sieben in der CHL inne. Auf nationalem Terrain ist Tappara als Tabellenzweiter im Übrigen deutlich besser positioniert als der SHL-Zehnte Luleå, doch seit dem CHL-Finaleinzug haben die Schützlinge von Trainer Thomas Berglund immerhin 18 Punkte aus zehn Partien mitgenommen.

Für einen deutschen Bezug sorgt indes nicht nur Shinnimin, sondern auch das Unparteiischengespann: André Schrader als Hauptschiedsrichter sowie Marius Wölzmüller als Linesman gehören zu den vier nominierten Referees. Ersterer war übrigens bereits bei Luleås Triumph vor acht Jahren als Linienrichter mit dabei – womöglich ein gutes Omen für die Hausherren?


Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Stürmer Elias Pettersson hat einen langfristigen Vertrag bei den Vancouver Canucks (NHL) unterschrieben. Der neue Kontrakt läuft ab der kommenden Saison und bis 2032, das Jahresgehalt liegt dann bei 11,6 Millionen US-Dollar.
  • vor einer Stunde
  • Der Disziplinarausschuss der PENNY DEL hat gegen Nicholas B. Jensen (Bremerhaven) und Max Renner (Augsburg) Geldstrafen ausgesprochen. Beide Spieler hatten sich am Freitag nach Drittelende in bereits bestehende Auseinandersetzung eingemischt.
  • vor einer Stunde
  • Kaufbeurens Stürmer Max Oswald wird nach seiner Spieldauer-Disziplinarstrafe beim DEL2-Spiel in Freiburg am Freitag nicht gesperrt. Der Disziplinarausschuss hat das Ermittlungsverfahren eingestellt.
  • gestern
  • Dominik Meisinger hat seinen Vertrag bei den ECDC Memmingen Indians um ein weiteres Jahr verlängert. Der 30-jährige Allrounder, der die Playoffs verletzungsbedingt verpassen wird, verzeichnete in der laufenden Saison bei 42 Einsätzen 31 Scorer-Punkte (18 Tore, 13 Assists).
  • vor 2 Tagen
  • Ben Smith fällt dem EHC Red Bull München zumindest in den verbleibenden drei Spielen des Hauptrundenendspurt aus. Der Stürmer laboriert nach Clubangaben an einer Unterkörperverletzung.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige