Anzeige
Anzeige
Freitag, 1. September 2023

Die Champions Hockey League am Freitag 30 Penaltys und nur drei Treffer: München verliert denkwürdiges Shootout in Vitkovice, punktet aber nach Zwei-Tore-Rückstand

Voller Einsatz: Münchens Angreifer Ben Street vor Vitkovices Goalie Lukas Klimes.
Foto: IMAGO/CTK Photo/Jaroslav Ozana

Der EHC Red Bull München hat den Auftaktsieg in der Champions Hockey League nach einem denkwürdigen Penalty-Schießen knapp verpasst. Das Team des ehemaligen Bundestrainers Toni Söderholm unterlag am Freitagabend mit 3:4 (0:0, 1:3, 2:0, 0:0, 0:1) beim HC Vitkovice Ridera, wobei die Entscheidung erst in der 15. Runde (!) des Shootouts fiel. Verteidiger Stuart Percy sicherte den tschechischen Gastgebern mit dem 29. Penalty den zweiten Punkt, nachdem zuvor 26 von 28 Schützen nicht verwandelt hatten. Ben Smith konnte das Shootout für die Roten Bullen anschließend nicht noch einmal verlängern.

Münchens Spiel in der Statistik (1 Einträge)

 

 

In der regulären Spielzeit hatte München im letzten Drittel das Geschehen dominiert und durch Überzahl-Tore von Trevor Parkes (50.) sowie Austin Ortega (53.) einen zwischenzeitlichen 1:3-Rückstand egalisiert. Die Oberbayern hatten das Zepter auch zu Beginn der Partie in der Hand gehabt. Vitkovice fand jedoch im Laufe des ersten Abschnitts immer besser in die Partie und profitierte in der Folge ebenfalls von einem starken Powerplay: Das 1:0 für die Mannschaft aus Ostrava fiel unmittelbar nach dem Ende einer Münchener Strafzeit, das 2:0 sowie das 3:1 waren dann auch offiziell Überzahl-Treffer.

Stefan Wasmer

Die Freitagsresultate im Überblick (1 Einträge)

 

Notizen

  • vor 5 Tagen
  • Die Kassel Huskies aus der DEL2 kooperieren weiterhin mit den Hammer Eisbären aus der Oberliga Nord.
  • vor 6 Tagen
  • Mit Manuel Kofler (zuletzt Nürnberg Ice Tigers) und Fredrik Norrena (U20-Trainer bei TPS Turku) haben die Kölner Haie zwei Co-Trainer für das Team um Head Coach Kari Jalonen verpflichtet. Dazu bleibt Thomas Brandl dem Trainerstab als Development Coach erhalten.
  • vor 7 Tagen
  • Marco Sturm ist mit seinen Ontario Reign aus den Playoffs in der AHL ausgeschieden. Sein Team verlor auch Spiel 3 der Best-of-five-Serie (Finale Pacific Division) gegen gegen die Coachella Valley Firebirds, diesmal mit 2:3.
  • vor 10 Tagen
  • Gergely Majoross, zuletzt in der DEL2 bei den Ravensburg Towerstars als Cheftrainer an der Bande, ist neuer Head Coach der ungarischen Nationalmannschaft. Der Vertrag von Majoross wurde in Ravensburg nach einer Saison (Aus im Viertelfinale) nicht verlängert, Bo Subr ist dort neuer Head Coach.
  • vor 12 Tagen
  • Frank Gentges bleibt Cheftrainer der Ratinger Ice Aliens in der Regionalliga West. In den ersten beiden Spielzeiten unter ihm als Chef an der Bande wurden die Ice Aliens zweimal Hauptrunden-Sieger und standen in beiden Jahren im Playoff-Endspiel. 2024 wurde Ratingen Meister.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige