Anzeige
Anzeige
Sonntag, 10. September 2023

Die Champions Hockey League am Sonntag CHL-Kantersiege für die deutschen Teams: Mannheim beeindruckt mit 6:0 bei Lukko Rauma, München deklassiert Innsbruck mit 9:2

Hattrick-Schütze: Münchens Ben Smith (Mitte) traf am Sonntag gegen den HC Innsbruck gleich dreimal.
Foto: City-Press

Die Adler aus Mannheim haben in der Champions Hockey League ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Bei Lukko Rauma lieferte das Team des neuen Cheftrainers Johan Lundskog am Sonntagnachmittag ein in allen Belangen bärenstarkes Match ab, die Adler fertigten die bis dahin ungeschlagenen Finnen mit 6:0 (3:0, 3:0, 3:0) ab. Dabei zeigten die Quadratestädter einerseits eine überzeugende Defensivleistung, andererseits war Mannheim im Angriff stets brandgefährlich. Beim letztlich nie gefährdeten Erfolg der Adler punkteten mit Kris Bennett, Linden Vey, Stefan Loibl und David Wolf (alle ein Tor, ein Assist) sowie Matthias Plachta und Jordan Murray (jeweils zwei Vorlagen) gleich sechs Akteure doppelt.

Die deutschen Matches in der Statistik (2 Einträge)

 

 

Sogar noch deutlicher siegte am Sonntag der EHC Red Bull München. Der amtierende deutsche Meister deklassierte den insbesondere vor dem eigenen Gehäuse überforderten HC Innsbruck im heimischen Olympia-Eisstadion mit 9:2 (3:1, 3:1, 3:0). Ben Smith erzielte dabei einen Hattrick für die dominanten Münchener und bereitete einen weiteren Treffer vor, Austin Ortega (zwei Tore, drei Assists) punktete sogar fünfmal.

Nach dem vierten von sechs CHL-Vorrundenspieltagen haben München und Mannheim somit bereits jeweils zehn Punkte auf dem Konto. Beiden Teams fehlt nur noch ein Zähler zum Achtelfinaleinzug. Der ERC Ingolstadt steht bei neun Punkten.

Stefan Wasmer


Notizen

  • vor 16 Stunden
  • Stürmer Leonardo Stroh (23), der in der abgelaufenen Saison bei 40 Einsätzen im Trikot von Nord-Oberligist Füchse Duisburg fünf Scorer-Punkte (ein Tor, vier Assists) verzeichnete, wechselt zu den Ratinger Ice Aliens in die Regionalliga NRW.
  • vor 17 Stunden
  • Dennis Thielsch – zuletzt beim DEL2-Aufsteiger Blue Devils Weiden – unterschreibt einen Zwei-Jahres-Vertrag bei FASS Berlin in der Regionalliga Ost. Wenn die Saison 2024/25 beginnt, wird der Angreifer sein erstes Spiel für FASS nach einer Pause von 17 Jahren und neun Monaten machen.
  • vor 17 Stunden
  • Verteidiger Eric Gotz, zuletzt in Diensten der Krefeld Pinguine (DEL2) mit fünf Toren und 16 Vorlagen in 52 Einsätzen, schließt sich den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • vor 20 Stunden
  • David Woltmann verlässt den Nord-Oberligisten Herford. In 23 Spielen hattte der 21-jährige Stürmer in der vergangenen Saison einen Treffer vorbereitet.
  • vor 21 Stunden
  • Angreifer Alex Tonge hat den EV Landshut (DEL2) wie erwartet verlassen und sich dem EIHL-Club Dundee Stars angeschlossen. Der nachverpflichtete Kanadier verbuchte für den EVL in 30 Einsätzen 27 Scorer-Punkte, darunter zwölf Treffer.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige