Anzeige
Anzeige
Montag, 29. Januar 2024

Skandal um U20-Team von 2018 Missbrauchsvorwürfe: Mit Formenton stellt sich der erste Spieler der Polizei in Kanada

Alex Formenton stellte sich am Sonntag der Polizei in Kanada.
Foto: IMAGO/Just Pictures

Mit Alex Formenton hat sich am Sonntag der erste Spieler der kanadischen Junioren-Nationalmannschaft von 2018 der Polizei gestellt. Die Polizei von London in der Provinz Ontario hatte fünf Mitglieder der damaligen Auswahl in der vergangenen Woche angewiesen, sich in einer vorgesehenen Frist der Anklage wegen sexuellen Missbrauchs zu stellen (Eishockey NEWS berichtete).

„Die Londoner Polizei hat mehrere Spieler, darunter Alex Formenton, im Zusammenhang mit einer im Jahr 2018 erhobenen Anschuldigung angeklagt. Alex wird seine Unschuld energisch verteidigen und bittet die Menschen, nicht voreilig ein Urteil zu fällen, ohne alle Beweise gehört zu haben“, erklärte Formentons Rechtsbeistand, der den Spieler zu dem Termin begleitete. Die Polizei gab keinen weiteren Kommentar ab und verwies auf eine für den 5. Februar angesetzte Pressekonferenz. Bis dahin müssen auch die vier anderen angeklagten Akteure in London erschienen sein.

Der 24-jährige Formenton spielt seit Dezember 2022 Saison beim HC Ambri-Piotta in der Schweiz. Zuvor hatte der Zweitrundenpick 109 NHL-Spiele für Ottawa bestritten. Trotz 18 Toren und 14 Assists in der Saison 2021/22 hatten die Senators den Vertrag des Stürmers im Anschluss nicht verlängert.


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Silvan Heiß bleibt beim Deggendorfer SC. Der Verteidiger verlängerte seinen Vertrag beim Süd-Oberligisten gleich um drei Jahre. In der Hauptrunde erzielte der 27-Jährige in dieser Saison ein Tor und bereitete elf Treffer vor.
  • gestern
  • Stürmer Elias Pettersson hat einen langfristigen Vertrag bei den Vancouver Canucks (NHL) unterschrieben. Der neue Kontrakt läuft ab der kommenden Saison und bis 2032, das Jahresgehalt liegt dann bei 11,6 Millionen US-Dollar.
  • gestern
  • Der Disziplinarausschuss der PENNY DEL hat gegen Nicholas B. Jensen (Bremerhaven) und Max Renner (Augsburg) Geldstrafen ausgesprochen. Beide Spieler hatten sich am Freitag nach Drittelende in bereits bestehende Auseinandersetzung eingemischt.
  • gestern
  • Kaufbeurens Stürmer Max Oswald wird nach seiner Spieldauer-Disziplinarstrafe beim DEL2-Spiel in Freiburg am Freitag nicht gesperrt. Der Disziplinarausschuss hat das Ermittlungsverfahren eingestellt.
  • vor 3 Tagen
  • Dominik Meisinger hat seinen Vertrag bei den ECDC Memmingen Indians um ein weiteres Jahr verlängert. Der 30-jährige Allrounder, der die Playoffs verletzungsbedingt verpassen wird, verzeichnete in der laufenden Saison bei 42 Einsätzen 31 Scorer-Punkte (18 Tore, 13 Assists).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige