Anzeige
Anzeige
Dienstag, 9. April 2019

Gruppensieg verpasst Deutsche Frauen unterliegen bei WM in Espoo Tschechien zum Vorrunden-Abschluss mit 0:2

<p>An Torhüterin Ivonne Schröder lag es nicht, dass die DEB-Auswahl am Dienstag leer ausging.<br/>Foto: Andreas Robanser<br/></p>

An Torhüterin Ivonne Schröder lag es nicht, dass die DEB-Auswahl am Dienstag leer ausging.
Foto: Andreas Robanser

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat am Dienstagbend bei der WM im finnischen Espoo den Gruppensieg in der Gruppe B verpasst. Die Auswahl von Frauen-Bundestrainer Christian Künast unterlag Tschechien mit 0:2. Damit landeten die DEB-Frauen hinter den Tschechinnen auf Platz zwei der Gruppe. Den Viertelfinaleinzug und damit verbundenen Klassenerhalt hatte das deutsche Team schon am Montag mit einem Punktgewinn gegen Frankreich festgezurrt. Die Niederlage der Schwedinnen am Dienstagmittag gegen Japan sicherte der deutschen Mannschaft Platz zwei in der Gruppe B.

Nach torlosem ersten Drittel konnten die Tschechinnen im zweiten Abschnitt ihre Überlegenheit auch in Treffer ummünzen. Ein Doppelpack von Alena Mills (34./36 - Agidel Ufa/RUS) bescherte Tschechien innerhalb von genau 120 Sekunden eine Zwei-Tore-Führung. Mit dem 0:2 aus deutscher Sicht ging es zum zweiten Mal in die Kabinen.

Und wie im ersten Abschnitt fielen auch im Schlussdrittel keine Treffer, sodass sich die DEB-Auswahl mit Platz zwei in der Gruppe B zufrieden geben musste. Im Viertelfinale wartet damit am Donnerstag Kanada auf die deutsche Mannschaft. Eine Herkulesaufgabe für die Auswahl von Christian Künast.

Der Frauen-Bundestrainer sagte zur abschließenden Partie der Vorrunde: "Die Mannschaft hat alles versucht und auch alles über 60 Minuten gegeben. Die Tschechinnen waren uns überlegen - sowohl technisch als auch läuferisch. Ich kann den Mädels aber überhaupt keinen Vorwurf machen und wir bereiten uns nun zusammen auf das WM-Viertelfinale vor."

Sebastian Groß

Das Spiel im Stenogramm: (1 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 18 Stunden
  • Die Saale Bulls Halle (Oberliga Nord) haben die Verpflichtung von Moritz Schug bestätigt. Der 22-jährige Allrounder spielte zuletzt für den Ligakonkurrenten Herner EV und kam in der vergangenen Saison zu 54 Einsätzen (neun Tore, zehn Assists).
  • gestern
  • Verteidiger Radek Havel (25) – zuletzt beim EHC Freiburg in der DEL2 unter Vertrag — spielt künftig für Piráti Chomutov in der zweiten tschechischen Liga. In 60 Einsätzen für die Breisgauer kam der Defensivspezialist auf elf Scorer-Punkte.
  • vor 2 Tagen
  • Nach insgesamt 289 Pflichtspielen für Heilbronn wird Richard Gelke in der kommenden Saison nicht mehr im Falkenkader stehen. Der 27-jährige Stürmer einigte sich mit den Verantwortlichen auf eine Vertragsauflösung und hat sich für einen Wechsel zu den Selber Wölfen (Oberliga Süd) entschieden.
  • vor 2 Tagen
  • Lubos Velebny hat seinen Vertrag beim EV Füssen (Oberliga Süd) nochmals um ein Jahr verlängert. Der 37-jährige Routinier kam in der Aufstiegssaison zu 35 Einsätzen. Dabei erzielte er 14 Treffer und lieferte 17 Assists.
  • vor 3 Tagen
  • Tobias Fuchs hat seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders (Oberliga Süd) um ein Jahr verlängert. In der Spielzeit 2018/19 kam der 33-jährige Verteidiger zu 54 Einsätzen (ein Tor, 15 Assists). Künftig nicht mehr für Lindau auf dem Eis stehen werden dagegen Martin Wenter und Christian Schmidt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige