Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 26. August 2021

Nun letztes Gruppenspiel gegen Japan 0:2 im dritten Gruppenspiel: Frauen unterliegen bei der WM in Calgary Tschechien

Tschechien jubelt nach einem Treffer von Dominika Laskova (nicht im Bild), links Deutschlands Torhüterin Franziska Albl.

Foto: HHOF-IIHF images/Matt Zambonin

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat bei der WM in Calgary ihre erste Niederlage hinnehmen müssen. Gegen Tschechien gab es eine 0:2-Niederlage (0:0, 0:1, 0:1). In Gruppe B liegt die deutsche Mannschaft vor dem abschließenden Gruppenspiel in der Nacht auf Freitag gegen Japan weiter auf dem zweiten Platz. Zur besten deutschen Spielerin der Begegnung wurde Torhüterin Franziska Albl gewählt.

Von Beginn an zeigte sich, dass die tschechische Auswahl ein starker Gegner in der Partie ist. Dennoch verlief das erste Drittel ausgeglichen zwischen den beiden Mannschaften. Die Powerplay-Situationen verschafften den Tschechinnen gute Chancen, die jedoch von der DEB-Auswahl gut abgeblockt oder von Franziska Albl gehalten wurden. Beide Mannschaften kämpften hart um das erste Tor, welches bis zur ersten Drittelpause nicht gelingen sollte.

Im zweiten Spielabschnitt kam die tschechischen Mannschaft besser in das Drittel. Durch weitere Überzahlsituationen ergaben sich für das Team mehr Torchancen, so fiel in der 25. Minute das Tor Tschechiens zum 1:0 mit einem perfekt platzierten, unhaltbaren Schuss. Insgesamt hatte die Mannschaft von Thomas Schädler im zweiten Drittel weniger Spielanteil, konnte aber den Spielstand von 1:0 vorerst verteidigen.

Der Start in den Schlussabschnitt gelang der DEB-Auswahl besser, trotz dessen treffen die Tschechinnen zehn Minuten vor Ende zum 2:0. Im weiteren Spielverlauf ergaben sich durch die starke Verteidigung der tschechischen Mannschaft keine gefährlichen Chancen des deutschen Teams.

Stimmen zum Spiel (3 Einträge)

 

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Für Christian Ettwein vom EV Lindau ist die Saison 2021/22 bereits beendet. Der 23-jährige Verteidiger, der im Sommer vom EV Landshut (DEL2) zum Süd-Oberligisten an den Bodensee wechselte und seither zu vier Ligaeinsätzen kam, hat sich eine schwere Schulterverletzung zugezogen.
  • vor 22 Stunden
  • Die Selber Wölfe und Sebastian Christmann gehen getrennte Wege. Der Vertrag mit dem Stürmer wurde in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Der 22-Jährige bestritt in der DEL2 acht Spiele für den Aufsteiger. Christmann schließt sich den Hannover Indians (Oberliga Nord) an.
  • gestern
  • Angreifer Brandon Alderson vom EV Landshut wurde nach seiner Matchstrafe (Check gegen den Kopf) aus der Partie am Freitag in Heilbronn für eine DEL2-Partie gesperrt. Damit fehlt der Torjäger den am heutigen Sonntag spielfreien Niederbayern am kommenden Freitag in Ravensburg.
  • vor 4 Tagen
  • Verletzungspech: Peter Flache fällt nach einer Verletzung aus dem letzten Spiel gegen Höchstadt mit einer „Oberkörperverletzung“ für ungefähr sechs Wochen aus. Dies gaben die Eisbären Regensburg am Donnerstag bekannt.
  • vor 4 Tagen
  • Nach seinem Tryout bei den Höchstadt Alligators (Oberliga Süd) erhält der US-Amerikaner Austin Albrecht einen festen Vertrag. In vier Spielen erzielte der 25-Jährige drei Tore und gab vier Vorlagen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige