Anzeige
Anzeige
Sonntag, 19. Juni 2022

Über Social Media Nach 224 Länderspielen: Langjährige Kapitänin Julia Zorn gibt Rücktritt aus der Nationalmannschaft bekannt

Julia Zorn hat ihren Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt.

Foto: imago images/Action Pictures

Julia Zorn hat am Sonntagmorgen ihren Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt. Sie veröffentlichte ein Video in den Sozialen Medien und bedankte sich bei Förderern, Ärzten, Sponsoren und Familie. „Ich habe jetzt zwei Monate versucht einen Text hierfür zu verfassen. Bis heute ist es mir nicht gelungen“, schrieb sie zu dem Video. „Deswegen möchte ich nur Danke sagen, Danke für 14 Jahre, in denen ich das Trikot der deutschen Nationalmannschaft tragen durfte."

Die 32-Jährige, die in der Bundesliga auch weiterhin für den ESC Planegg spielt, hat für die Nationalmannschaft insgesamt 224 Länderspiele absolviert und dabei 57 Tore erzielt und 45 vorbereitet. 48-mal saß sie auf der Strafbank. „Danke an alle Mitspielerinnen, Coaches und Staff-Mitglieder – durch euch durfte ich die höchsten Hochs erleben. Danke an meine Familie und Freunde – ihr wart stets mein Fels in der Brandung.“

2006 wurde sie zum ersten Mal in die U18-Nationalmannschaft berufen, damals spielte sie noch im Tor. Während der Saison 2008/09 wechselte sie die Position und wurde Stürmerin. Der größte Erfolg mit der Nationalmannschaft war der vierte Platz bei der Weltmeisterschaft 2017. Als ihr persönliches Highlight im DEB-Trikot bezeichnete Zorn im Interview mit Eishockey NEWS (erscheint in der nächsten Printausgabe am Dienstag, dem 21. Juni) die „einmalige Qualifikation für die Olympischen Spiele, mit der sie sich einen Lebenstraum erfüllt hat".


Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Der EV Füssen (Oberliga Süd) hat den Vertrag mit dem erst im Sommer aus Bayreuth (DEL2) gekommenen Niklas Gabriel aus sportlichen Gründen aufgelöst. Der 21-Jährige absolvierte lediglich sechs Partien (ein Assist) für den Club aus dem Ostallgäu.
  • vor einer Stunde
  • Benedikt Schopper wird dem Deggendorfer SC vier bis sechs Wochen fehlen. Wie der Süd-Oberligist am Freitag mitteilte, hat sich 37-jährige Verteidiger am Dienstag beim 3:2-Sieg beim SC Riessersee eine „Oberkörperverletzung“ zugezogen.
  • vor 18 Stunden
  • Der SC Riessersee trennt sich mit sofortiger Wirkung von den Spielern Simon Gerstmeir und Lukas Koziol. Die gab der Club aus der Oberliga Süd am Donnerstag bekannt. Beide Verträge wurden aus unterschiedlichen Gründen in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.
  • vor 20 Stunden
  • Verteidiger Markus Jänichen beendet mit sofortiger Wirkung sein Engagement bei den HC Landsberg Riverkings in der Oberliga Süd. "Der Zeitpunkt ist natürlich mehr als ungünstig, leider ging es nicht anders", sagt der Lehrer, bei dem sich eine neue berufliche Situation ergeben hat.
  • vor 21 Stunden
  • Stürmer Jayden Schubert von den Hannover Indians wurde nachträglich für insgesamt drei Meisterschaftsspiele der Oberliga Nord vom DEB gesperrt.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige