Anzeige
Anzeige
Samstag, 11. November 2023

Vier-Nationen-Turnier 0:8-Niederlage zum Abschluss: Deutsche Frauen-Nationalmannschaft gegen Tschechien chancenlos

Die DEB-Frauen waren gegen Tschechien chancenlos.
Foto: DEB/City Press GmbH

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat ihr letztes Spiel beim Vier-Nationen-Turnier deutlich verloren. Gegen den ungeschlagenen Turniersieger Tschechien setzte es am Samstag vor 3.007 Zuschauern in Landshut eine 0:8-Niederlage. Mit einem Sieg und zwei Niederlagen belegte die Mannschaft von Bundestrainer Jeff MacLeod den dritten Platz.

Mit drei Toren im ersten Drittel stellten die Frauen aus Tschechien frühzeitig die Weichen auf Sieg. im zweiten Abschnitt konnte die deutsche Auswahl die Partie offener gestalten und kassierte nur ein Gegentor kurz vor der zweiten Pause. Im letzten Drittel machte es die Dritten der vergangenen Weltmeisterschaft dann deutlich. Denisa Krizova erzielte zwei Tore und verbuchte eine Vorlage, Noemi Neubauerova gelang ebenfalls ein Doppelpack.

„Wir haben gezeigt, dass wir noch nicht über 60 Minuten, aber doch phasenweise, mit einem Team wie Tschechien mithalten können. Am Ende ging uns etwas die Energie verloren und dann haben wir die Gegentore hinnehmen müssen. Zum Turnier möchte ich sagen, dass wir Landshut und dem DEB sehr dankbar für dieses gemeinsame Turnier sind. Die Fans waren wirklich unglaublich und haben uns mit der Stimmung positiv überwältigt. Der Deutschland-Cup hat uns auch die Möglichkeit gegeben, uns in einer Umgebung vorzubereiten, die einer Weltmeisterschaft sehr nahe kommt. Wir konnten viele Erkenntnisse gewinnen, die uns in der WM-Vorbereitung zugute kommen werden“, lautete MacLeods Fazit.

Kapitänin Daria Gleißner erklärte: „Ein großes Dankeschön geht an Landshut, es war richtig cool vor so einer tollen Kulisse zu spielen. Für uns Frauen ist das was ganz Neues und ganz Besonderes. Die Fans haben gar nicht aufgehört zu jubeln, das war wirklich eine schöne Sache, da wir sehr selten vor so vielen Zuschauern spielen. Vom sportlichen Aspekt her war da natürlich noch Luft nach oben. Wir haben uns gegen Dänemark gut geschlagen, aber bei den beiden anderen Spiele sind wir leider unter unseren Möglichkeiten geblieben. Das gilt es jetzt zu analysieren und beim nächsten Mal besser zu machen.“


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Die neue Saison der Champions Hockey League startet, wie die Liga am Freitag mitteilte, am 5. September. Die Auslosung der Partien findet am 22. Mai statt. Teilnehmer aus der DEL sind Bremerhaven, Berlin und Straubing.
  • gestern
  • Im Viertelfinale der Frauen-WM in Utica (USA) gewann Kanada 5:1 gegen Schweden, die USA setzten sich mit 10:0 gegen Japan durch. Im Halbfinale am Samstag trifft die USA nun auf Finnland, die Kanadierinnen auf Tschechien. Deutschland kämpft am Samstag (17 Uhr) gegen die Schweiz um Platz 5.
  • vor 2 Tagen
  • Nach dem NHL-Debüt des Verteidigers haben die Arizona Coyotes Maksymilian Szuber wieder in die AHL zu Farmteam Tucson Roadrunners geschickt.
  • vor 3 Tagen
  • Das Viertelfinale der deutschen Frauen-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Utica (USA) findet am Donnerstag, dem 11. April statt. Start der Partie ist 19.38 Uhr (live bei MagentaSport ab 19.30 Uhr), Gegner ist die Mannschaft aus Tschechien.
  • vor 4 Tagen
  • Ergebnisse der Frauen-WM am Montag: Schweiz - Finnland 2:5, USA - Kanada 1:0 n.V..
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige