Anzeige
Anzeige
Samstag, 6. April 2024

IIHF-WM in Utica DEB-Frauen gewinnen zweites Vorrundenspiel gegen Japan mit 4:1 – Spitzenspiel am Montag gegen Schweden

Nach dem 4:1-Sieg gegen Japan wurde Angreiferin Franziska Feldmeier als beste deutsche Spielerin ausgezeichnet.
Foto: IMAGO / Bildbyran

Nach dem überzeugenden 5:1-Auftaktsieg gegen Dänemark am Donnerstag feierten die DEB-Frauen mit einem 4:1-Erfolg über Japan am Samstagabend den zweiten Sieg im zweiten Vorrundenspiel.

Nach der 2:3-Niederlage im Penalty-Schießen im Auftaktspiel gegen China waren die Japanerinnen bereits im zweiten Gruppenspiel gegen Deutschland unter Zugzwang. Entsprechend defensiv agierten sie im Anfangsdrittel gegen die Deutschen. Die DEB-Frauen kamen in der Mitte des ersten Drittels jedoch besser in die Partie und erarbeiteten sich gute Torchancen, kamen zunächst jedoch nicht an der erst 19-jährigen japanische Torfrau Riko Kawaguchi vorbei.

Im zweiten Drittel erlangte das DEB-Team dann die Oberhand über die Japanerinnen. In der 36. Minute beförderte Jule Schiefer den Puck unter den Beinen von Kawaguchi ins Tor und brachte Deutschland in Führung. Für Schiefer war es bereits das zweite Turniertor. Weniger als drei Minuten später erhöhte Bernadette Karpf in Überzahl zum 2:0-Pausenstand. Und in den letzten 20 Minuten ließ sich das Team von Trainer Jeff MacLeod den Sieg nicht mehr aus der Hand nehmen. Nachdem Luisa Welcke zwei Minuten vor Ende der Partie auf 3:0 erhöhte, bezwang Akane Shiga DEB-Torhüterin Sandra Abstreiter, mit der sie zusammen in Ottawa in der PWHL spielt, und erzielte den Anschlusstreffer für Japan. Weniger als 30 Sekunden später traf Nicola Eisenschmid per Empty-net-Goal jedoch zum 4:1-Endstand.

Nach der Partie wurde Franziska Feldmeier als beste deutsche Spielerin ausgezeichnet. Mit dem Sieg rücken die deutschen Frauen dem Ziel Viertelfinale und dem Verbleib in der Top Divison ein Stück näher. Den Viertelfinaleinzug kann Deutschland bereits am Montag im Spitzenspiel gegen Schweden – das aktuell die Gruppe B vor den Deutschen anführt – fix machen.

Die WM-Vorrundenspiele der deutschen Frauen-Nationalmannschaft:
04.04.2024, 21 Uhr: Dänemark – Deutschland 1:5 (0:1, 0:1, 1:3)
06.04.2024, 21 Uhr: Japan – Deutschland 1:4 (0:0, 0:2, 1:2)
08.04.2024, 17 Uhr: Deutschland – Schweden
09.04.2024, 17 Uhr: Deutschland – China

Das Spiel im Stenogramm (1 Einträge)

 

Notizen

  • vor 15 Stunden
  • Stürmer Leonardo Stroh (23), der in der abgelaufenen Saison bei 40 Einsätzen im Trikot von Nord-Oberligist Füchse Duisburg fünf Scorer-Punkte (ein Tor, vier Assists) verzeichnete, wechselt zu den Ratinger Ice Aliens in die Regionalliga NRW.
  • vor 16 Stunden
  • Dennis Thielsch – zuletzt beim DEL2-Aufsteiger Blue Devils Weiden – unterschreibt einen Zwei-Jahres-Vertrag bei FASS Berlin in der Regionalliga Ost. Wenn die Saison 2024/25 beginnt, wird der Angreifer sein erstes Spiel für FASS nach einer Pause von 17 Jahren und neun Monaten machen.
  • vor 16 Stunden
  • Verteidiger Eric Gotz, zuletzt in Diensten der Krefeld Pinguine (DEL2) mit fünf Toren und 16 Vorlagen in 52 Einsätzen, schließt sich den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • vor 19 Stunden
  • David Woltmann verlässt den Nord-Oberligisten Herford. In 23 Spielen hattte der 21-jährige Stürmer in der vergangenen Saison einen Treffer vorbereitet.
  • vor 20 Stunden
  • Angreifer Alex Tonge hat den EV Landshut (DEL2) wie erwartet verlassen und sich dem EIHL-Club Dundee Stars angeschlossen. Der nachverpflichtete Kanadier verbuchte für den EVL in 30 Einsätzen 27 Scorer-Punkte, darunter zwölf Treffer.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige