Anzeige
Anzeige
Freitag, 9. März 2018

Elf Teams aus Nordrhein-Westfalen Saisonstart im Skaterhockey: Jagd auf Meister Kaarst eröffnet, fast alle wollen in die Playoffs

<p>In der Skaterhockey-Bundesliga rollt der Ball ab diesem Wochenende wieder. Foto: Bauer</p>

In der Skaterhockey-Bundesliga rollt der Ball ab diesem Wochenende wieder. Foto: Bauer

Während in den deutschen Eishockey-Ligen die Playoffs richtig starten, beginnt in der 1. Bundesliga im Inline-Skaterhockey am Wochenende die Saison. Zwölf Teams spielen bis in den Dezember hinein um die deutsche Meisterschaft und jagen Titelverteidiger Crash Eagles Kaarst, der sich im vergangenen Jahr durch einen Finalsieg über die Samurai Iserlohn erstmals seit dem Jahr 1998 wieder den Titel sichern konnte. Die Iserlohner konnten sich aber immerhin über den Pokalsieg freuen.

Die Verteilung der Teams deutschlandweit ist dabei deutlich ungleicher geworden. Nach dem Abstieg des ehemaligen deutschen Meisters TV Augsburg (Meister 2011 und 2012) aus Bayern und des hessischen Vertreters Kassel Wizards verblieb als einziges Team, das nicht aus Nordrhein-Westfalen stammt, die Bissendorfer Panther (Niedersachsen). Neu bzw. zurück in der Eliteliga sind die Düsseldorf Rams und die Commanders Velbert. Alle anderen Teams spielen mindestens ihre zweite Saison in der ersten Liga.

Diese zwölf Mannschaften ermitteln an insgesamt 22 Spieltagen die acht Teilnehmer für die Playoffs, die im Modus Best of three in den drei Runden Viertelfinale, Halbfinale und Finale gespielt werden. Die beiden Letztplatzierten steigen in die 2. Bundesligen, die sich in die Gruppe Nord und Süd unterteilen, ab.

Die Ziele der Bundesligisten decken sich dabei fast. In einer Umfrage des Verbandes, die auf der offiziellen Facebook-Seite veröffentlicht wurde, gab ein Großteil der Clubs das Erreichen der Playoffs an. Nur Aufsteiger Düsseldorf gab sich mit dem Ziel Klassenerhalt etwas bescheidener.

"Wir wollen wieder um die Meisterschaft mitspielen und unseren Titel verteidigen", sagt Georg Otten, Trainer der Crash Eagles Kaarst. "Das wird aber nicht einfach, denn die anderen Teams haben sich gut verstärkt." Er sieht neben seinen Crash Eagles auch die Teams aus Iserlohn, Essen, Köln und Lüdenscheid in der oberen Tabellenhälfte.

Die Teams der 1. Bundesliga

Bissendorfer Panther, Commanders Velbert, Crash Eagles Kaarst, Crefelder SC, Düsseldorf Rams, Duisburg Ducks, HC Köln West Rheinos, Highlander Lüdenscheid, Miners Oberhausen, Samurai Iserlohn, Sauerland Steel Bulls, SHC Rockets Essen

Stephan Mayer/Michael Bauer

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Verteidiger Fabio Frick und Angreifer Valentin Pfeifer haben ihre Verträge bei den ESC Wohnbau Moskitos Essen verlängert. Frick bestritt in der vergangenen Saison 48 Spiele (sechs Assists) für den Nord-Oberligisten. Pfeifer absolvierte 51 Partien (ein Tor, zwei Assists).
  • vor 2 Stunden
  • Die ECDC Memmingen Indians haben Allrounder Maximilian Welz für die kommende Saison fest verpflichtet. Der 19-Jährige bestritt in der Spielzeit 2018/19 als Förderlizenzspieler von der Augsburger DNL-Mannschaft bereits 14 Spiele für den Süd-Oberligisten (zwei Assists).
  • vor 8 Stunden
  • Die Füchse Duisburg haben Verteidiger Christoph Eckl für die kommende Saison fest verpflichtet. Der 21-Jährige kam schon in der Saison 2018/19 als Förderlizenzspieler für den Nord-Oberligisten zum Einsatz. Außerdem wechselt Angreifer Maximilian Schaludek von den Saale Bulls Halle zu den Füchsen.
  • vor 8 Stunden
  • Clément Jodoin wird auch in der kommenden Saison Co-Trainer von Don Jackson beim EHC Red Bull München bleiben. Damit komplettiert der Kanadier mit den Co-Trainern Steve Walker und Patrick Dallaire das Trainergespann beim deutschen Vizemeister.
  • vor 12 Stunden
  • Der Krefelder EV hat Verteidiger Tobias Esch für sein neues Oberligateam zurückgeholt. Der ehemalige Krefelder Nachwuchsspieler stand in den vergangenen beiden Jahren beim Herner EV (Oberliga Nord) unter Vertrag. Für den HEV bestritt er 77 Oberligaspiele (drei Tore, neun Assists).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige