Anzeige
Anzeige
Montag, 22. November 2021

Finalsieg gegen Köln Crefelder SC erstmals deutscher Meister im Inline-Skaterhockey

Foto: Stephan Mayer

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte ist der Crefelder SC 1987 e.V. deutscher Meister im Inline-Skaterhockey. Zwar verloren die Skating Bears am Samstag das zweite Finalspiel mit 6:8 gegen die Köln Rheinos, vor einer Woche hatten sie das erste Finale aber klar mit 11:3 gewonnen und damit bereits den Grundstein für die Meisterschaft gelegt.

Der Titel wurde in diesem Jahr in einer Kurzsaison ausgespielt. Die Bundesligisten wurde diesmal in zwei Gruppen mit jeweils fünf Mannschaften eingeteilt und so die Playoff-Teilnehmer ermittelt. Krefeld und Samurai Iserlohn hatten ihre beiden Gruppen gewonnen. Krefeld hatte im Halbfinale die Rockets Essen ausgeschaltet, Köln hatte sich gegen Iserlohn durchgesetzt.

Erfreuliche Randnotiz: Kein Spiel der ersten Bundesliga fiel aus. Alle Partien wurden wie geplant absolviert, nicht zuletzt auch wegen der guten Hygienekonzepte der Heimmannschaften.

In der neuen Saison deren Teilnehmerfeld am Sonntagabend bekannt gegeben wurde, sollen elf Mannschaften an den Start gehen. Dies sind Bissendorfer Panther, Crash Eagles Kaarst, Crefelder SC, Duisburg Ducks, Düsseldorf Rams, IVA Rhein-Main Patriots (Aufsteiger), HC Köln-West Rheinos, Samurai Iserlohn, SHC Rockets Essen, TV Augsburg, Unitas Berlin.


Kurznachrichtenticker

  • vor 7 Stunden
  • Günter Oswald ist neuer Managing Director Academy & Youth an der Red Bull Eishockey Akademie. Der 53-Jährige war zuletzt als Spielerberater tätig und bringt viel Erfahrung als langjähriger DEL-Profi, Trainer und Funktionär mit zu den Red Bulls.
  • vor 11 Stunden
  • Derek Mayer (zuletzt bei den Starbulls Rosenheim) als neuer Co-Trainer sowie Juha Lehtola (zuletzt in gleicher Funktion bei HPK/Liiga) als Torwart- sowie Video-Coach komplettieren das Trainerteam der Augsburger Panther. Neuer Head Coach des Clubs aus der PENNY DEL ist seit Ende April Peter Russell.
  • vor 14 Stunden
  • Derek Damon, der als Spieler unter anderem in Deutschland für die Kassel Huskies und die Heilbronner Falken aktiv war, wird Nachfolger von Gerry Fleming (künftig Head Coach der Löwen Frankfurt) bei den Iowa Heartlanders (ECHL). Damon war in der vergangenen Saison bereits Flemings Co-Trainer.
  • gestern
  • Die Dresdner Eislöwen (DEL2) werden auch in der neuen Saison mit den TecArt Black Dragons Erfurt aus der Oberliga Nord kooperieren. Die Talente Adam Kiedewicz, Nick Jordan Vieregge, Jussi Petersen, Joshua Geuß, Bruno Riedl und Ricardo Hendreschke kamen in schon 2021/22 für Erfurt zum Einsatz.
  • vor 4 Tagen
  • Im Import-Draft der nordamerikanischen Ausbildungsligen, unter dem Dach der Canadian Hockey League, haben die Edmonton Oil Kings Luca Hauf ausgewählt (59. Pick). An der Nummer eins wurde der Slowake Adam Sykora von den Medicine Hat Tigers gewählt.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige